Angeklickt

 

Verwandte Themen

 
Konzept

Konzept

Die Ruhr-Universität des 21. Jahrhunderts ist ein moderner internationaler Campus von neuer Dimension: Die Zentralachsen weiten sich und ziehen (durch zusätzliche Rasen- und Wasserflächen und bepflanzte Dächer) noch mehr Grün aus der landschaftlich reizvollen Umgebung in den Campus hinein.

Zentraler Eingangsbereich

Zukünftig heißen wir an einem zentralen Eingangsbereich im Norden des Campus unsere Mitglieder und Gäste willkommen. Dieser einladende Orientierungspunkt verbindet die Stadt mit dem Lebensraum Campus. Die verbreiterte Uni-Brücke wird durch eine Baumallee, Holzterrassen, Kiosk, Copyshop und Café zu einer „living bridge“.

Nord-Südachse (Zentralachse/Magistrale)

Die Uni-Brücke geht in die neue Zentralachse, die von Nord nach Süd verläuft, über. Entlang der Achse liegen die Kultur- und Service-Einrichtungen der RUB. Das markante Audimax bleibt das Zentrum des Campus. Im Süden und mit Blick ins Ruhrtal befindet sich die Mensa. Am Übergang vom Campus ins Grüne liegt die neue Kindertagesstätte.

Die Ost-Westachse (Querachse)

Auf der Ost-Westachse gehen Forschen und Lehren in den Fakultätsgebäuden weiterhin Hand in Hand. Die I-Reihe wird im Osten um das Gebäude ID und die G-Reihe im Westen um das Gebäude GD erweitert.

Cross-Campus

Zwischen Hörsaalcenter und Audimax befindet sich der so genannte „Cross-Campus“. Er verbindet die Querachsen miteinander. Auf dieser großzügigen Fläche runden kleine Läden das Angebot für unsere Studierenden ab.