RUB » Studium » Profil » Strategie

Ansprechpartnerin

Prof. Dr. Kornelia Freitag
Prorektorin für Lehre und Weiterbildung
Gebäude: UV 3/375
Tel.: +49(0)234/32-24745/ -27877
Fax: +49(0)234/32-14504
E-Mail: prorektor-lehre@rub.de

 

Angeklickt

 

Verwandte Themen

Mitreden

Strategie

Bei der Umsetzung unseres Zukunftskonzepts für die Lehre überlassen wir nichts dem Zufall. Verschiedene Anreize sorgen dafür, dass gute Lehrideen von Studierenden und Lehrenden aus allen Fakultäten erprobt und für alle nutzbar gemacht werden. Dies unterstützen verschiedene Instrumente des Qualitätsmanagements.

Förderprogramme bringen Rückenwind

Verschiedene Förderprogramme verleihen der Weiterentwicklung der Lehre an der RUB Rückenwind. So hat das Rektoratsprogramm „Master 2.0“ neue Studiengänge hervorgebracht, die mit Schwerpunktfeldern der Forschung eng verzahnt sind, interdisziplinäre Anteile enthalten und fremd- bzw. zweisprachig durchgeführt werden. In dieselbe Richtung zielt das Programm RUB International, das Vorhaben aus den Fakultäten unterstützt, welche exzellente Forschung mit forschungsnaher Lehre verbinden und die internationale Vernetzung weiter voran bringen. Das Programm „Forschendes Lernen“ unterstützt die Umsetzung des Zukunftskonzepts vor allem in den Bachelor-Studiengängen. Im Förderprogramm inStudies geht es darum, individuelle Studienprofile mit entsprechenden Vertiefungen zu ermöglichen und Übergänge zu vereinfachen.

Qualitätsmanagement im Dialog

Auf verschiedenen Ebenen setzen sich die Verantwortlichen für eine hohe Qualität in Lehre, Beratungen und Prüfungen ein. Dazu nutzen sie die Evaluation einzelner Lehrveranstaltungen, Ergebnisse von RUB-Befragungen der Studienanfänger/innen und Absolvent/innen und überprüfen vor diesem Hintergrund regelmäßig im Lehrbericht die Gestaltung ihrer Studiengänge und des unterstützenden Angebots, z.B. der Fachstudienberatung, der Fakultät. Die systematische Weiterbildung der Lehrenden und regelmäßige campusweite Formate zur Multiplikation neuer Lehrideen unterstützen darüber hinaus die gemeinsame Weiterentwicklung der Lehre im Sinne des Zukunftskonzepts.