Angeklickt

Dortmunder U
Bild: Tbachner, [CC-BY-3.0], Wikimedia Commons

Dortmund: Dortmunder U

Von 1927 bis 1994 beheimatete der etwa 70 Meter hohe Gewerbebau in der Dortmunder Innenstadt die zeitweise größte Brauerei Westdeutschlands: die Dortmunder Union-Brauerei. Schon 1929 wurden hier mehr als eine Million Hektoliter Bier produziert und abgefüllt. 1968 wurde auf dem Dach des Gebäudes ein neun Meter hohes „U“ installiert, dass sich schnell als Firmenkennzeichen der Brauerei etablierte. Nachdem die Union-Brauerei 1994 in eine neue Produktionsstätte nach Lüdgendortmund umgezogen war, kaufte die Stadt den leer stehenden Brauerei-Turm und gestaltete ihn im Zuge von RUHR.2010 zu einem Zentrum für Kunst und Kreativität um. Seitdem beherbergt der Turm unter anderem das Museum Ostwall, das als ein Zentrum der sogenannten Fluxus-Kunst gilt.

www.dortmunder-u.de