Lebensraum Campus

Lebensraum Campus

Im Lebensraum Campus spiegelt sich in Zukunft mehr denn je die Gründungsideen der RUB wider: Forschung und Lehre bestmögliche Bedingungen bieten . Die Nähe der einzelnen Wissenschaften zueinander fördern, um den Nährboden für neue disziplinenübergreifende Ideen zu schaffen.

Service und Kultur

Service- und Kultureinrichtungen wie Student-Service-Center, Bibliothek, AStA, Verwaltung, Mensa, Kindertagesstätte, Musisches Zentrum und unterschiedliche Shops reihen sich auf der Zentralachse aneinander bzw. sind von ihr aus direkt zugänglich. So sind sie für alle auf dem Campus einfach und schnell erreichbar. Zugleich sind sie Orte der Begegnung und bieten Raum für das internationale Miteinander von Lehrenden und Lernenden. Die Sanierung der Gebäude und die Errichtung von Neubauten werden sich eng an ökologischen und ökonomischen Rahmenvorgaben orientieren, gleichzeitig soll der Campus stärker als zuvor als Lebensraum – jenseits von Forschung, Lehre und Dienstleistung – dienen. Der Stadt Bochum möchte sich die RUB weiter öffnen – zu diesem Zweck wurde gemeinsam mit der Stadt ein „Masterplan Universität – Stadt“ entworfen.

Erster zentraler Baustein

Ein wichtiger Baustein des Lebensraums Campus ist die Kindertagesstätte (KiTa) „UniKids“. Sie steht beispielhaft dafür, dass „Leben“ an der Ruhr-Universität mehr ist als Forschung und Lehre. Die Vereinbarkeit von Familie und Karriere ist notwendige Voraussetzung, damit unsere jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und die Studierenden sich an der Ruhr-Universität gut aufgehoben fühlen.