Angeklickt

Fußballszene
Bild: Rdikeman, [GFDL or CC-BY-SA-3.0], Wikimedia Commons

Schalke, BvB und co.

Neben Currywurst und Fördertürmen zählt natürlich auch der Fußball zu den Dingen, die man spontan mit dem Ruhrgebiet in Verbindung bringt. Anfang der Neunzigerjahre (Saison 91/92) waren gleich fünf Revierklubs in der 1. Bundesliga vertreten (BVB, S 04, MSV Duisburg, VfL Bochum und Wattenscheid 09), heutzutage sind es bekanntlich in der Regel nur zwei, BVB und S 04. Diese bieten dafür meist auch großen internationalen Fußball, sodass das wöchentliche Angebot zum Fußballschauen im Ruhrgebiet eine große Spannweite aufweist: Es beginnt bei, sagen wir mal, der dritten Mannschaft des SV Höntrop und endet bei Real Madrid. Da dürfte für jeden (auch Geldbeutel) etwas dabei sein. Die meisten Infos zum Reviersport bekommt man übrigens in der gleichnamigen Publikation.

www.reviersport.de