Der Optionalbereich im 2-Fächer-Bachelor-Studium

Studenten

Der Optionalbereich ist integraler Bestandteil des 2-Fächer-Bachelor-Studiengangs. Eine getrennte Einschreibung für den Optionalbereich ist nicht erforderlich, die Studieneinheiten sind in das Bachelor-Studium integriert.
Im Optionalbereich müssen Sie insgesamt 30 CP (Credit Points) erwerben.

Im Optionalbereich soll neben der fachwissenschaftlichen Ausbildung die Vermittlung weiterer berufsqualifizierender Schlüsselqualifikationen oder eine forschungsorientierte, interdisziplinäre Module im Vordergrund stehen. Sie erhalten zudem die Möglichkeit, im Rahmen Ihres Studiums über die eigenen Fächergrenzen hinaus zu blicken.

Der Optionalbereich seit dem Wintersemester 2015/16: Profile statt Gebiete

Grafik Optionalbereich

Der Optionalbereich orientiert sich noch konsequenter an individuellen Profilbildungsmöglichkeiten für Sie als Studierende.

Seit dem Wintersemester 2015/16 ist es möglich, Profile im Optionalbereich zu studieren. Die Profile sind inhaltlich nach Interessenlagen konzipiert. Innerhalb der Profile können Sie individuelle Schwerpunkte bilden, müssen dies aber nicht. Die neuen Rahmenbedingungen sind einfach: Erbringen Sie 20 oder mehr CP innerhalb eines Profils (Lehramt 25 CP), wird dieses in Ihren Abschlussdokumenten ausgewiesen. Sie haben grundsätzlich die freie Auswahl aus allen Modulen im Optionalbereich, die Profilen zugeordnet sind.

Sie bilden Ihr ganz persönliches Profil entweder innerhalb der inhaltlichen Profile oder im offenen Profil. Die inhaltlichen Profile bieten Ihnen eine Hilfe bei der Profilbildung. Sie übernehmen die Verantwortung für die Bildung eines eigenen Profils.

In den kommenden Semestern wird das Angebot von Modulen, in denen Sie ganz persönlich noch mehr Verantwortung übernehmen können, größer. Anspruchsvolle Module, in denen Sie Ihr eigenes Forschungsprojekt entwickeln oder ein selbst entwickeltes Praxisprojekt (z.B. auch im Ausland) umsetzen können, kommen hinzu.

Folgende Profile sind möglich:

Mehr Details zu den Profilen

Zu allen genannten Themengebieten des Optionalbereichs erhalten Sie detaillierte Informationen im Studiendekanat für den Optionalbereich.

Studiendekanat für den Optionalbereich
Gebäude GBCF, Ebene 04, Raum 409
Telefon:0234-32-29222, Fax: 0234-32-14372;
Mail: optionalbereich@ruhr-uni-bochum.de
Web-Site: www.optionalbereich.de

Sie können die Veranstaltungen im Optionalbereich nutzen, um während des Studiums ein individuelles Profil für Berufsfelder oder für die Forschung zu entwickeln, die Sie nach Ihrem Studium anstreben.

Der Optionalbereich bis Sommersemester 2015

Der alte Optionalbereich bietet Lehrveranstaltungen aus folgenden sechs Gebieten:

  • Gebiet 1: Fremdsprachen
  • Gebiet 2: Kommunikation
  • Gebiet 3: Informationstechnologien
  • Gebiet 4: Interdisziplinäre Studieneinheiten und/oder Studieneinheiten anderer Fächer
  • Gebiet 5: Praktikum
  • Gebiet 6: Schul- und unterrichtsbezogene Studien / Bildungswissenschaften.

Aus mindestens drei der sechs genannten Gebiete sind Studienleistungen nachzuweisen. Diese Studienleistungen werden nicht durch Ihre Studienfächer bestimmt; die Auswahl der Veranstaltungen treffen Sie vielmehr ihren individuellen Interessen entsprechend selbst.

Optionalbereich Lehramt / Bildungswissenschaften

Wenn Sie den Master of Education anstreben, muß der Optionalbereich genutzt werden, um die dafür erforderlichen Zugangsvoraussetzungen für den M.Ed. zu erbringen.
Als Zulassungsvoraussetzung zum Master of Education müssen eine Reihe von Praktika und Module aus dem Bereich der Bildungswissenschaften absolvieren.

Mehr dazu in
Praktika & Schul- und unterrichtsbezogene Studien

Praktika

Praktika sind ein wesentlicher Bestandteil des Optionalbereichs für die 2-Fächer-Bachelor-Studiengänge. Sie vermitteln zusätzliche berufsbefähigende Kenntnisse und Fähigkeiten und werden im Optionalbereich mit Credit Points kreditiert. Praxiserfahrungen sind ein wesentliches Einstellungskriterium bei Ihrer späteren Suche nach einem Arbeitsplatz.

Praktika im Optionalbereich und Auslandsaufenthalte

Praktika in der Lehrerausbildung

Weitere Informationen und Beratung zum Bachelor-Studiengang:
Sie haben jederzeit die Möglichkeit sich an die Fachberater/innen der einzelnen Fächer zu wenden. Nutzen Sie dieses Angebot! Eine Liste der Fachberater/innen für alle Studiengänge (mit Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Sprechstunden etc.) finden Sie auf unserer Download-Seite oder in der Infothek der Zentralen Studienberatung, Tel.: (0234) 32 22435, Mail: zsb@rub.de

Mehr Informationen

  • Veranstaltungen "Berufsorientierung" beim Career Service der Ruhr-Universität.