Senat

Senat

Der Senat ist eines der zentralen Organe der Ruhr-Universität. Er setzt sich aus 25 gewählten Mitgliedern zusammen.

Die Sitzungen des Senats sind für die Mitglieder und Angehörigen der Hochschule sowie für Presse und Rundfunk (bis auf den nichtöffentlichen Teil) nach Maßgabe der verfügbaren Plätze öffentlich.

 

Stellungnahme des Senats zur Flüchtlingssituation an der RUB vom 4.2.2016

„In den vergangenen Monaten wurde durch die aktuelle Flüchtlingssituation nicht nur die regionale Politik in Bochum, sondern auch die Ruhr-Universität vor Herausforderungen gestellt, die von verschiedenen Akteuren in der universitären Gemeinschaft bereits tatkräftig angegangen werden und wurden.

Die Ruhr-Universität ist ein Campus, auf dem Vielfalt und Willkommenskultur offen gelebt werden, was auch durch das Engagement in diversen Projekten, wie dem „Offenen Hörsaal“, der „Studentischen Flüchtlingshilfe“ und „RUB bekennt Farbe“ zum Ausdruck gebracht wird.

Leider gibt es auch auf dem hiesigen Campus Stimmen, welche einseitig gegen Flüchtlinge zu polarisieren versuchen, so wurde in den vergangenen Wochen die Parole „Refugees not welcome“ häufiger auf dem Campus wahrgenommen.

Der Senat der Ruhr-Universität positioniert sich klar gegen derartige Äußerungen, spricht sich für den respektvollen Umgang miteinander aus und unterstützt ausdrücklich die auf dem Campus angesiedelten Initiativen, welche sich mit der Teilhabe Geflüchteter am universitären Alltag befassen und Geflüchtete in vielen weiteren Bereichen des Zusammenlebens unterstützen.“