Arbeit des Hochschulrats 2008

Dezember 2008

Berichtspflicht des Hochschulrats

Der Hochschulrat ist gemäß § 21 Abs.6 S.6 HG verpflichtet, die Gesamtsumme der Aufwandsentschädigungen zu veröffentlichen. Im Jahr 2008 haben die Mitglieder des Hochschulrates insgesamt Aufwandsentschädigungen iHv EUR 28.950,00 erhalten.

November 2008

Treffen der Rektoren und Hochschulratsvorsitzenden der Universitätsallianz Metropole Ruhr (UAMR)

Knapp ein halbes Jahr nach einem ersten Meinungsaustausch der Hochschulratsvorsitzenden trafen sich die Rektoren und Hochschulratsvorsitzenden der Universitätsallianz Metropole Ruhr (UAMR) Ende November zu einem Gespräch an der Ruhr-Universität Bochum. Gegenstände der Erörterung waren die Möglichkeiten zur Intensivierung und zum Ausbau unterschiedlicher Formen der Kooperation. Zu Einzelaufgaben wurden Arbeitsaufträge erteilt. Unter den Gesprächsteilnehmer bestand Einvernehmen, dass  die UAMR durch Projekte wie RuhrCampusOnline zu einem erheblichen Mehrwert für ihre Studierenden beitragen kann und sich die internationale Sichtbarkeit der drei Universitäten spürbar verbessert hat. Das nächste Gespräch der Vorsitzenden und Rektoren wird Mitte 2009 an der Universität Duisburg-Essen stattfinden.

November 2008

Vierte Sitzung des Hochschulrats

Anlässlich der vierten Sitzung des Hochschulrats haben sich die Mitglieder des Hochschulrates, des Rektorates und die Sprecherinnen und Sprecher des Senats am 22. November 2008 zu einem Meinungsaustausch getroffen. Das Treffen, dass die Vorsitzenden des Hochschulrates und des Senates bei ihrem letzten Gespräch im Juni verabredet hatten, widmete sich u.a. Fragen zur Universitätsallianz Metropole Ruhr (UAMR) sowie der Entwicklung und Umsetzung des Hochschulentwicklungsplans. Die Anwesenden vereinbarten, sich im Jahr 2009 zu gemeinsamen Themen regelmäßig auszutauschen und den in 2008 begonnen Dialog fortzusetzen.

Juli 2008

Treffen mit den Personalratsvorsitzenden

Das gegenseitige Kennenlernen und der Austausch über die Belange der Beschäftigten an der Ruhr-Universität standen im Mittelpunkt eines Gespräches, das der Vorsitzende des Hochschulrates Anfang Juli mit den Vorsitzenden der beiden Personalräte an der Ruhr-Universität geführt hat. Der Hochschulrat ist oberste Dienstbehörde der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist u.a. in Konfliktsituationen zwischen Hochschulleitung und Personalräten zu beteiligen.

Der Hochschulrat hält den engen Kontakt mit den weiteren Gremien der Hochschule für unverzichtbar. Mehrere weitere Gespräche mit  Funktionsträgern in der Ruhr-Universität sowie mit Vertretern der Studierenden stehen in den kommenden Wochen und Monaten auf dem Programm des Hochschulrates.

Juni 2008

Erstes Arbeitstreffen der Vorsitzenden von Senat und Hochschulrat der Ruhr-Universität

Am 11. Juni 2008 haben sich die Vorsitzenden des Senats, Prof. Dr. Michael Pohl, und des Hochschulrates, Generalsekretär Jürgen Schlegel, zu einem Gespräch über die Arbeitsschwerpunkte der beiden Gremien getroffen. Die beiden Vorsitzenden besprachen Tagesordnungspunkte für die nächsten Sitzungen der beiden Gremien. Breiten Raum nahmen dabei die anstehenden Beratungen eines Hochschulentwicklungsplanes der RUB, Fragen der Studiengebührenhöhe und ‑verwendung, die Numerus clausus-Situation in einzelnen Fakultäten und die UAMR ein. Die Vorsitzenden besprachen auch die Zeitpläne für die Beratungen in Senat und Hochschulrat, um möglichst zügige Beratungen der einzelnen Themen in den beiden Gremien sicherzustellen.
Sie verabredeten, sich regelmäßig zu treffen und verständigten sich auf Vorschläge, die die Zusammenarbeit von Senat und Hochschulrat über die regelmäßigen Treffen der Vorsitzenden hinaus weiter intensivieren sollen.“

Juni 2008

Schwerpunkt Universitätsallianz Metropole Ruhr: Hochschulratsvorsitzende treffen sich

Der Vorsitzende des Bochumer Hochschulrates, Jürgen Schlegel, hat am Freitag, 6.6.2008, zu einem Meinungsaustausch seine beiden Kollegen der Nachbaruniversitäten eingeladen, Prof. Dr. Ernst Rank (Professor für Computation in Engineering an der TU München und Vorsitzender des Hochschulrates der TU Dortmund) und Dr. Henning Osthues-Albrecht (ehemaliger Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Essen und Vorsitzender des Hochschulrates der Universität Duisburg-Essen). In diesem ersten Gespräch ging es insbesondere um die Fragen der Universitätsallianz Metropole Ruhr (UAMR). Die Vorsitzenden sehen in der Universitätsallianz, die die Hochschulen am 17. März 2007 geschlossen haben, ein wichtiges Instrument, die Leistungsfähigkeit der drei Partnerhochschulen durch Kooperation und Arbeitsteilung zu steigern. Sie verabredeten regelmäßige Treffen und eine gegenseitige Abstimmung ihrer Arbeit.

April 2008

Zweite Sitzung des Hochschulrats am 4. und 5. April 2008

Am 4. und 5. April 2008 hat der Hochschulrat in Bochum getagt und sich mit der forschungsstrategischen Aufstellung der Ruhr-Universität beschäftigt; intensiv diskutiert wurden Ausbildungsaufgaben, insb. des Faches Maschinenbau; ein weiterer Schwerpunkt war die Universitätsallianz Metropole Ruhr (UAMR).

Januar 2008

Konstituierende Sitzung am 19. Januar 2008

Der Hochschulrat hat sich am 19. Januar 2008 zu seiner konstituierenden Sitzung getroffen. Dabei wurde Jürgen Schlegel zum Vorsitzenden des Hochschulrat und Dorothee Dzwonnek zur Stellvertreterin gewählt.
Mehr Informationen zur konstituierenden Sitzung »