RUB » Universität » Profil » Familiengerechte Hochschule 
Familiengerechte Hochschule

Familiengerechte Hochschule

Die Ruhr-Universität möchte eine familienfreundliche Hochschulkultur etablieren. Sie unterstützt ihre Studierenden und Beschäftigten dabei, Beruf oder Studium und Familie unter einen Hut zu bringen.

Im Juni 2015 hat die RUB die Charta "Familie in der Hochschule" unterzeichnet. Sie ist seitdem Mitglied im gleichnamigen Best-Practice-Club, einem Netzwerk von Institutionen des deutschsprachigen Hochschul- und Wissenschaftssystems. Damit verpflichtet sich die RUB, Familienorientierung als Profilelement der Hochschule strategisch zu verankern und ihr langjähriges Engagement für die Vereinbarkeit von Beruf beziehungsweise Studium und Wissenschaft mit Familienaufgaben fortzusetzen.

Zahlreiche Maßnahmen und Angebote wurden bereits erfolgreich entwickelt und umgesetzt, zum Beispiel die im September 2011 eröffnete Kindertagesstätte UniKids. Hier werden in sieben Gruppen insgesamt 110 Kinder zwischen zwei Monaten und dem Schuleintrittsalter betreut.

Seit vielen Jahren berät der Familienservice ProKids Beschäftigte mit familiären Aufgaben und vermittelt Kinderbetreuungsangebote. In den Oster-, Sommer- und Herbstferien führt der Familienservice eine Ferienbetreuung für die Kinder von Beschäftigten und Studierenden durch. Daneben unterstützt ProKids Beschäftigte mit pflegebedürftigen Angehörigen im Rahmen der Pflegeberatung.

Großes Augenmerk legt die RUB auf den Ausbau und die stetige Verbesserung der familien- und kindgerechten Infrastruktur auf dem Campus, ebenso wie auf eine familiengerechte Gestaltung der Arbeitsorganisation und die Etablierung entsprechender Personalentwicklungsmaßnahmen.