RUB »Wissenstransfer » Dialog » Hörsaal City » Archiv 2008/2009

Archiv - Wintersemester 2008/2009

Logo Hörsaal City

„Zukunft der Energie - Energie der Zukunft“

mittwochs 18-20 Uhr
Haus der Geschichte des Ruhrgebiets
Clemensstrasse 17-19, 44789 Bochum

Idee und Organisation: Dr. Josef König, Pressestelle Fachliche Betreuung: Prof. Dr.-Ing. Hermann-Josef Wagner (Lehrstuhl für Energiesysteme und Energiewirtschaft, Fakultät für Maschinenbau)

 

Zu viel Wind um Windenergie Stand und Perspektiven

Termin: 29.10.2008

Die Bundesregierung strebt einen massiven Ausbau der Windenergienutzung an, um Treibhausgase zu mindern. Die Europäische Union setzt auf Quoten des Windstromes bei der Stromerzeugung. Der Vortrag geht vom Ist-Zustand aus und skizziert Potenziale und Grenzen der Windenergienutzung. Dabei wird auch die Frage gestellt, ob die Nutzung der Windenergie nachhaltig ist.

Prof. Dr.-Ing. Hermann-Josef Wagner (Geschäftsführender Direktor des Instituts für Energietechnik)

Zurück in die Planwirtschaft Vom internationalen Staatseinfluss auf den Energiemarkt

Termin: 19.11.2008

Staatsunternehmen und direkte staatliche Kontrolle spielen nicht nur bei der Erdöl- und Erdgasgewinnung eine zunehmend dominante Rolle, sondern überraschenderweise auch in der Elektrizitätswirtschaft. Dabei liegt der wirtschaftlichen Bankrott der staatlichen Planwirtschaft erst 20 Jahre zurück, was die Frage nach den Ursachen dieser Entwicklung aufwirft. Im Vortrag geht es nicht um die ideologische Debatte, sondern eine ökonomisch motivierte Erklärung mit dem Ziel, daraus Perspektiven zur weiteren Entwicklung der Energiewirtschaft abzuleiten.

Prof. Dr. Georg Erdmann (Technische Universität Berlin, President of the International Association of Energy Economics)

Mehr Sicherheit für „Unverzichtbare“ Kernkraftwerksforschung für die nächsten Generationen

Termin: 03.12.2008

Der mit „Renaissance der Kernenergie“ bezeichnete Trend kann auf erste konkrete Neubauvorhaben verweisen. Die steigende Akzeptanz der Kernenergie beruht auf ihrer Bedeutung für die Versorgungssicherheit und den Klimaschutz. Der sichere Betrieb ist eine Voraussetzung der Nutzung der Kernenergie. Im Vortrag werden ausgehend vom Status quo der Kernenergie aktuelle Schwerpunkte der Reaktorsicherheitsforschung diskutiert und Perspektiven neuer Reaktorkonzepte aufgezeigt.

Prof. Dr.-Ing. Marco K. Koch (Fakultät für Maschinenbau, Reaktorsimulation und -sicherheit)

Algen – die „Kohle“ der Zukunft Photosynthese als Grundlage für Wasserstoffproduktion

Termin: 07.01.2009

Der Weltenergieverbrauch wird sich bis 2050 voraussichtlich mehr als verdoppeln. Dies erfordert neue Strategien in der Entwicklung alternativer Energiequellen. Eine nachhaltige, langfristige Lösung hierfür ist die Erzeugung umweltfreundlicher Kraftstoffe wie Wasserstoff mit Hilfe von Solarenergie. Abgesehen von technischen Systemen kann dies auch durch Mikroorganismen wie Cyanobakterien geschehen, welche Wasserstoff direkt aus Wasser mit Hilfe von Photosynthese und Sonnenenergie herstellen können. Der Vortrag zeigt das Potential dieses Verfahrens auf sowie Strategien, um seine Wasserstoff-Ausbeute erheblich zu steigern, sodass es letztendlich auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten kompetitiv und realisierbar ist.

Prof. Dr. Matthias Rögner (Fakultät für Biologie, Lehrstuhl für Biochemie der Pflanzen)

Wer jagt wen Dynamische Energiewirtschaft braucht neuen Rechtsrahmen

Termin: 14.01.2009

Verbraucher gegen Unternehmen, Wirtschafts- gegen Umweltpolitik, Bundes- gegen Landesregierungen und beide gegen „Brüssel“ und andere internationale Organisationen: Interessen- und Rechtskonflikte in der Energiewirtschaft sind vielgestaltig. Energierechtler sind um einen „gerechten“ Ausgleich bemüht, was durch die hohe Dynamik des Sektors erschwert wird: Fast täglich ergeben sich neue Rechtsfragen zum Wettbewerb auf Strom- und Gasmärkten bzw. zum Umwelt- und Klimaschutz in der Energiewirtschaft – wenn etwa Hausbesitzer mittels Solar- oder Brennstoffzellen als Stromerzeuger und -lieferanten auftreten oder Versorgungsunternehmen Maßnahmen zur Energieeinsparung treffen müssen.

Prof. Dr. Johann-Christian Pielow (Geschäftsführender Direktor des Instituts für Berg- und Energierecht)

Autos ohne Benzin Motoren für die Zukunft

Termin: 21.01.2009

Klimawandel, Kohlendioxidemission, Kraftstoffpreise, abnehmende Reserven ...! Mobilität macht eigentlich keinem mehr so richtig Spaß - schon mit dem Einsteigen meldet sich das schlechte Gewissen. Dass Automobile aber nur mit positiven Emotionen an den Kunden gebracht werden können, ist in den Marketingabteilungen der Hersteller längst zur Binsenwahrheit geworden. Also muss der regenerative, umweltneutrale Super-Bio-Spar-Kraftstoff her - und das bei möglichst noch gesteigerter Fahrzeugleistung! Was aber ist nun wirklich dran an den sogenannten Alternativen? Bieten sie eine Vision für eine halbwegs umweltverträgliche Mobilität auf derzeitigem Niveau? Eine Analyse!

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Eifler (Fakultät für Maschinenbau, Lehrstuhl für Verbrennungsmotoren)

Preiswerte und sichere Energieversorgung Basis für Wirtschaftswachstum

Termin: 04.02.2009

Dr. h.c. Wolfgang Clement (Bundesminister a.D.)