Lebenslauf Prof. Dr. Uta Hohn

Prorektorin für Planung und Struktur

Uta Hohn wurde 1960 in Letmathe (Kreis Iserlohn) geboren. Ihr Studium an der RUB schloss sie 1986 mit dem Staatsexamen für das Lehramt der Sekundarstufen I und II in den Fächern Geographie und Geschichte ab. 1989 wurde sie in Duisburg promoviert und war dort bis 1998 als wissenschaftliche Assistentin tätig, unterbrochen durch einen einjährigen Forschungsaufenthalt an der Hitotsubashi Universität in Tokyo 1993/94 und ein Habilitationsstipendium der DFG 1997/98.  Ihre 1998 abgeschlossene Habilitation zum Thema „Stadtplanung in Japan“ wurde mehrfach ausgezeichnet.

Von 1998 bis 2000 arbeitete Uta Hohn als Hochschuldozentin am Institut für Geographie der Universität Duisburg. 2000 übernahm sie die Vertretung der C-4-Professur für das Fach „Geographie und ihre Didaktik – Schwerpunkt Anthropogeografie“ an der Universität Dortmund. 2003 folgte sie dem Ruf auf den Lehrstuhl für Wirtschafts- und Sozialgeographie (seit 2008: Lehrstuhl für Internationale Stadt- und Metropolenentwicklung) an der RUB.  Im Wintersemester 2005/06 nahm sie eine Gastprofessur an der Universität Tsukuba wahr. 2006 bis 2008 war sie Prodekanin, 2008 bis 2011 Dekanin und 2012 erneut Prodekanin der Fakultät für Geowissenschaften der RUB.

Seit dem 1. Oktober 2015 ist Prof. Dr. Uta Hohn Prorektorin für Struktur und Planung der Ruhr-Universität Bochum.