Startseite
RUB » Sprachwerk 2.0

Das SPRACHWERK 2.0


Ein Themenheft zum Projekt

Sprachwerk - Ein Lehr-Lernprojekt:
kooperativ, praxisorientiert, spannend


Ein Themenheft informiert über das Projekt, stellt alle beteiligten Akteure vor und gibt einen besonders anschaulichen Einblick in die erfolgreiche Arbeit der bisher 5 Jahrgänge.

Gedruckte Exemplare erhalten Sie gerne auf Nachfrage, hier finden Sie das Themenheft als pdf

*ermöglicht wurde die Veröffentlichung durch die Förderung der Robert Bosch Stiftung


März 2016: Posterpreis gewonnen!

Gemeinsam mit dem Sprachwerk-Team haben die beiden SchülerInnen Ruth Florkowski und Sarah Thießen der Hildegardis-Schule Bochum am Denkwerk-Symposium der Robert Bosch Stiftung teilgenommen. Die Stiftung hatte das Sprachwerk seit 2011 finanziell in seiner Denkwerk-Linie gefördert. (zur Denkwerk-Homepage)

Die Schülerinnen haben im fünften Projektjahr in der Arbeitsgruppe 'Schriftsprachenerwerb im Kindesalter' teilgenommen und durften ihr Ergebnisposter während des Symposiums in Stuttgart ausstellen. Dort wurde es von allen Teilnehmern zum besten Poster der Veranstaltung gewählt!

Der Preis ist spannend: Eine Teilnahme am Falling Walls Lab 2016 in Berlin. Hier stellen WissenschaftlerInnen aller Nationen ihre zukunftsfähigen Konzepte und Ideen vor.

Herzlichen Glückwunsch!

Hier finden Sie das prämierte Poster




Auftakt für das SPRACHWERK 2.0

Das Sprachwerk wurde von 2011 - 2014 von der Denkwerk-Linie der Robert Bosch Stiftung gefördert. Trotz Ende der Förderungsdauer konnte unser Projekt 2014 in seine 4. Runde starten - mit einem neuen Namen:
Das SPRACHWERK 2.0 setzte seitdem die Arbeit des Sprachwerks fort, nicht zuletzt dank der Unterstützung unserer Projektschulen und ihrer Fördervereine. So konnten zwei weitere erfolgreiche und teilnehmerstarke Jahrgänge durchgeführt werden: 2014/15 und 2015/16.


Was ist das SPRACHWERK?

Das SPRACHWERK ist ein fächer- und schulübergreifendes Projekt, bei dem Schülerinnen und Schüler verschiedener Jahrgangsstufen (Gymnasium) gemeinsam mit Studierenden der sprachlich ausgerichteten Fächer der RUB über ein Schulhalbjahr hinweg Projekte rund um die Themen Sprache und Spracherwerb durchführen. Schüler und Studierende treffen sich regelmäßig und erforschen gemeinsam Themen ihrer Wahl. Dazu führen sie Exkursionen durch, diskutieren mit Experten und präsentieren schließlich ihre Ergebnisse in einer Ausstellung.

Die Studierenden werden in einer Tutorenschulung auf ihre Rolle vorbereitet, als fortgeschrittene Lerner die Lernprozesse der Schülerinnen und Schüler zu begleiten. Eine inhaltlich-wissenschaftliche Beratung der Projektgruppen wird von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der sprachlichen Fächer gewährleistet. Organisatorisch werden sie durch ein Projektteam unterstützt.

Während Schülerinnen und Schüler so über die Themen Sprache und Spracherwerb an wissenschaftsnahes, universitäres Arbeiten herangeführt werden, haben die Studierenden die Möglichkeit, einen Teil ihrer sprachlich ausgerichteten Studien selbst mitzugestalten. Neben einem vertieften Fachwissen können sie so auch Kompetenzen erwerben, die sich in herkömmlichen Lehrformaten der Universität nur schwer vermitteln lassen.

Genauere Informationen zum SPRACHWERK finden Sie unter dem Menüpunkt Projektbeschreibung.




Aktuelles



Projektleitung


Jun.-Prof. Dr. Lena Heine
Seminar für Sprachlehrforschung

Prof. Dr. Björn Rothstein
Germanistisches Institut

Kontakt

per Mail an
sprachwerk@rub.de

eine virtuelle Galerie

für den Projektdurchgang 2013/14

In Kooperation mit der Agentur «GlückAuf design» aus Bochum wurde eine Möglichkeit geschaffen, die Poster des dritten Projektjahrgangs auch virtuell zu besichtigen. Unter www.rub.de/sprachwerkgalerie können die Ergebnisse der fünf Arbeitsgruppen angeschaut werden, ergänzt durch weitere Informationen und ein Fotoalbum des Projektjahres

RUB.JUNGE UNI

Das SPRACHWERK-Projekt ist Bestandteil des Programm-Angebots Junge Uni der Ruhr-Universität Bochum.

Die modernen Räumlichkeiten des Geisteswissenschaftlichen Schülerlabors bieten den Teilnehmern die passende Infrastruktur für gemeinsame Arbeitstage aber auch einen repräsentativen Ort für unsere Veranstaltungen zu Beginn und Abschluss der Jahrgänge.

SPRACHWERK vom Bündnis "Lehre hoch n" ausgezeichnet

Die erfolgreiche Arbeit der Sprachwerk-Teams wurde bereits honoriert: Das Projekt „Sprachwerk“ wurde von "Lehre hoch n", einem Bündnis des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft, der Joachim-Herz-Stiftung, der Nordmetall-Stiftung und der Alfred-Töpfer-Stiftung, als einziges Projekt der Ruhr-Universität Bochum mit der Einladung zur Teilnahme am Jahresprogramm 2012/13 ausgezeichnet.
Weiterlesen