Kultur an der RUB

Kultur, Kreativität, Kunst und Freizeit an der Ruhr-Uni

Uni Sommerfest
Wer lernt und studiert, braucht auch Erholung, Entspannung oder kreativen Austausch: Auf dem Campus und um den Campus herum bieten sich vielfältige Möglichkeiten, sein Leben neben Vorlesungen und Studienarbeiten allein oder mit anderen aktiv zu gestalten.

Dies ermöglicht die RUB auf vielfältige Weise – sei es zur künstlerischen Entfaltung im Musischen Zentrum, zur körperlichen Betätigung beim Hochschulsport oder zur Inspiration im Botanischen Garten. Dauerhaft sind Werke bedeutender Künstler aus aller Welt ausgestellt: als Kunst am Bau, in den zahlreichen Sonderausstellungen im Musischen Zentrum, in der Universitätsbibliothek, im Audimax oder natürlich in den Kunstsammlungen der Ruhr-Uni mit ihren Standorten Campus und Situation Kunst. Die Besuche in diesen Einrichtungen lohnen sich immer. Zudem veranstalten die Kulturinitiative boSKop, der AStA und unterschiedlichste studentische Initiativen Konzerte, Theateraufführungen, Festivals oder auch Fachschaftspartys, die mit bunten Plakaten und kreativen Mottos Aufmerksamkeit erregen.

Ruhr-Universität

  • OASE - Workshops und Gruppen im Bereich Studienkompetenzen, Gesundheit, Kultur und Selbsthilfe.
  • RUB Kulturportal der Ruhr-Uni mit Kultur-Kalender.
  • Der Hochschulsport an der RUB - Das Sportprogramm für alle Hochschulen in Bochum und für alle Angehörige der Ruhr-Universität
  • Musisches Zentrum - Bildende Kunst, Fotografie, Musik und Bühne für alle Angehörenden der RUB. Qualifizierte Künstler und Pädagogen bieten Kurse zu allen Themenbereichen an.
  • Chor und Orchester - Längst sind die Chor- und Orchesterveranstaltungen des Bereichs Musik zum festen Bestandteil des kulturellen Lebens der Ruhr-Universität und der Stadt Bochum geworden. Mit Aufführungen außerhalb Bochums und Konzertreisen im In- und Ausland wirken die Chor- und Orchestermitglieder jedoch weit über der internen Bereich hinaus.
  • Studiobühne - Theater spielen oder selbst inszenieren.
  • KunstsammlungKunstsammlungen der Ruhr-Universität - Antike & moderne Münzsammlung
    Universitätsbibliothek, Ebene 01, Eingang im Süden vom Forumsplatz aus.
  • Situation Kunst (für Max Imdahl),
    Teil der Kunstsammlungen der Ruhr-Universität, ist ein Gebäude-Ensemble im Park von Haus Weitmar in Bochum mit einer Dauerausstellung bedeutender Werke der Gegenwartskunst. Die Gesamtanlage ist so konzipiert, dass sich Kunst, Architektur und Natur dialogisch aufeinander beziehen.
    Nevelstr. 29c, 44795 Bochum, Tel.: +49-234-2988901.
  • Botanischer Garten - Der Garten der RUB südlich den Naturwissenschaften gelegen. Hier werden verschiedene Biotope geographisch-ökologisch dargestellt, wie etwa durch das Tropenhaus oder den Chinesischen Garten.
  • Botanischer GartenVeranstaltungskalender der RUB - für alle Aktivitäten auf dem Campus.

AkaFö / Studentenwerk

  • Boskop - boSKop - das AKAFÖ-Kulturbüro bringt Kultur auf den Campus! Mit Konzertreihen, Lesungen, Festivals, der legendären boSKop-Show und vielen weiteren Veranstaltungen sorgt boSKop stets für beste Unterhaltung.
  • Prall gefüllter Veranstaltungskalender - Das AKAFÖ bietet einen aktuellen Kulturkalender mit Veranstaltungen in und um Bochum.

Studentische Inititativen

  • c.t. - das Radio - Das CampusRadio in Deutschland mit eigener UKW-Frequenz nach amerikanischem Vorbild. Auf 90.0 MHz im Umkreis von ca. 5 km,im Bochumer Kabel auf 90.8 MHz und im Netz als Stream zu hören. Räume: 451 bis 456 • Tel (0234) 32 10 900 • Fax: -14 900 • E-Mail: info@radioct.de
  • Studienkreis Film - Das studentische Kino.
  • AStA-Kulturcafé - Das Kulturcafe des AStA befindet sich direkt rechts hinter dem Musischen Zentrum im Studentinnenhaus. Zugänglich für jeden Studi. Hier findet man hier Billard, Bier, Kaffee, Frühstück, etc. zu vernünftigen Preisen.
  • AStA-Kulturreferat - Erstsemester-Einstiegsfete, Bochumer Video-Festival, AStA-Tanzkurs, PA-Verleih, Verleih von Großbildprojektor, Beratung bei Veranstaltungsorganisation etc.
  • stud.rub.de - Studentischer Kalender - Party - Spaß - Kultur für Bochum und Umgebung.

Bochum & Umgebung

Das Ruhrgebiet ist eines der dichtesten Kulturlandschaften der Welt. Für seine ca. 5 Millionen Einwohnern bietet es unzählige Museen, Theater, Konzerthäuser, Ausstellungen und Festivals und in fast jeder Stadt eine lebendige Kneipen-Szene.

  • Bochum - Glück auf!
  • Kino und Theater in Bochum - mit aktuellem Programm und Links zu den Kinos.
  • Kultur in Bochum - Stadt Bochum
  • Das Bermuda-3Eck - Die Kneipen- und Restaurant-Szene in Bochum.
  • Im Presse- und Informationsamt der Stadt Bochum erhalten Sie Prospekte, Informationsbroschüren, Radwanderkarten und Veranstaltungskalender für Bochum. Infozentrum im Rathaus • 44777 Bochum • Tel.: (0234) 910 3975 bis -3978.
  • Schauspielhaus Bochum - Erste Adresse in Sachen Theater.
  • Deutsches Bergbau-Museum - ist das bedeutendste Bergbaumuseum der Welt und zugleich ein renommiertes Forschungsinstitut für Montangeschichte.
  • Die RuhrtalBahn - fährt für Sie auf der landschaftlich schönsten Eisenbahnstrecke des Ruhrgebietes – immer entlang der Ruhr zwischen Bochum und Hagen.
  • Das Eisenbahn-Museum Bochum-Dahlhausen gehört zu den größten Museen seiner Art in Deutschland. Die Fahrzeugsammlung umfasst mehr als 180 Schienenfahrzeuge aus der Zeit von 1853 bis zur Gegenwart.
  • Route Industriekultur - 52 herausragende Zeugnisse der industriekulturellen Vergangenheit und Gegenwart des Ruhrgebietes bilden die Route der Industriekultur.
  • Der Kemnader See - Der in der Zeit von 1976 bis 79 entstandene Stausee ist Kern einer Freizeit- und Tageserholungsanlage auf der Stadtgrenze zwischen Bochum und Witten. Er ist ein ideales Revier für Segler und Surfer, für Spaziergänge, Radtouren und zum Skaten - und das Zentrum für Wassersportveranstaltungen.
  • Wasserburg Haus Kemnade - Wenige Meter von der Ruhr und dem Kemnader See entfernt, umrahmt von hohen Bäumen und von einem Wassergraben umgeben, liegt Haus Kemnade. Mit ihren dunklen, schweren Mauern vermittelt die Wasserburg heute noch Ruhe und Beständigkeit - und erinnert malerisch an vergangene Zeiten.
  • Das Muttental: Bergbauhistorische Wanderwege in Witten, Besucherstollen, Museumszüge - es bietet Besuchern in einem Naherholungsgebiet südlich der Ruhr Sehenswürdigkeiten aus 450 Jahren Bergbaugeschichte - hier lag die Wiege des Ruhrbergbaus.
  • Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur mit
    • der Zeche Nachtigall in Witten - älteste Tiefbauzeche an der Ruhr mit Kleinzeche, Besucherbergwerk, Kohle-Segelschiff und Dampffördermaschine
    • Zeche Hannover in Bochum-Hordel mit Kinderbergwerk und Themenschwerpunkt Migration und Zuwanderung; ehemalige Arbeiterhäuser der benachbarten Kolonie "Am Rübenkamp"geben Einblicke in den Alltag der damaligen Bergarbeiter.
  • Ruhrtriennale - Das renommierte Festival für Musik, Theater, Literatur und Tanz in herausragenden Industriedenkmälern des Ruhrgebiets: Schauspiel und Oper verbinden sich in ehemaligen Maschinenhallen und Kokereien mit innovativen Entwicklungen der bildenden Kunst, der Pop- und Konzertmusik.
  • Jahrhunderthalle - In der Gaskraftzentrale eines ehemaligen Bochumer Stahlwerks, dort, wo einst der Puls der Industriekultur schlug, hat das Ruhrgebiet ein Energiezentrum anderer Art hervorgebracht: einen Veranstaltungsort ohne Vorbild, eines der außergewöhnlichsten Festspielhäuser Europas.
  • Ruhrfestspiele - Theaterfestival im Ruhrgebiet: Zum Auftakt der Festspiele findet am 1. Mai alljährlich das traditionelle Kulturvolksfest statt und lockt bis zu Hunderttausend Besucher auf den grünen Hügel.
  • Klavierfestival Ruhr - Große Pianisten unserer Zeit und Förderung junger Pianisten und junger Zuhörer.
  • Vfl Bochum - und wir ha'm ein blau-weisses Licht an der Hand...