RUB » ZSB » Studienfächer » Bachelor & Master

Bachelor- und Master-Studiengänge

Lernender StudentAlle Fakultäten der Ruhr-Universität Bochum (außer Medizin, Rechtswissenschaft und die kirchlichen Abschlüsse) haben gestufte Bachelor- und Master-Studiengänge als Regelstudiengang eingeführt.

Auch für ein Studium eines gestuften Studiengangs benötigen Sie an der Ruhr-Universität die Allgemeine Hochschulreife, das Abitur.
Mehr zur HZB

Zweiphasiges, gestuftes Studium

Das gestufte Bachelor- und Master-Studium besteht aus zwei Phasen: der Bachelor-Phase (meist 1. - 6. Semester) und der Master-Phase (meist 7. - 10. Semester). Die erste, die Bachelor-Phase, endet mit dem Bachelor-Examen. Die zweite Phase, das Master-Studium, endet mit dem Master-Examen, das von seiner Qualifikation her den alten Diplom-, Staatsexamens- oder Magister-Abschlüssen entspricht.

In vielen Studienfächern der Ruhr-Universität können Sie nach dem Bachelor-Examen entscheiden, ob Sie Ihr Master-Studium mit dem Ziel "Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen" (Master of Education - nach einem 2-Fächer-Bachelor) oder mit dem Ziel des universitären, fachwissenschaftlichen Masters (Master of Arts oder Master of Science) fortsetzen wollen.

Ein-Fach- oder 2-Fächer-Bachelor und -Master-Studiengänge

BildIn fast allen geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächern bietet die Ruhr-Universität den Bachelor-Studiengang mit der Kombination von 2 Fächern an, die gleichwertig studiert werden und durch den Optionalbereich ergänzt werden. Auch die Lehrerausbildung in Bochum erfolgt im 2-Fächer-B.A.-Studiengang.

Diese 2-Fächer-Regelung gilt auch für diejenigen naturwissenschaftlichen Fächer, die zu einem Lehramtsabschluss führen; auch in diesen Fächern gehört der Optionalbereich zum Studium.

Daneben bieten die Natur- und Ingenieurwissenschaften ein Bachelor- und Master-Studium mit einem Fach an. In diesem Fall ist der Optionalbereich nicht Bestandteil des Studiums. Allerdings sind auch in vielen 1-Fach-Bachelor-Studiengäng wahlfreie Bereiche vorgesehen, in denen Sie Credit Points aus benachbarten oder Fächern Ihrer Wahl erwerben können.

In unserer Fächer-Liste ist bei jedem Studienfach aufgeführt, ob Sie das Fach in einem 1-Fach oder 2-Fach Bachelor studieren können.
In der Liste der Master-Studiengänge ist auch vermerkt ob der Lehramts-Master möglich ist (gekennzeichnet durch "M.Ed." - Master of Education).

  • Ein in Bochum erworbener Abschluss als Bachelor/Master of Arts bzw. Bachelor/Master of Science oder Master of Education (= Lehramt) ist international vergleichbar und erleichtert sowohl ein Studium im Ausland wie auch berufliche Tätigkeiten nicht nur in international agierenden Firmen, Institutionen, Verbänden und Forschungseinrichtungen.
  • Ein Studienaufenthalt im Ausland und die gegenseitige Anerkennung von Abschlüssen und Modulen (im In- und Ausland) wird wesentlich erleichtert.
  • Durch das Diploma Supplement (siehe unten) können sowohl andere Hochschule wie auch Arbeitgeber Ihre erworbenen Leistungen, Kenntnisse und Fähigkeiten wesentlich besser beurteilen.
  • Durch die Einführung des gestuften Studiensystems ist ein erster schneller berufsqualifizierender Abschluss mit dem Bachelor-Examen nach 3 Jahren möglich. Sie haben also die Möglichkeit, nach einem relativ kurzen, intensiven Studium in das Berufsleben einzusteigen.
  • Die Studienstruktur ist übersichtlich gestaltet. Durch das Modul-System finden Sie in allen Fächern gut ausgearbeitete und durchstrukturierte Studienpläne, die Ihnen die Planung und Organisation Ihres Studiums wesentlich erleichtern, auch in Fächern, in denen dies bisher weniger üblich war.
  • Gestufte Studiengänge beinhalten in der Regel die Vermittlung zusätzlicher Schlüsselqualifikationen in der Bachelor-Phase, die für Ihre späteren beruflichen Tätigkeiten sehr hilfreich sind. Zu diesem Zweck wurde an der Ruhr-Universität der Optionalbereich ("General Studies") im 2-Fächer-B.A.-Studiengang eingerichtet. Näheres hierzu im Text zum 2-Fächer-Bachelor.

Module

Die gestuften Studiengänge zeichnen sich durch eine bestimmte Struktur des Studiums aus. Sämtliche Lehrveranstaltungen sind modularisiert, d.h. zu thematisch zusammenhängenden Veranstaltungsblöcken (= Module) zusammengefasst, für die jeweils eine Gesamtnote vergeben wird. Dadurch soll ein vertiefender Wissenserwerb in einem Thema ermöglicht werden.
Jedes Modul setzt sich aus mindestens zwei thematisch aufeinander bezogenen Lehrveranstaltungen (Seminare, Vorlesungen, Übungen etc.) zusammen und erstreckt sich über maximal zwei bis drei Semester. Wie viele und welche dieser Module absolviert werden müssen, um zur Prüfung zugelassen zu werden, regeln die Prüfungs- und Studienordnungen der jeweiligen Fächer.

Credit Points

Für erfolgreich absolvierte Module vergibt die Universität Credit Points (CP), die der tatsächlichen Arbeitslast des Studiums und der einzelnen Module Rechnung tragen sollen.
Die Summe der CP je Semester beträgt ca. 30 (also ca. 60 pro Jahr), für die gesamte dreijährige Bachelor-Phase also 180 CP und für die anschließende zweijährige Master-Phase noch einmal 120 CP. Die Anzahl der pro Semester zu erbringenden CP schwankt je nach Studienfach etwas. Wenn Sie ein Modul erfolgreich abgeschlossen haben, erhalten Sie die dafür vorgesehenen CP "gut geschrieben".
Zusätzlich werden in den meisten Modulen Note vergeben.

Im 1-Fach-Bachelor-Studiengang erwerben Sie die 180 CP in Ihrem einen Fach (ggf. incl. Ergänzungsbereich), im 2-Fächer-Studiengang verteilen sich die 180 CP auf beide Fächer und den Optionalbereich (ca. 75 CP pro Fach plus 30 CP im Optionalbereich).
Die Verteilung der 180 CP in Zwei- oder Mehrfächer-Studiengängen kann an anderen Hochschulen anders geregelt sein. Ein Bachelor-Studium umfasst aber immer 180 CP.

Die für einen Credit Point vorgesehene Arbeitsbelastung beträgt ca. 25 - 30 Arbeitsstunden. Rechnen Sie daher bei Ihrem Studium mit einer Arbeitsbelastung von ca. 35 - 40 Std. pro Woche; diese Zeit beinhaltet nicht nur die Anwesenheit in Lehrveranstaltungen, sondern auch die Vor- und Nachbereitung zuhause oder in Bibliotheken etc. und auch die Klausur- und Prüfungsvorbereitungszeiten (180 CP * 30 Std. = 5400 Std. / 3 Jahre = 1800 Std. / 46 Wochen = 39,13 Std. pro Woche - oder bei 25 Std. = 4500 Std.).
Credit Points gibt es in der Regel für regelmäßige Teilnahme an den Lehrveranstaltungen und überprüfbare und benotete Leistungen (Klausur, Hausarbeit, Referat...).
Ergänzende Informationen auch in unserem Text zum Stundenplan.

Stundenplan

Durch das Credit Point-System können Sie also nachweisen, für einen Bachelor- bzw. Master-Abschluss eine bestimmte Anzahl von Stunden wissenschaftlich gearbeitet zu haben.
Lernen und Arbeiten an der Uni - was ist anders?

Die Master-Phase - Ihre Möglichkeiten

Voraussetzungen

Für die Einschreibung in den Master-Studiengang benötigen Sie als Voraussetzung die Allgemeine Hochschulreife, mindestens einen Bachelor-Abschluss sowie den Nachweis über eine absolvierte Studienberatung in Ihren Master-Fächern. Mit dem Abitur allein können Sie sich nicht in ein Master-Programm einschreiben.

Sie haben nach Ihrem Bachelor-Examen im 2-Fächer-Modell viele Optionen für Ihr Master-Studium oder für Ihr Berufsleben:

Sie können nach einem 2-Fächer Bachelor-Abschluss entscheiden wie Sie Ihr Studium fortsetzen:

  • Sie gehen mit dem ersten berufsqualifizierenden Abschluss, dem Bachelor of Arts oder dem Bachelor of Science, in den Beruf. Ein Master-Programm absolvieren Sie eventuell später nach einer Phase im Berufsleben.
  • Sie studieren die beiden Fächer der Bachelor-Phase weiter mit dem Ziel des fachwissenschaftlichen Master-Abschlusses.
  • Sie studieren die beiden Fächer der Bachelor-Phase mit dem Ziel des lehramtsbezogenen Master-Abschlusses: Master of Education (wenn beide Studienfächer auch Unterrichtsfächer in NRW sind!).
  • Sie studieren nur eines der beiden Fächer der Bachelor-Phase im 1-Fach-Master-Studium mit dem Ziel des fachwissenschaftlichen Master-Abschlusses; hier sind ggf. zusätzliche Studienleistungen erforderlich.
  • Sie studieren zwei Fächer, die den beiden Fächern der Bachelor-Phase vergleichbar sind, mit dem Ziel des fachwissenschaftlichen Master-Abschlusses im 2-Fächer Master-Studium; hier sind ggf. zusätzliche Studienleistungen erforderlich.
  • Sie studieren ein Fach, das eines der beiden Fächer der Bachelor-Phase vergleichbar ist, im 1-Fach-Master-Studium mit dem Ziel des fachwissenschaftlichen Master-Abschlusses; hier sind ggf. zusätzliche Studienleistungen erforderlich.

In einigen Fächern gibt es Einschränkungen bei den Wahlmöglichkeiten. Bitte lesen Sie die Studieninformationen zu Ihren Fächern, da dort Detail-Regelungen zu den Kombinationsmöglichkeiten und den möglichen Master-Programmen aufgeführt sind.

Ein Bachelor-Studium bereitet nicht nur auf den ersten Berufseinstieg vor, sondern liefert auch die Grundlagen für eine wissenschaftliche Ausbildung. Im Bachelor-Studium lernen Sie die Methodik, Systematik, Begrifflichkeiten, Kategorien und Strukturen sowie grundlegende Fragestellungen Ihrer ein oder zwei Disziplinen kennen.
Das Master-Studium in einem oder in zwei Fächern dient dazu, diese Fächer wissenschaftlich zu vertiefen und Ihr Wissen und Können zu erweitern. Es bereitet zum einen auf eine wissenschaftliche Tätigkeit an Hochschulen und Forschungseinrichtungen vor (mit Möglichkeit der Promotion), aber auch auf eine Reihe von Berufsfeldern, die eine vertiefte wissenschaftliche Ausbildung erfordern. Aufgrund ihrer fachlichen Kompetenz kommen für Master-Absolventinnen und -absolventen auch Positionen infrage, die mit Führungs-, Leitungs- und Personalverantwortung verbunden sind.

Abschlüsse

Zum Abschluss des Bachelor-Studiengangs erlangen Sie den akademischen Titel einer/eines "Bachelor of Arts" (B.A.) in den Geistes- und Sozialwissenschaften bzw. den eines/einer "Bachelor of Science" (B.Sc.) in den Natur- und Ingenieurwissenschaften, mit dem Sie, wenn Sie möchten, die Hochschule verlassen und in das Berufsleben einsteigen können.

Die sich ansonsten anschließende M.A.-, M.Ed.- oder M.Sc.-Phase dient der wissenschaftlichen Vertiefung bzw. dem Ziel "Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen"; an Ende der Master-Phase erlangen Sie mit Abschluss der Prüfungen den akademischen Grad einer/eines "Master of Arts" (M.A.) in den Geistes- und Sozialwissenschaften bzw. den einer/eines "Master of Science" (M.Sc.) in den Natur- und Ingenieurwissenschaften bzw. den Master of Education für das Lehramt. B.A.-/B.Sc.- und M.A.-/M.Sc.-Phase schließen jeweils mit einer schriftlichen Abschlussarbeit und entsprechenden Klausuren und Prüfungen ab.

Diploma Supplement

Am Ende Ihres Studiums erhalten Sie zusätzlich zum Abschlusszeugnis ein so genanntes Diploma Supplement, das über die tatsächlich besuchten Veranstaltungen und Module wie auch über die individuell gewählten Studienschwerpunkte Aufschluss gibt („Transcript of Records“). Auch potentiellen Arbeitgeber/inne/n können Sie dadurch leicht die im Rahmen Ihres Studiums erworbenen Kenntnisse verdeutlichen. Das Diploma Supplement wird sowohl zum Bachelor-Examen als auch zum Master-Examen ausgestellt.

Wenn Sie an einer anderen Uni oder gar im Ausland ein Master-Studium beabsichtigen (oder vorher die Uni wechseln wollen), dann sind Transcript of Record und Diploma Supplement sehr hilfreich, da nur dort aufgeführt ist, welche genauen Inhalte die Module hatten, die Sie im Bachelor absolviert haben. Nur anhand des Diploma Supplement kann eine andere Hochschule erkennen, welche Inhalte Sie genau im Bachelor studiert haben. Und nur so kann die neue Uni feststellen, ob die Studieninhalte, die Sie studiert haben, mit den Inhalten übereinstimmen, die an der neuen Uni gefordert werden.

Ein Transcript of Records ist die genaue Notenaufstellung für alle Ihre bestandenen Module.

Das Diploma Supplement beinhaltet also eine genaue Beschreibung des Studienverlaufs und der während des Studiums erworbenen Kompetenzen, ist so ein Zeugnis, das u.a. im Ausland besser zu lesen und leicht zu vergleichen ist und einen leichteren Zugang zu Beschäftigungsmöglichkeiten oder einem weiterführenden Studium im In- und Ausland bietet.

Qualitätssicherung durch Akkreditierung

Gestufte Studiengänge werden durch eine unabhängige Akkreditierungs-Agentur beurteilt. Diese Beurteilung („Akkreditierung“) soll u.a. die Qualität der Hochschulausbildung sichern. Im Akkreditierungsverfahren ist neben vielen anderen auch die Studierbarkeit der Studienfächer ein wichtiges Kriterium.
Die Akkreditierung 2-Fach-Modell ist abgeschlossen und die meisten anderen Studiengänge der Ruhr-Universität sind auch akkreditiert.
International garantiert die Akkreditierung Ihres Studiengangs, dass Sie an einer anerkannten Hochschule studiert haben, deren Qualität in Forschung und Lehre durch eine unabhängige, staatlich anerkannte Agentur zertifiziert wurde. Eine Einzel-Überprüfung von Hochschulen und Studienabschlüssen ist somit nicht mehr erforderlich.

  • Eine ausführliche Darstellung der Bachelor- und Master-Studiengänge finden Sie in unserer Broschüre "Bachelor- und Master-Studiengängen an an der Ruhr-Universität Bochum". Bitte laden Sie sich diese Broschüre als .pdf-Datei herunter (auch als Papierversion erhältlich).
  • Informationsbroschüre "Berufsfelder für Geisteswissenschaftler/innen" (Praxisnahes Studium - der Klassische Weg - Alternative Berufsfelder - Neue Berufe) beim Career Service der Ruhr-Universität, zum Download als .pdf-Datei unter "Broschüren" (auch als Papierversion erhältlich).