Bau

Historie der Universität

Nov. 2011: Fertigstellung Erweiterung Beckmanns Hof

Nov. 2010: Eröffnung des ersten neuen Gebäudes auf dem Campus ID

Sept. 2010: Gründung der Professional School of Education

Sept. 2010: Erster Spatenstich für die Kindertagesstätte UniKids

Dez. 2009: Gründung des Proteinforschungszentrums PURE

Sept. 2009: Gründung des Geisteswissenschaftlichen Schülerlabors

Jan. 2009: die ersten drei Research Departments werden gegründet, zwei weitere nehmen ihre Arbeit auf, im Dezember kommt das religionswissenschaftliche Forschungszentrum CERES hinzu.

Juni 2008: Offizielle Eröffnung des Materialforschungszentrums ICAMS (Interdisciplinary Centre of Advanced Materials Simulation)

Juni 2008: Förderung der Exzellenzentwicklung der RUB: Das Land NRW und die Stiftung Mercator stellen für die Gründung von Research Departments und Mercator Forschergruppen 30 Mio. € bereit

Jan. 2008: Konstituierende Sitzung des Hochschulrats als neues Leitungsgremium

April 2007: Start einer umfassenden Campussanierung und der Umsetzung des Standortentwicklungsplans der RUB mit dem Bau des Gebäudes ID

März 2007: Gründung der Universitätsallianz Metropole Ruhr (UAMR) durch die Universitäten Bochum, Dortmund und Duisburg-Essen

Nov. 2006: Start der campusweiten Graduiertenschule Ruhr University Research School als Förderungsprojekt im Rahmen der Exzellenzinitiative

Nov. 2005: Einrichtung des Zentrums für Fremdsprachenausbildung

Febr. 2004: Eröffnung des Alfried Krupp-Schülerlabors

Okt. 2000: Start des ersten Bachelor/Master-Studiengangs an der RUB

April 1999: Weiterbildung als drittes Standbein der RUB: Gründung der Akademie der Ruhr-Universität

Juni 1998: Das »Bochumer Modell« wird Dauereinrichtung und in »Klinikum der Ruhr-Universität Bochum« umbenannt

März 1998: Ausgründung der Transferstelle als Forschungs- und Verwertungsgesellschaft »rubitec - Gesellschaft für Innovation und Technologie mbH«

Nov. 1997: Radio c.t. bekommt als erstes studentisches Campusradio in Deutschland eine eigene Frequenz

Dez. 1993: Konstituierende Sitzung des ersten Kuratoriums der Ruhr-Universität

Okt. 1993: Beginn des Magisterreformmodells:Keimzelle von »Bologna« vor »Bologna«

April 1991: Eröffnung des Technologiezentrums (Gebäude MB)

März 1990: Eröffnung der »Situation Kunst (für Max Imdahl)«

Mai 1984: Eröffnung des Musischen Zentrums

Jan. 1977: Start des »Bochumer Modells der praxisnahen medizinischen Ausbildung«

Okt. 1975: Eröffnung von Unikontakt: erste Transferstelle Wirtschaft/Wissenschaft einer Universität in Deutschland

Jan. 1975: Eröffnung der Kunstsammlungen

Juni 1971: Eröffnung des Botanischen Gartens (heute einer der zehn größten in Deutschland)

Juni 1965: Feierliche Eröffnung der Universität / Nov.: Aufnahme des Lehrbetriebs

Juli 1961: Entscheidung des Landtags Nordrhein-Westfalens: Bochum wird Standort der ersten neuen Universität in der Bundesrepublik Deutschland