Zweithörer an der RUB

Studentin
Zweithörer an der RUB sind Studierende, die an einer anderen Hochschule eingeschrieben sind und sich zusätzlich an der Ruhr-Uni für dasselbe oder ein anderes Fach / andere Fächer einschreiben wollen. Zweithörer sind wie Ersthörer reguläre Studenten der RUB und können anerkannte Leistungsnachweise erwerben und Prüfungen ablegen.

Bitte beachten Sie ggf. bestehende Zulassungsbeschränkungen in ersten oder höheren Fachsemestern!

Wenn Sie bereits ein Studium abgeschlossen haben (Bachelor, Master, Staatsexamen...), dann sind Sie Zweitstudienbewerber - vorher nicht!

Zweithörer nur für eine Prüfung?

Zweithörerinnen oder Zweithörer, die an der Ruhr-Universität Bochum eine Prüfung ablegen wollen, haben mit dem Antrag auf Zulassung eine Bescheinigung der Hochschule, bei der sie ordentlich eingeschrieben sind, vorzulegen, aus der ersichtlich ist, ob und gegebenenfalls welche Prüfungen die Studierende oder der Studierende in dem von ihr oder ihm beantragten Studiengang bereits dort abgelegt hat. Diese Bescheinigung, die in doppelter Ausfertigung vorzulegen ist, muss ausweisen, ob die angegebenen Prüfungen von der Studierenden oder dem Studierenden bestanden oder gegebenenfalls nicht bestanden wurden. Eine Ausfertigung dieser Bescheinigung wird vom Studierendensekretariat dem an der Ruhr-Universität Bochum zuständigen Prüfungsamt übersandt.

Diese Bescheinigung benötigen Sie nicht, wenn Sie das Transcript of Records Ihrer Erst-Universität der Studienfachberatung Ihres Faches in Bochum vorlegen und die Fachberatung der RUB Ihre bisherigen CreditPoints anerkennt und Sie ggf. in ein höheres Fachsemester einstufen kann.

Zweithörerschaft - Das Studium an 2 Hochschulen in 2-Fächer-Studiengängen

Zweithörer, die an ihrer Heimatuniversität ein Fach studieren und in Bochum das 2. Fach studieren wollen (Bachelor, Lehramt...), können an der Ruhr-Universität nur für 2 Fächer im 2-Fach-B.A. als Zweithörer eingeschrieben werden (Beispiel: Sprachwissenschaft an der TU Dortmund und Spanisch an der RUB). Dabei kann das 2. Fach zulassungsfrei sein ("Dummie-Fach").
Lassen Sie sich bei Ihrem zuständigen Prüfungsamt an Ihrer Erst-Uni diese Kombination genehmigen.

Für die Ruhr Universität gilt: Der Gemeinsame Prüfungsausschuss kann als zweites Fach im Rahmen des Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengangs ein anderes an der Ruhr-Universität Bochum oder an einer anderen Hochschule im Geltungsbereich des Grundgesetzes vertretenes Studienfach zulassen, das in einem Studiengang mit etwa 71 CP geregelt ist. Studienfächer anderer Hochschulen können nur zugelassen werden, soweit sie an der Ruhr-Universität Bochum selbst nicht studierbar sind.

Wenn Sie Ihr 2. Fach an der Ruhr-Uni studieren wollen, benötigen Sie auch als Zweithörer eine Zulassung, wenn dieses Fach zulassungsbeschränkt ist.
Eine verbindliche Regelung für die Zweithörerschaft und die Anerkennung von Modulen gibt es an der Ruhr-Universität nur mit der Universität Dortmund in der Lehrerausbildung ("Spagat-Studium") - nicht für andere Studienabschlüsse und nicht mit anderen Hochschulen.
Spagat-Studium in der Lehrerausbildung.

Umgekehrt:
Wenn Sie das 1. Bachelor-Fach in Bochum studieren und sich an einer anderen Universität als Zweithörer für Ihr 2. Fach einschreiben, benötigen Sie eine Genehmigung des Gemeinsamen Prüfungsausschusses für die Bachelor- und Master-Studiengänge in Bochum.

Wichtig:
Wenn Sie überlegen, 1 Fach an einer Universität und das 2. Fach an einer anderen Universität zu studieren, sollten Sie sich diese Kombination immer und schriftlich von dem Prüfungsamt genehmigen lassen, das für Ihr Bachelor- bzw. Master-Examen zuständig ist. Klären Sie auch, ob es bestimmte Anforderungen an Module, Leistungsnachweise und z.B. Anzahl der CreditPoints gibt, damit CP einer anderen Hochschule angerechnet werden können. Zuständig ist in der Regel das Prüfungsamt der Uni, bei der Sie Ersthörerin sind. Ansonsten könnte es passieren, dass Ihnen Ihr Prüfungsamt aus formalen Gründen kein Bachelor- oder Master-Zeugnis ausstellen kann.

Die Zulassung kann innerhalb der festgesetzten Fristen für das jeweilige Semester im Studierendensekretariat beantragt werden. Mit dem Antrag sind das

  • Studienbuch bzw. eine aktuelle Studienbescheinigung mit den Angaben des Studienganges und der Fachsemesterzahl
  • der Studentenausweis
  • die Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur) im Original zur Einsicht
  • und ggf. der Zulassungsbescheid bei zulassungsbeschränkten Fächern

vorzulegen. Studenten, die sich an einer anderen Hochschule bereits im zweiten oder höheren Semester befinden, haben gleichzeitig

  • den Nachweis über Ihre erfolgte Rückmeldung zum Folgesemester

vorzulegen.

Wenn Sie ein Studienfach in Bochum und das 2. Fach an einer anderen Universität studieren wollen, müssen Sie sich an beiden Hochschulen zu den festgesetzten Fristen einschreiben; die Hochschulen tauschen die Einschreib-Daten nicht aus. Bei zulassungsbeschränkten Fächern stehen die genauen Termine im Zulassungsbescheid. Wenn Sie zu den dort genannten Fristen nicht persönlich zur Einschreibung zur Ruhr-Uni - auch als ZweithörerIn - kommen, verfällt Ihre Zulassung.
Andere Hochschulen können andere Verfahren zur Einschreibung vorsehen, z.B. eine schriftliche Einschreibung.

Zweithörerschaft beim Studierenden-Sekretariat

Einschreibung an der Ruhr-Universität

Zweithörer: Zulassungsbeschränkte Fächer

Wenn Sie an der Ruhr-Universität in einem zulassungsbeschränkten Fach Zweithörer werden wollen, benötigen Sie wie Ersthörer eine Zulassung zum Studium. Sie müssen sich also wie Ersthörer bei uns online für einen Studienplatz bewerben.

Wenn Sie schon im selben oder einem vergleichbaren Fach im höheren Fachsemester sind, können Sie auch als Zweithörer eine Einstufung in ein höheres Fachsemester beantragen. Falls Ihr Fach auch im höheren Fachsemester zulassungsbeschränkt ist, müssen Sie sich dann ggf. auch für einen Studienplatz im höheren Fachsemester bewerben.

In der Regel lassen wir in zulassungsbeschränkten Fächern keine Zweithörer zu.

Bewerbung 1. Fachsemester

Bewerbung höheres Fachsemester

Sozialbeitrag

Zweithörer zahlen keinen Sozialbeitrag, da sie diesen schon bei ihrer Erstuniversität entrichtet haben. Zweithörer erhalten somit auch kein Semesterticket des Verkehrverbundes Rhein-Ruhr. Die Einschreibungsfristen für Gast- und Zweithörer entsprechen nicht immer den Fristen für die Einschreibungen für Ersthörer! 

Vom Zweithörer zum Ersthörer

Wenn Sie bereits Zweithörer bei uns sind, aber Ersthörer werden wollen, dann müssen Sie sich an Ihrer alten Erst-Uni exmatrikulieren und bei uns komplett neu einschreiben. Nutzen Sie dazu die Online-Einschreibung und kommen Sie anschließend zur persönlichen Einschreibung ins HZO der Ruhr-Uni.
Wenn Sie an der Ruhr-Uni in einem zulassungsbeschränkten Fach als Zweithörer eingeschrieben sind, behalten Sie jedoch Ihren Studienplatz und müssen sich nicht neu bewerben. Ihre Zulassung als Zweithörerin gilt auch für den Wechsel zur Ersthörerin, eine erneute Bewerbung oder Zulassung ist nicht erforderlich, auch nicht im höheren Fachsemester.
Mitbringen müssen Sie noch einmal eine neue Krankenversicherungsbescheinigung, Ihr Abi-Zeugnis, ein Passbild sowie eine Studienbescheinigung Ihrer Erst-Hochschule, aus der Ihr dortiger Studienverlauf hervorgeht. Sie bekommen bei uns auch eine neue Matrikel-Nummer für Ersthörer. Sie bleiben bei uns in Ihren Fächern, für die Sie bei uns als Zeithörerin eingeschrieben sind, in Ihrem aktuellen Fachsemester, Ihre Leistungsnachweise bleiben alle gültig. Sie müssen lediglich dem eCampus-Support-Team Ihre neue und alte Matrikel-Nummer mitteilen, damit Ihre absolvierten Module Ihrer neue Matrikelnummer zugeordnet werden.

Rückmeldung von Zweithörern

Jeder Zweithörer, der beabsichtigt, sein Studium an der Ruhr-Universität Bochum im folgenden Semester fortzusetzen, hat sich innerhalb der von der Hochschule festgesetzten Rückmeldefristen im Studierendensekretariat zurückzumelden. Bei der Rückmeldung sind

  • eine aktuelle Studienbescheinigung (für das folgende Semester) der Hochschule, bei der Sie als Ersthörer eingeschrieben sind und
  • die letzte Zweithörerbescheinigung der Ruhr-Universität Bochum

vorzulegen.

Zweithörer, die sich innerhalb der Rückmeldefristen nicht zurückgemeldet haben, werden aus der Liste der Zweithörer der Ruhr-Universität Bochum gestrichen (Zwangsexmatrikulation).

A C H T U N G ! Es erfolgt keine Androhung der Streichung!!!

Rückmeldung für Zweithörer beim Studierendensekretariat

Studium im Rahmen der UA Ruhr

Als Studierender an einer der Universitäten der Universitätsallianz Ruhr (Ruhr-Universität Bochum, Technische Universität Dortmund, Universität Duisburg-Essen) können Sie ohne großen Aufwand einzelne Lehrveranstaltungen an den genannten Universitäten besuchen und auch Prüfungen ablegen. Sie brauchen jedoch das Einverständnis der Fakultät, an der Sie im Rahmen der UA Ruhr studieren wollen bzw. eine Anmeldung beim zuständigen Prüfungsamt.
Studierende, die an der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) teilnehmen, das heißt an der Universität Dortmund oder Duisburg/Essen eingeschrieben sind, müssen keinen Antrag auf "kleine Zweithörerschaft" stellen und auch keinen Beitrag entrichten.

Studierende, die an einem der UA Ruhr-Standorte eingeschrieben sind, werden an den beiden Partneruniversitäten in allen Belangen als Zweithörer/innen behandelt (Status „kleiner Zweithörer“). Prüfungsergebnisse werden von Amts wegen an die jeweilige Ersthochschule übermittelt. Zusammen mit dem Antrag ist eine Studienbescheinigung der Ersthochschule vorzulegen.

Bitte füllen Sie dazu das folgende Formular aus und lassen es sich in der von Ihnen gewünschten Fakultät / Prüfungsamt unterschreiben und stempeln.

Antrag auf Zulassung zu Lehrveranstaltungen/Prüfungen im Rahmen der UA Ruhr