RUB » ZSB » Bewerbung  » Nach der Bewerbung

Der Ablauf des Bewerbungsverfahrens für Bachelor-Studiengänge

Grafik eins zwei drei vier fuenf
Hinweis: Diese Darstellung zum Ablauf des Bewerbungsverfahrens an der Ruhr-Uni gilt für grundständige Studiengänge (Bachelor/Staatsexamen). Die Master-Bewerbung läuft in einigen Details anders ab, siehe dazu Master-Bewerbung.

Schritt 1: Die Bewerbung

Sie haben sich bei uns für alle Sie interessierenden Fächer in einem online-Formular bis zum 15.07. bzw. 15.01. beworben.
Bitte schicken Sie jetzt keine Unterlagen oder Zeugnis-Kopien, das ist für die Ruhr-Uni Bochum nicht nötig - außer Sie werden in der PDF-Datei (dem Kontrollblatt), die Sie mit der Bestätigungsmail erhalten haben, dazu aufgefordert. Wir prüfen alle Ihre Original-Unterlagen erst später bei der persönlichen Einschreibung - wenn Sie einen Zulassungsbescheid erhalten haben.
Internationale Bewerber müssen dagegen in der Regel immer Unterlagen an die Zulassungsstelle (admisson office) schicken.

Mit der Bestätigungs-Mail nach der online-Bewerbung bekommen Sie die Zugangsdaten zu unserem online - "Info-Portal Zulassung", in dem Sie angebotene Studienplätze annehmen (oder ablehnen) und den Stand Ihrer Bewerbung verfolgen können. Die Zugangsdaten sind Ihre Bewerber-Nummer und Ihr Geburtsdatum. Bewahren Sie diese Mail incl. Anhang und insbesondere Ihre Bewerber-Nummer bitte auf. Für diese Annahmeerklärung gelten bestimmte Fristen, die Sie im Zulassungsbescheid finden.

Zulassungsfreie Fächer (ohne NC)
Wenn eines Ihrer beiden Fächer zulassungsfrei ist: Zulassungsfreie Fächer erscheinen nicht in der Online-Bewerbung. Für zulassungsfreie Fächer können und müssen Sie sich nicht bewerben. Hier erhält jede/r Bewerber/in mit deutschem Abitur sicher einen Studienplatz. Zulassungsfreie Fächer geben Sie erst bei der online-Einschreibung oder spätestens bei der persönlichen Einschreibung einfach mit an.
Internationale Bewerber müssen sich auch für zulassungsfreie Bewerber online bewerben (siehe oben).

Zulassungsfreie Fächer (ohne NC)

Die besten Bewerber - Sofortige Zulassung

Die Bewerberinnen und Bewerber mit den besten Durchschnittsnoten im Abitur bekommen von uns mit der .pdf-Datei ihre Zulassung sofort nach der Bewerbung. Wir garantieren Ihnen den Studienplatz sofort nach der Bewerbung, nicht erst nach dem 15. Juli oder nach dem 15. Januar. Auch bei der sofortigen Zulassung müssen Sie online innerhalb bestimmter Fristen angeben, ob Sie den angebotenen Studienplatz wirklich haben wollen. Dies ist jedoch erst nach dem 15.07. bzw. 15.01. im "Infoportal Zulassung" möglich. Die Frist erfahren Sie im Zulassungsbescheid, den Sie kurz nach Bewerbungsschluss als PDF-Datei zum Download erhalten.

Schritt 2: Das Auswahlverfahren

Das Studierenden-Sekretariat der Ruhr-Uni führt kurz nach dem 15.07. (oder 15.01.) das Zulassungsverfahren durch. Das Auswahlverfahren kann erst nach Bewerbungsschluss durchgeführt werden, nicht früher. Bereits Ende Juli bzw. Ende Januar werden so die erforderlichen Durchschnittsnoten und Wartezeiten für die Zulassung sowie die individuellen Rangplätze ermittelt.
Dank unserer eigenen Zulassungs-Software können wir in der Regel unsere Studienplätze schneller vergeben als andere Hochschulen. Das gilt auch für das viel diskutierte Nachrückverfahren. Bei der Auswahl der BewerberInnen gibt es bei Ihren Fächer-Nennungen keine Prioritäten oder Präferenzen, die Auswahl wird für jedes Fach, für das Sie sich beworben haben, einzeln nach Durchschnittsnote und Wartezeit durchgeführt.

Die Regeln, nach denen die Studienplätze in örtlich zulassungsbeschränkten Fächern an der Ruhr-Uni vergeben werden, finden Sie unter

Wie wird ausgewählt?

Für internationale Bewerber aus dem Nicht-EU-Ausland gelten andere Auswahlregeln als für deutsche Bewerber.

Kontinuierliches Nachrückverfahren

In der eigenen Zulassungssoftware haben wir das implementiert, was viele BewerberInnen in der Vergangenheit gewünscht haben: Die automatische kontinuierliche Zulassung.
Wenn Sie ein Studienplatz-Angebot bei uns annehmen (oder nicht mehr am Vergabeverfahren teilnehmen wollen), verfallen Ihre weiteren Studienwünsche. Dadurch werden Studienplätze für andere Bewerber frei. Diese frei gewordenen Plätze werden zeitnah an andere BewerberInnen vergeben.
Im Info-Portal Zulassung können Sie bei uns verfolgen, ob sich Ihre Rangplätze bis zur Zulassung verbessert haben.

Nachrückverfahren

Keine schriftlichen Zulassungsbescheide

Die Ruhr-Universität verschickt keine Zulassungsbescheide per normaler Briefpost, Zulassungsbescheide bekommen Sie als Download in Form einer .PDF-Datei in unserem Info-Portal Zulassung.

Auch die Ablehnungsbescheide werden in Infoportal Zulassung bereit gestellt. Diese geschieht aber erst spät nach Abschluss des gesamten Zulassungsverfahrens - also in der Regel erst nach Vorlesungsbeginn.
Verfahrensergebnisse und NC-Werte

Der Bescheid: Eine Studienplatz angeboten bekommen - oder (noch) nicht

In unserem "Info-Portal Zulassung" können Sie jederzeit nach Ihrer online-Bewerbung Ihren individuellen Stand der Zulassung nachsehen. Für den Zugang zum Info-Portal benötigen Sie Ihre Bewerbernummer und Ihr Geburtsdatum. Bis zum Bewerbungsschluss (15.07. bzw. 15.01.) wird sich dort allerdings nichts tun, Ihr Status lautet dann "Antrag in Bearbeitung".
Info-Portal Zulassung

Nach Bewerbungsschluss können Sie im Info-Portal sehen, ob Sie einen Studienplatz angeboten bekommen oder nicht und auf welchem Rangplatz Ihre Bewerbung aktuell steht. Wie die dort angezeigten Rangplätze ermittelt werden steht in "Wie wird ausgewählt?"

Wenn Sie eine Zulassung von uns bekommen, dann erhalten Sie per E-Mail eine Nachricht, dass Ihr Zulassungsbescheid im Infoportal hinterlegt ist. Im Zulassungsbescheid finden Sie eine Frist (Annahmefrist), bis zu der Sie online erklären müssen, ob Sie den angebotenen Studienplatz haben (annehmen) wollen.

Schritt 3: Den angebotenen Studienplatz annehmen oder ablehnen

Wenn Sie im "Infoportal Zulassung" einen Studienplatz in Ihrem Wunschfach / Ihren Wunschfächern angeboten bekommen, dann haben Sie 2 Möglichkeiten
a) Sie wollen den Studienplatz annehmen.
Kreuzen Sie im Infoportal an, dass Sie den Studienplatz annehmen werden. Für diese Annahme-Erklärung gelten verbindliche Fristen, die im Bescheid stehen; sie sind teilweise recht kurzfristig. Diese Annahmefrist wird zum Ende des Bewerbungsverfahrens kürzer, damit wir die frei gebliebenen Studienplätze zügig vergeben können (siehe dazu auch "Nachrückverfahren").
b) Sie wollen den angebotenen Studienplatz nicht annehmen (weil Sie sich z.B. für ein anderes Fach entschieden haben oder noch einen Dienst absolvieren wollen oder an einer anderen Hochschule einen Platz bekommen haben oder...). In diesem Fall erklären Sie, dass Sie den angebotenen Studienplatz ablehnen und am Vergabeverfahren nicht weiter teilnehmen wollen.
Diese Ablehnung / Nichtannahme ist verbindlich!
Ihre Nichtannahme-Erklärung hilft uns, so frei gebliebene Studienplätze sofort im kontinuierlichen Nachrückverfahren an andere BewerberInnen zu vergeben. Wenn Sie also im Infoportal erklären, dass Sie den Studienplatz nicht haben wollen (oder gar nichts tun), so ist Ihr Studienplatz weg.

Aber:
Sie bleiben weiterhin im Nachrückverfahren für die Studienwünsche, in denen Sie bisher noch keine Zulassung bekommen haben. Bekommen Sie später in Ihrem Wunschfach eine Zulassung, können Sie Ihre erste Annahmeerklärunge wieder rückgängig machen.

Infoportal: Den Studienplatz online annehmen

Wichtig:
Wenn Sie eine Zulassung bekommen, dann benachrichtigen wir Sie sofort per E-Mail. Da wir keine Zulassungsbescheide per Briefpost versenden, sollten Sie nach dem 15. Juli bzw. nach dem 15. Januar täglich Ihr E-Mail-Postfach prüfen und im Infoportal nachsehen, ob wir Ihnen einen Studienplatz anbieten können, damit Sie dort angebotene Studienplätze ggf. annehmen können. Für dieses Verfahren der Annahme-Erklärung gibt es verbindliche Fristen, die im dort als PDF-Datei hinterlegten Zulassungsbescheid stehen. Wenn Sie nicht innerhalb der Frist die Annahme eines zugewiesenen Studienplatzes online erklären, dann verfällt die Zulassung. Allerdings haben Sie immer ausreichend Zeit für die Annahmeerklärung, siehe oben.

Also: Warten und Nichts-Tun wären fatal

Was tun, wenn Sie nur für 1 Fach eine Zulassung bekommen haben und auf Ihr 2. Fach bzw. noch auf Ihr Wunschfach warten?
Lesen Sie dazu bitte "Nach der Zulassung" unter "Sie haben sich für mehrere Fächer beworben, aber nur für ein Fach eine Zulassung erhalten".

Nach der Zulassung

Wenn Sie von der Ruhr-Universität früh eine Zulassung bekommen haben, aber noch auf Bescheide für weitere (Lieblings-)Fächer oder anderer Hochschulen warten, dann nehmen Sie zunächst den Studienplatz Ihrer vielleicht 2. oder 3. Präferenz an der Ruhr-Uni an. Diese Annahme-Erklärung ist für die Ruhr-Uni verbindlich, wir garantieren Ihnen dann den Studienplatz.
Für Sie
ist diese Erklärung aber nicht verbindlich. Sie können also beruhigt auf weitere Bescheide warten. Sie sind nicht gezwungen, sich bei uns für dieses Fach einzuschreiben, wenn Sie später noch "bessere Angebote" bekommen, nur weil Sie die Annahme-Erklärung abgegeben haben. Sagen Sie bei uns erst dann endgültig ab, wenn Sie die Bescheide für andere Studienfächer oder von anderen Hochschulen haben, an denen Sie lieber studieren wollen.

Falls Sie mehr Studienplätze bekommen haben als Sie studieren können: Die Entscheidung: Welche Fächer wollen Sie bei uns studieren?
Wenn Sie von uns für mehrere Fächer eine Zulassung bekommen haben, können Sie jetzt nur noch wählen: Entweder einen 1-Fach-Studiengang oder ein oder zwei Fächer aus der Gruppe der 2-Fächer-Studiengänge annehmen. Im Nachrückverfahren haben Sie aber später noch Chancen für Ihr Lieblingsfach.

In der Gruppe der 2-Fächer-B.A.-Studiengänge müssen Sie zwei Fächer studieren. Dabei kann allerdings das 2. Fach auch zulassungsfrei sein.

Bitte sagen Sie online auch später noch die Studienplätze ab, die Sie definitiv nicht bei uns studieren wollen. Ihre Absage können Sie uns auch noch nach der im Bescheid genannten Frist übermitteln - falls Sie z.B. an einer anderen Hochschule einen Studienplatz bekommen haben, den Sie bevorzugen.

Schritt 4: Die Online-Einschreibung

Wenn Sie die Annahme des Studienplatzes bzw. der beiden Studienplätze erklärt haben, können Sie sich bei uns zuerst online einschreiben (= immatrikulieren). Die Fristen für die Einschreibung stehen im Zulassungsbescheid der Ruhr-Universität. Im Bescheid steht auch, wo Sie nachlesen können, welche Unterlagen Sie für die Einschreibung brauchen.
Das Formular für die Online-Einschreibung (zulassungsfreie Fächer und zulassungsbeschränkte Fächer) wird ca. ab Ende Juli bzw. Anfang März frei geschaltet, vorher nicht.
Bitte füllen Sie die online-Einschreibung mindestens 3 - 4 Werktage vor der persönlichen Einschreibung aus, damit wir Ihr Semesterticket auf Ihren Studierendenausweis drucken können.

Auch mit der Online-Immatrikulation sind Sie noch nicht bei uns rechtsverbindlich eingeschrieben.

Schritt 5: Die persönliche Einschreibung

Anschließend müssen Sie sich an der Ruhr-Uni persönlich einschreiben. Sie sind weder mit der Bewerbung noch mit dem Zulassungsbescheid StudentIn der Ruhr-Uni. Rechtsverbindlich eingeschrieben sind Sie erst, wenn Sie sich bei uns persönlich eingeschrieben und anschließend den Sozialbeitrag gezahlt haben! Erst bei der persönlichen Einschreibung überprüfen wir alle Ihre Angaben, Ihr Zeugnis, Ihre Krankenversicherung und Ihre persönlichen Unterlagen.

Wenn Sie an der Ruhr-Uni studieren wollen und nicht zur persönlichen Einschreibung kommen, verfällt die Zulassung und Ihr Studienplatz ist weg, auch wenn Sie diesen vorher online angenommen haben. Nicht angenommene Studienplätze werden im Nachrückverfahren an andere BewerberInnen vergeben.

Einschreibung mit Vollmacht
Können Sie nicht selbst kommen, müssen Sie eine Person Ihres Vertrauens mit der persönlichen Einschreibung bevollmächtigen. Diese Person muss dann zur Ruhr-Uni kommen. Das Studierendensekretariat bietet entsprechende Formulare "Vollmacht Bewerbung" und "Vollmacht Ein- bzw. Umschreibung" zum Download an.

Nach der Einschreibung überweisen Sie den Sozialbeitrag auf das Konto der Ruhr-Uni. Den Überweisungsträger erhalten Sie bei der persönlichen Einschreibung.

Einschreibung / Immatrikulation

Sozialbeitrag

Semesterticket

Keine Zulassung erhalten?

Wenn Sie im "Infoportal Zulassung" keinen Zulassungsbescheid erhalten haben, nehmen Sie automatisch am kontinuierlichen stattfindenden Nachrückverfahren teil - außer Sie haben vorher online erklärt, dass Sie am Vergabeverfahren nicht teilnehmen wollen, weil bestimmte Fächer, für die Sie sich beworben haben, für Sie nicht mehr infrage kommen. Wenn Sie in Ihren Fächern nicht mehr am Vergabeverfahren teilnehmen wollen, dann teilen Sie dies uns auch in unserem Infoportal Zulassung mit.

Was tun wenn Sie keine Zulassung erhalten haben

Nachrückverfahren

Losverfahren

Schritt 6: Vorbereitung auf den Studienbeginn

Was Sie jetzt schon tun können, um sich auf Ihren Studienbeginn an der Ruhr-Universität vorzubereiten, steht in

Nach der Einschreibung.

Nachdem Sie bei uns StudentIn geworden sind, bereiten Sie sich konkret auf Ihren Studienbeginn vor. Im September findet z.B. unsere Summer University zur Vorbereitung auf den Studienbeginn statt. Diese umfasst z.B. Vorkurse für eine Reihe von Studienfächern (z.B. in Naturwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Statistik, Mathematik, Medizin, Chemie/Biochemie) sowie Sprachkurse und Sprachtests in einigen philologischen Studiengängen.

Ausserdem wird es Zeit, noch fehlende wichtige Informationen zu Ihrem Studium einzuholen. Hier hilft Ihnen die Studienberatung der Ruhr-Uni - sowohl die Zentrale Studienberatung wie auch die Beratung in Ihren Fächern.

Kurz vor Semesterbeginn (im Wintersemester: Ab Anfang Oktober) finden in vielen Studienfächern Einführungsveranstaltungen und Orientierungs-Tutorien zum Studienbeginn statt. Diese sollten Sie auf keinen Fall versäumen.

Einführungsveranstaltungen

Schritt 7: Immatrikulationsfeier

Am ersten Tag Ihres neuen Lebensabschnitts an der Ruhr-Uni findet zu Beginn des Wintersemesters im Audi-Max eine große Immatrikulationsfeier statt. Dies ist zum Wintersemester immer Mitte Oktober.
Anschliessend werden Sie von VertreterInnen Ihres Faches / Ihrer Fächer dort abgeholt und in das Gebäude geleitet, in dem Sie in Zukunft bei uns studieren werden.

In den Einführungsveranstaltungen und Tutorien erhalten Sie alle wichtigen Informationen, lernen die Uni kennen, Ihr Fach, die Räume, nette neue Mitstudierende und erhalten auch Ihren ersten Stundenplan.
Informationen für Studienanfänger