Muttental
Bild: Frank Vincentz, [GFDL or CC-BY-SA-3.0], Wikimedia Commons

Witten: Bommerholz-Muttental

Wer an den Ruhrbergbau denkt, dem fallen als erstes die großen Zechen wie Zollverein in Essen oder Zollern in Dortmund ein. Die Wiege des Ruhrbergbaus liegt jedoch im beschaulichen Wittener Muttental im Bommerholz. Bereits im Mittelalter gruben hier Bauern in Mini-Tagebauen für den Eigenverbrauch nach Kohle. Dies geschah in kleinen, oberflächennahen Löchern, die häufig noch heute als Oberflächenform erkennbar sind. Im 18. Jahrhundert ging man in den Stollenbergbau über. Auf einem Rundweg durch den Wald kann man einen Blick auf diese Zechen und Vorstufen werfen und sich auf Informationstafeln über die Geschichte des Bergbaus kundig machen.

www.ruhrgebiet-industriekultur.de