Angeklickt

 

 

ZGH
© Gerber Architekten

Forschungsbau ZGH

Ein Zentrum für die Werkstoffforschung

Mit dem Zentrum für Grenzflächendominierte Höchstleistungswerkstoffe (ZGH) entsteht ein neues Gebäude mit Großgeräten zur Erforschung von Grenz- und Oberflächen in Werkstoffen. Es geht um

  • Werkstoffe für extreme Bedingungen,
  • die Erforschung von Werkstoffgrenzflächen und
  • die Kombination von Struktur und Funktion in neuartigen Werkstoffen.

Mit einer Gesamtnutzfläche von 2.799 Quadratmetern verbindet der Forschungsbau die Gebäude IA und IB auf der Nordseite des Uni-Campus. Das Zentrum bietet rund 80 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern Platz, die fachübergreifend neue Höchstleistungswerkstoffe erforschen.

  • Gesamtkosten – Bau und Erstausstattung: rund 40 Millionen Euro
  • Gefördert vom Bund und vom Land NRW