Koreanistik an der Ruhr-Universität Bochum

Die Bochumer Koreanistik ist die älteste ihrer Art auf westdeutschem Boden; sie hat sich im Laufe der 70er Jahre aus der Japanologie heraus etabliert und dabei sprach- und geschichtswissenschaftliche Ausrichtungen miteinander verbunden. Heute liegt der Forschungsschwerpunkt des Faches hauptsächlich auf der Literatur- und Geistesgeschichte. » Forschung

Der Fachstudiengang ist inhaltlich breit angelegt. Deutliche Akzente werden auf das moderne Korea sowie auf die vielfältigen kulturellen und politischen Einbindungen Koreas in der Region gesetzt. Dabei werden in der Auseinandersetzung mit vormodernen Quellen die Besonderheiten der koreanischen Kultur aus der Tiefe ihrer geschichtlichen Entwicklung heraus verständlich gemacht. » Studium

Aufgrund der vergleichsweise langen Tradition der Bochumer Koreanistik, weist sie eine sehr gut ausgestattete Bibliothek auf. » Bibliothek