Jutta Pieper

pieper@linguistics.rub.de +49 234 32-27504

GB 3/147

Sprechstunde nach Vereinbarung

Nach einem Bachelor-Studium der Computerlinguistik in Heidelberg hat Jutta Pieper 2017 ihr Master-Studium der Linguistik mit dem Schwerpunkt Computerlinguistik in Bochum absolviert. Hier arbeitete sie ab 2016 als Studentische Hilfskraft und seit 2017 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Computerlinguistik und theoretische Linguistik.

Profil

Mein Interesse gilt vorrangig der Computerlinguistik, doch das Studium der theoretischen Linguistik und die aktuelle Beschäftigung mit experimenteller Linguistik verstärkte mein auch bereits zuvor vorhandenes Interesse für diese Disziplinen.
Am Lehrstuhl bin ich im Projekt „Position und Interpretation adverbialer PPen“ verortet. Dort beschäftige ich mich vor allem mit der Extraktion relevanter Daten aus Korpora sowie mit der Entwicklung von Experimenten; dort vor allem mit der praktischen Umsetzung. Langfristig arbeite ich auch an der Entwicklung eines Klassifikators zur Disambiguierung von Präpositionsbedeutungen, der zur Gewinnung weiterer relevanter Korpusdaten genutzt werden soll.
Ich bin glücklich darüber, mich zurzeit also sowohl mit Computerlinguistik als auch mit theoretischer sowie experimenteller Linguistik beschäftigen zu können.

Schwerpunkte

Maschinelles Lernen Korpuslinguistik Experimentelle Linguistik Disambiguierung Künstliche Neuronale Netze Word Embeddings Distributionelle Semantik

Aktuelle Projekte

Position und Interpretation adverbialer PPen im deutschen Satz

Wir analysieren die Hypothese, dass adverbiale Modifikatoren absolute oder relative Fixpositionen in der deutschen Satzstruktur besetzen. Hierzu führen wir experimentelle Untersuchungen durch, wobei das Testmaterial aus annotierten Korpusdaten abgeleitet wird.

Impressum Datenschutzerklärung