Stipendien

Stipendien gelten allgemein als der Königsweg der Studienfinanzierung. Durch materielle Unterstützung ermöglichen sie, sich konzentrierter dem Studium widmen und Auslandsaufenthalte oder Projekte realisieren zu können. Zudem beinhalten die meisten Stipendien neben der materiellen auch eine ideelle Förderung, die den Stipendiaten und Stipendiatinnen Gelegenheit bietet, Kontakte zu knüpfen und Netzwerke zu bilden, verschiedene Bildungsangebote zu nutzen, ihre persönlichen Fähigkeiten zu erweitern und sich auszutauschen. Darüber hinaus stellt ein Stipendium ein „iTüpfelchen“ in jeder späteren Bewerbung dar.

Stipendien sind nicht nur eine gute Möglichkeit für "Einser-KandidatInnen". Es gibt Stipendien für verschiedene Personengruppen, für Studierende bestimmter Fachgruppen und für talentierte und engagierte Studierende. Es kann sich lohnen, sich auf die Suche nach einem Stipendium zu begeben und die Augen offen zu halten, ob es ein passendes Stipendium gibt, mit dem man gefördert werden könnte.

Bei www.arbeiterkind.de gibt es StipendiatInnen-Interviews zu jedem der 13 staatlichen Begabtenförderungswerke.

Der Bildungsfonds der RUB - Das Deutschlandstipendium

Studierende der Ruhr-Universität (RUB), die sich durch sehr gute Leistungen und gesellschaftliches Engagement auszeichnen, können durch das Deutschlandstipendium gefördert werden. Die Förderung beträgt 300 EUR monatlich, jeweils ein Jahr lang. Dieses Stipendium soll ein Beitrag zu Ihrem Lebensunterhalt sein. Es sollte idealerweise dazu führen, dass Sie sich auf Ihr Studium konzentrieren und sich Ihre Studienbedingungen verbessern.

Die Hälfte des Betrages wird von der Universität bei privaten Förderern eingeworben. Die Stipendien werden von Unternehmen, Stiftungen, Institutionen und Einzelpersonen zur Verfügung gestellt und mit Mitteln vom Bundesministerium für Bildung und Forschung verdoppelt.

Mit Hilfe unserer Förderer und Förderinnen möchten wir dazu beitragen, in unserem Land eine Stipendienkultur entstehen zu lassen, um die Studienbedingungen talentierter junger Menschen zu verbessern. Alle Informationen zum Stipendienprogramm und zum Bewerbungsverfahren finden Sie auf der folgenden Website: www.rub.de/bildungsfonds

Das Aufstiegsstipendium - Studieren mit Berufserfahrung

Dieses Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung richtet sich an Fachkräfte mit Berufsausbildung und mehrjähriger Praxiserfahrung und unterstützt ein Hochschulstudium bis zum ersten akademischen Abschluss. Bewerbungen sind bereits vor Beginn des Studiums und bis zum Ende des zweiten Semesters möglich. Voraussetzung ist u.a. der Nachweis über die besondere Leistungsfähigkeit in Ausbildung und Beruf (bspw. durch eine Abschlussnote von mind. 1,9 bzw. 87 Punkten).

Weitere Informationen unter: www.aufstiegsstipendium.de

Hinweise zur Bewerbung auf ein Stipendium

Die Stipendiendatenbank www.mystipendium.debietet viele hilfreiche Tipps:

Information und Beratung fÜR Promovierende:

Zu Promotionsstipendien berät Frau Justus von der Research School der RUB Studierende, die eine Promotion planen und Promovierende.
Kontakt:
Dr. Ursula Justus
Tel.: 0234/32-28070
ursula.justus@rub.de

Information und Beratung FÜR Internationale Studierende

Das International Office informiert und berät zum Studienabschluss-Stipendium des DAAD.

Flüchtlinge wenden sich bei Fragen zu Stipendien bitte an Anja Zorob.

Links zur Stipendiensuche

Stipendieninfo

3. aktualisierte Auflage (Stand: 09/2014)


Stipendien-Broschüre für Studierende und Studieninteressierte