Studienfinanzierung

BrückeDer Ruhr-Universität ist es sehr wichtig, dass niemand aus finanziellen oder sozialen Gründen an der Aufnahme eines Studiums gehindert wird.
Kreative, motivierte, interessierte oder engagierte Studierende sind der Kern eines jeden Studiengangs. Mit der Förderung durch BAföG, vielen Jobs an der Uni für Studentische Hilfskräfte und unserem eigenen Stipendienprogramm, dem Bildungsfonds, helfen wir Ihnen, Ihr Studium zu finanzieren.

Stiftungen

Bei finanziellen oder sozialen Fragen und Notlagen berät wir Sie unsere Sozialberatung - vom BAföG über Stipendien bis zum Studieren mit Kind.

Nach den Erhebungen des Deutschen Studentenwerks können Sie als Studierender mit Lebenshaltungskosten von ca. € 600.- bis € 700,- pro Monat rechnen (18. Sozialerhebung von 2006). Dies ist ein bundesweiter Durchschnitt und kann nach Regionen und Hochschulstädten variieren. Davon entfallen im Durchschnitt ca. € 250,- auf die Miete für einen Wohnheimplatz oder ein Studentenzimmer. n
Das Akademische Förderungswerk (Studentenwerk) in Bochum vermietet Wohnheimzimmer auch schon ab ca. € 150,- pro Zimmer und Monat (-> "Wohnen in Bochum"). Das Ruhrgebiet zählt von den Lebenshaltungs- und Wohnungskosten her nicht zu den teuersten Gegenden Deutschlands.

In einigen Studienfächern liegen die Kosten höher, da z.B. Exkursionen und Studienreisen (z.B. bei den Geographen und Archäologen) oder Labormaterial hinzu kommen.
Ihre Bücher und Lehrmittel müssen Sie selbst finanzieren, nicht immer ist alle erforderliche Literatur in ausreichender Anzahl in den Bibliotheken vorhanden.

Ausführliche Informationen zu den Kosten eines Studiums und zur Studienfinanzierung finden Sie auf unserem Portal