Herrschaftsfreier Diskurs?


bitte laden sie grafiken
Internet-History
Der Glaube, im Internet sei ein herrschaftsfreier Diskurs möglich, erfährt ihre Begründung darin, daß in der ersten Phase der Herausbildung einer Internet-Kommunikation die Benutzer sich frei von externer, institutioneller Reglementierung sahen und sich im Netz zugleich eine Reihe von sogenannten virtuellen Gemeinschaften bildeten, etwa in der Form der BBs. Das wurde bekanntlich allein dadurch möglich, daß das Internet als Abfallprodukt militärischer Forschung zunächst universtitären und dann privaten Nutzern zu vorgeblich freier Benutzung überlasen wurde. Aus dieser Netz-Gemeinschaft, die de facto wohl nurmehr einen geringen Teil der tatsächlichen Netz-Kommunikation ausmacht, folgern Barlow und Rheingold - wiederum ohne irgeneine nähere Begründung -, daß sich hier die Eigentlichkeit des Internet als Medium der Gemeinschaftlichkeit zeige.

back to:
Gemeinschaftskonzept der CI