Absolventenkolloquium der Klassischen Archäologie

Das Fach Klassische Archäologie lädt herzlich zum Absolventenkolloquium im Wintersemester 21/22 ein:

5. November (16.15)
Sonja Bäse: Landwirtschaftliche Aspekte römischer Villae rusticae und anderer Agrarbetriebe in Italien im Vergleich mit den westlichen Provinzen
Laura Nazim: Probleme der hellenistischen etruskischen Steinsarkophage

14. Januar (16.15)
Theresa Rafflenbeul: Herakleia Minoa – Überlegungen zur Bedeutung der Siedlung im Kontext der Landnutzung

Bitte folgen Sie dafür dem zoom Link: https://ruhr-uni-bochum.zoom.us/j/65830369654?pwd=anZnTGE4dDhhR3h5TXEyZFZNY1pyZz09

Meeting-ID: 658 3036 9654, Passwort: 301567


Einladung zum Stipendientag 2021


Liebe Stipendieninteressierte,
das Team Talentförderung veranstaltet am 18. März gemeinsam mit der Research School den Online-Stipendientag. Die Frage "Wen suchen Stipendiengeber?" und "Was muss ich für eine Stipendienbewerbung mitbringen?" beantworten Vertrauensdozierende unterschiedlicher Förderwerke in einer Podiumsdiskussion. Im Anschluss folgen zwei Workshops, jeweils mit Schwerpunkt Studienstipendien oder Promotionsstipendien. Neben einem Überblick zur Stipendienlandschaft durch die Talentförderung, berichten hier Stipendiaten über ihrem Weg in die Förderung und geben Tipps für die Bewerbung. Studierende, die sich für die Veranstaltung anmelden möchten und sich für ein Studienstipendium oder auch ein Promotionsstipendium interessieren, können sich bis zum 15.03. anmelden. Alle Infos zum Stipendientag und zur Anmeldung finden Sie hier
https://studium.ruhr-uni-bochum.de/de/stipendientag-2021.


Ankündigung der Workshopreihe Eine etwas andere Archäologie des Wissens III

Die nächste Veranstaltung der Workshopreihe "Eine etwas andere Archäologie des Wissens" findet am 11.02.2021 statt.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden PDF-Dokument.


Neue Regelungen für die Durchführung von Lehrveranstaltungen


Das Rektorat hat am 02.12.2020 folgende Regelungen für die Durchführung von Lehrveranstaltungen an der RUB beschlossen:

1. Alle Lehrveranstaltungen für Erstsemester (unter Einschluss der Zweitsemester, die ja ebenfalls noch keine Präsenzveranstaltungen hatten) können wie geplant weiter in Präsenz durchgeführt werden.

2. Lehrveranstaltungen wie Laborpraktika oder vergleichbare Formate, die besondere Räumlichkeiten, Ausstattungen oder sonstige besondere Rahmenbedingungen benötigen und damit Präsenzlehre erfordern, können wie geplant in Präsenz weiterlaufen.

3. Alle übrigen Lehrveranstaltungen (Seminare, Übungen, Vorlesungen etc.), die nicht unter die Regelungen zu Nr. 1 oder 2 fallen, sind ab 07.12.2020 bis auf weiteres online anzubieten.

Weitere Information erhalten Sie auf der Infoseite der RUB


Workshopreihe: Eine etwas andere Archäologie des Wissens (II)

Ankündigung



Die „un-erhabenen“ Landschaften. oder Was wenn der Wein kein Sorgenbrecher mehr ist?

Ein interdisziplinärer Workshop mit Texten und Lektüren von Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Hafis Schirazi und Nezami (Chosrau und Schirin).

Online-Workshop 10.12.2020; 16-20 Uhr
Veranstalter: Dr. Yahya Kouroshi

„Die Möglichkeit, sich dem Anderen zu öffnen, ist ebenso wesentlich für das Wesen des Hauses wie die geschlossenen Fenster und Türen.“ (E. Lévinas, Totalität und Unendlichkeit) Ebenso beschreibt Jalal-al-Din Rumi in den einleitenden Worten in „Masnawi“ (Buch VI) die Bedingungen und Handlungsmöglichkeiten der menschlichen Wahrnehmung: “[…] so wie jeder Stern ein gewisses Maß und eine Wirksphäre hat, in der er am Himmel wirken kann; oder wie der Herrscher einer Stadt, dessen Autorität in dieser Stadt gilt, doch jenseits der Lehen dieser Stadt regiert er nicht.“ (J. Rumi, Masnawi)

Mit diesen Denkansätzen und Konzepten der logischen Öffnung und Schließung von Lévinas und Rumi (sowie anknüpfend an Foucault) sind Orientierungspunkte der Workshopreihe „Eine etwas andere Archäologie des Wissens“ angesprochen, die sich interkulturellen Themenfeldern und interdisziplinären Fragestellungen widmet. Angestrebt wird, mit ideengeschichtlich-verflechtungsgeschichtlichem Verfahren (connected / entangled histories; boundary objects), einen Beitrag zu einem konstruktiven interdisziplinären und interkulturellen Dialog zu leisten. Dieser Austausch soll über den disziplinären Expertenfachkreis zwischen Geschichtswissenschaften und Philologien hinausreichen. Von besonderem Interesse sind dabei ästhetisch-mediale und rezeptionsgeschichtliche Dimensionen der Produktion des historischen Wissens - den aktuellen Forschungsstand als Bedingung dieses Wissens berücksichtigend-, um auf Forschungslücken der disziplinären Forschungsarbeit aufmerksam zu machen. Zugleich können daraus neue Impulse und Handlungsmöglichkeiten für die Stärkung interdisziplinärer Forschung entstehen. Archäologie als Fachgebiet mit doppelten Rahmenbedingungen innerhalb der Geschichts- und Technikwissenschaften besitzt optimale Kapazitäten, die Entwicklung eines gelingenden, interdisziplinären, kulturwissenschaftlichen Dialogs zu gewährleisten.

Das aktuelle Format der Workshopreihe besteht aus Workshops, Vorträgen mit entsprechendem Lektürematerial sowie anschließender Diskussionsrunde. Die Online-Workshops sind öffentlich und richten sich speziell an Studierende und Forschende der kultur- und geschichtswissenschaftlichen Disziplinen für einen tieferen Einblick in die interdisziplinären Forschungsdebatten.

Ergänzende Lehrveranstaltung im Wintersemester 2020/21

Seit Kurzem ist Frau Dr. Margarita Voulgaropoulou Juniorprofessorin für Geschichte der Materialität in transmediterranen Bezügen an der Ruhr-Universität Bochum. Sie bietet kurzfristig im Wintersemester Hauptseminare an, die auch für Studierende der Archäologien von Interesse sind:
040177: HS: Early Modern Mediterranean Mobilities: A Cultural History of Intra- and Trans-Mediterranean encounters
040178: HS: Art and the Plague: Societal change and artistic production in response to epidemics in the Late Medieval and Early Modern Mediterranean

Das Hauptseminar 040177 haben wir sowohl mit der Vorlesung 040412 von Professor Albers als auch mit der Vorlesung 040439 von Professor Stöllner modularisiert. Der Besuch des Hauptseminars 040178 könnte im Rahmen des Ergänzungsbereichs vorgenommen werden.
Bitte wenden Sie sich bei Interesse an die Dozentin (Margarita.Voulgaropoulou@ruhr-uni-bochum.de), um sich über den Ablauf, die Anforderungen und die Leistungsnachweise zu informieren.


Ausfall Absolvent*innenkolloquium

Liebe Absolvent*innen,

aufgrund verschiedener Faktoren müssen wir das für den 10.07. angesetzte Absolvent*innenkolloquium auf einen späteren Termin verschieben. Über die genauen Modalitäten werden wir die betreffenden Studierenden in absehbarer Zeit in Kenntnis setzen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. des. A. Abar, Prof. Dr. W. Ebel-Zepezauer, Prof. Dr. Th. Stöllner, Prof. Dr. C.
von Rüden


Verlängerung der An- und Abmeldemöglichkeiten in eCampus

Die An- und Abmeldefristen in eCampus wurden aus aktuellem Anlass bis zum 30.04.2020 verlängert!


Field School Fundbearbeitung im Sommer 2020

Im Sommer bietet das Institut für Archäologische Wissenschaften unter der Leitung von Prof. Dr. Bärbel Morstadt und Dr. Barbora Weissová für interessierte Studierende der RUB ein Praktikum zur Fundbearbeitung in Nora (Sardinien) an.
Reise- und Unterbringungskosten werden übernommen. Weitere Informationen im Anhang.


Praktikum Nora   (1.1 MB)

Lehrgrabungen des Deutschen Bergbau-Museums im Sommer 2020

Im Sommer 2020 bietet das Deutsche Bergbau-Museum Bochum wieder Lehrgrabungspraktika an.

Interessierte Studierende finden im Anhang weitere Informationen.


Modul An- & Abmeldefristen für das Sommersemester 2020

Anmeldebeginn: 06.03.2020, 08:00 Uhr
Anmeldeschluss: 09.04.2020, 12:00 Uhr


Auslaufende Prüfungsordnungen 2004 - 2012

Die Prüfungsordnungen 2004 - 2012 laufen zum Ende des Sommersemesters 2020 aus. Abschlüsse im Rahmen dieser Studien- bzw. Prüfungsordnungen können nur noch bis zum 30.09.2020 erfolgen. Sollte dies nicht möglich sein, erfolgt automatisch eine Umschreibung in die aktuelle Prüfungsordnung zum 01.10.2020.
Sofern Sie von diesem Vorgang betroffen sein sollten, wenden Sie sich bitte innerhalb der nächsten Wochen an die Studienfachberater des Instituts.


2 Studierende für eTutoring Archäometrie gesucht

Sie suchen noch eine sinnvolle Alternative um Punkte im Optionalbereich zu erwerben?
Wie wäre es mit dem Modul eTutoring?

Gesucht werden 2 Studierende mit Interesse an der Betreuung der Moodle Plattform für das
PS Archäometrie im SS 2020.

Voraussetzung: Erfolgreicher Abschluss des Proseminars Archäometrie, Interesse an Vermittlung und Gestaltung wissenschaftlicher Inhalte, Zuverlässigkeit.
Sie gestalten die Inhalte nach Rücksprache mit den Dozentinnen und Dozenten, spezielle Vorkenntnisse im Fach sind daher zwar wünschenswert, aber nicht notwendig. Eine Qualifizierungsphase zum Thema eTutoring wird durch das RUBel Team geleistet. Die entsprechenden Veranstaltungen finden in den Semesterferien am Campus statt. Zu den Bedingungen informieren Sie sich bitte auf der Homepage https://www.rubel.rub.de/etutoring .
Aussagekräftige Bewerbungen senden Sie bitte bis zum 24.01.2020 an nicole.boenke@rub.de


Blockveranstaltung "Statistik für Archäologen mit R"

Das Blockseminar "Statistik für Archäologen mit R" von Arne Windler findet vom 03.02.2020 bis 05.02.2020 zwischen 9:00 und 17:00 Uhr statt.


Der Vortrag von Herrn Roppa im Rahmen des Kolloquiums "Neue Funde und Forschungen" muss leider abgesagt werden

Der Vortrag am 09.01. von Andrea Roppa (Padua) zur „Production, Trade and Colonial Encounters in the Archaic western Mediterranean“ wird leider Ausfallen.


Blockveranstaltungen im Februar

Optionalbereich, Weltkriegsarchäologie (SE)
Weidner, Zeiler
11.01.2020, 08.02.2020, 15.02.2020 jeweils 9:00-17:00 Uhr
Raum 1, Haus der Archäologien, Am Bergbaumuseum 31

040 454 Einführende Übungen in die Archäometrie (ÜB)
Daniel Demant: 04.-06. Februar 2020, 9 Uhr bis ca. 16/17 Uhr, der Raum wird kurzfristig bekannt gegeben.
Bitte melden Sie sich bei Teilnahmewunsch bei Herrn Demant:
Daniel Demant

040 412 Archaismus und Klassizismus in der römischen Kaiserzeit (SE)
Eicke Granser: Di 10-12 h, Raum 2, erste Sitzung: 26.11., zzgl.
Blocktermine im Februar

040 411 Gärten und Landschaften in der römischen Welt (SE)
Eicke Granser: Di 12-14 h, Raum 2, erste Sitzung: 26.11., zzgl.
Blocktermine im Februar


Änderungen bei Lehrveranstaltungen

040 454 Einführende Übungen in die Archäometrie
Mi 16-18 h Raum 1 Salzmann

Die Veranstaltungssitzungen von Frau Salzmann müssen leider zunächst ausfallen. Wir bemühen uns derzeit dringend um einen Ersatz für frau Salzmann und melden uns zeitnah mit weiteren Informationen bei Ihnen. Wir sind guter Dinge, dass die Veranstaltung mit einem anderen Dozenten/einer anderen Dozentin bald stattfinden kann.
Wir bitten um Verständnis.


040 411 Gärten und Landschaften in der römischen Welt (SE)
Di 12-14 h Raum 2 Blume-Jung

040 412 Archaismus und Klassizismus in der römischen Kaiserzeit (SE)
Di 10-12 h Raum 2 Blume-Jung

Frau Blume-Jung ist leider für längere Zeit krank geschrieben. Die Veranstaltungssitzungen müssen also zunächst ausfallen. Wir bemühen uns derzeit dringend um einen Ersatz für Frau Blume-Jung und melden uns zeitnah mit weiteren Informationen bei Ihnen. Wir sind guter Dinge, dass die Veranstaltungen mit einem anderen Dozenten/einer anderen Dozentin bald stattfinden können.
Wir bitten um Verständnis.


Lehrveranstaltung „Römische Bewaffnung und Ausrüstung“

Lehrveranstalung 040431 "Römische Bewaffnung und Ausrüstung", Dr. Norbert Hanel

Die Veranstaltung muss leider kurzfristig als Block nach Ende der Vorlesungszeit stattfinden. Termine und Raum werden noch bekannt gegeben.


Lehrveranstaltung „Handel, Handwerk und Verkehr im Mittelalter und früher Neuzeit“

040438 „Handel, Handwerk und Verkehr im Mittelalter und früher Neuzeit“
Dr. Maxi Platz, freitags 14-18 Uhr 14-täglich.
Termine: 25.10.19, Einführungssitzung - 8.11.19 - 22.11.19 - 6.12.19 -
20.12.19 - 17.1.20 - 31.1.20


Affiner Bereich WS 2019/20

Zusätzlich zu den im Vorlesungsverzeichnis genannten Veranstaltungen stehen 5 Plätze in der folgenden Veranstaltung der Religionswissenschaften zur Verfügung:
LV-Nr.: 210037, Titel: Religionsarchäologie Anatoliens und der Ägäis
Dozentin: Lilith Apostel
Termin: Montags 12-14 Uhr
Raum: Universitätsstr. 90a, 0.13