Psychologische Beratung und Psychotherapie:
Unser Grundverständnis

Unser Beratungsteam setzt sich aus überwiegend langjährig in der Studienberatung erfahrenen Kolleginnen und Kollegen zusammen; alle haben selbst ein Studium abgeschlossen und darüber hinaus therapeutische Zusatzqualifikationen erworben.
Unsere methodenübergreifende Arbeitsweise richtet sich nach dem jeweiligen anliegen der Ratsuchenden und integriert therapeutische Ansätze aus Gesprächspsychotherapie, kognitiver Verhaltenstherapie, systemischer- und Gestaltpsychotherapie.

Immer steht das persönliche Anliegen der Ratsuchenden im Zentrum der Beratung mit dem Ziel gemeinsamer Suche nach Lösungen und deren Umsetzung.
Um eine psychologische/Psychotherapie zum Erfolg zu führen, braucht es Engagement, Mut zur Selbstöffnung und Bereitschaft zur Veränderung auf Seiten des Ratsuchenden.

Von uns als Ihrem Wegbegleiter dürfen Sie Respekt, Wertschätzung und beraterisches Know-how, wie es z.B. in der Berufsordnung für psychologische Psychotherapeuten (s.a. M.H. Stellpflug/I. Berns, Psychotherapeuten Verlag, 2006) festgeschrieben wurde, erwarten.

Die Berufsordnung für Psychologische Psychotherapeuten regelt die Prinzipien und berufsethischen Grundsätze einer psychologischen Beratung und Psychotherapie.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der psychologischen Beratung in der Zentralen Studienberatung stehen hinter diesen berufsethischen Grundsätzen von Psychotherapeuten.

Falls Sie Fragen zur Psychologischen Beratung in der Zentralen Studienberatung haben, wenden Sie sich bitte an Frau Dipl.-Psych. Ranja Kaiser.

Kontakt

Falls Sie Fragen zur Psychologischen Beratung haben, wenden Sie sich bitte an Frau Dipl.-Psych. Ranja Kaiser.
Terminabsprachen bitte nur über unser Sekretariat.

Weitere Themen