Prof. Dr. Dieter Ziegler



Jahrgang 1956
Studium Geschichtswissenschaft, Germanistik, Soziologie an der Universität Bielefeld
Beruflicher Werdegang 1988: Promotion am Europäischen Hochschulinstitut Florenz
1995: Habilitation an der Universität Bielefeld
Lehrtätigkeit in Bielefeld, Tübingen, Paderborn, Stockholm, Berlin (HU), Bochum
Forschungsschwerpunkte
  • Unternehmensgeschichte mit dem Schwerpunkt Bankengeschichte
  • Geschichte der Währungspolitik
  • Geschichte der Industrialisierung Europas
  • Geschichte des Montanindustrie
  • Verkehrsgeschichte
  • Sozialgeschichte des Wirtschaftsbürgertums
  • Wirtschaftsgeschichte des "Dritten Reichs"
Aktuelles Forschungsprojekt
  • Die wirtschaftliche Verfolgung der Juden im "Dritten Reich"
  • Der Bergbau in Deutschland im 20. Jahrhundert
  • Bankdirektoren und Bankiers in Rheinland und Westfalen
Laufende Dissertationsvorhaben
  • Stephan Posta: Arbeitsmarkt und Arbeitskräftemobilisierung im "Protektorat Böhmen und Mähren"
  • Frauke Schlütz: Die ländlichen Kreditgenossenschaften in der Rheinprovinz 1889 bis 1933. Eine Untersuchung der Kreditpolitik anhand ausgewählter Regionen
  • Ute Pothmann: Eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft im "Dritten Reich": Die Deutsche Revisions- und Treuhand AG 1933-1945
  • Benjamin Obermüller: Hermann Reusch und die Gutehoffnungshütte Oberhausen AG (1947-1966)
  • Thomas Jovovic: Das Rheinisch-Westfälische Kohlensyndikat und die Konzentration im Ruhrbergbau
  • Peter Schuster: Unternehmensfinanzierung in der Automobilindustrie im „Wirtschaftswunder“ (1945/48-1966). Bundesrepublik Deutschland und Großbritannien im Vergleich
  • Anna Balzer: Die Industrielle Beziehungen in der Automobilindustrie 1957-1977. Bundesrepublik Deutschland und Großbritannien im Vergleich
  • Juliane Czierpka: Montanindustrielle Führungsregionen in Europa: Das "Black Country" und das Borinage im Vergleich
  • Nora Stumpe: Montanregionen an der Peripherie: Das Inde-Wurm-Revier, das Zwickauer Revier und das Waldenburger Revier im Vergleich
  • Eva-Maria Roelevink: Die westdeutsche Steinkohle und der niederländische Markt 1915-1929
  • Nancy Bodden: Zwischen Kneipenkultur und Flaschenbier aus Supermärkten: Die Geschäftspolitik Dortmunder Brauereien vor dem Hintergrund veränderter Distributionsbedingungen 1920 bis 1970
  • Britta Korten: Die Beratungsstelle für Stahlverwendung. Gemeinschaftswerbung der deutschen Stahlindustrie von den 1920er- bis zu den 1980er-Jahren
  • Christian Böse: Absatz und Absatzstrategien des westdeutschen Steinkohlenbergbaus in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts: Die Absatzorganisation des Rheinisch-Westfälischen Steinkohlensyndikats 1896-1945