Die Bibliothek Koreanica

Die Bibliothek Koreanica ist Teil der Bibliothek der Fakultät für Ostasienwissenschaften. Die Fakultätsbibliothek befindet sich auf Ebene 4, Bereich 1 (blau) der Universitätsbibliothek.

In der Bibliothek Koreanica stehen Ihnen mehr als 15.000 koreanistische Monographien und 450 Periodika zur Verfügung, die laufend um aktuelle Werke ergänzt werden und dank eines durch die großzügige Unterstützung der Korea Foundation ermöglichten Projektes zur Retrokatalogisierung nun komplett erfasst und elektronisch recherchierbar sind.

Auf Wunsch können auch Bücher, die für ein breiteres Lesepublikum von nutzen sind, bestellt und in die Sammlung aufgenommen werden. Bei Wünschen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an den für Bücherbestellungen zuständigen Mitarbeiter Herrn Dr. Thorsten Traulsen (Tel. +49 (0)234 32-22919, Raum: 2/08, Universitätsstr. 134).

MonographienPeriodika
Neuzugänge Monographien

UB-OPAC (Online-Katalog der Uni-Bibliothek)
OAW-OPAC (Online-Katalog der OAW-Bibliothek)
OAW-DAHK (Digitalisierter Alphabetischer Hauptkatalog)
Zur Zeitschriftenliste der Koreanistik
Die PDF-Datei ist recherchierbar (Strg + F).


Weitere Katalogrecherche
Die Mediathek der Sektion
Die koreanistische Mediathek besteht in der Hauptsache aus DVDs und Videos koreanischer Spielfilme und Dokumentationen, sowie aus Musik- und Sprachkurs-CDs (insgesamt mehr als 300 Artikel). Die Einzelmedien können entliehen werden.

Hinweis zur Datenbanksammlung CrossAsia

Die Virtuelle Fachbibliothek Ost- und Südostasien CrossAsia bietet einen zentralen Zugriff auf Informationsangebote für die Ost- und Südostasienwissenschaften, darunter die simultane Abfrage einer Reihe von einschlägigen süd- und nordkoreanischen Bibliothekskatalogen und Volltextdatenbanken. Die Registrierung und Benutzung ist für Sie als Studierende der Koreanistik kostenlos.

Hinweis zur Literaturrecherche: SUB Göttingen

"Die Sammlung koreanischer Literatur im von der DFG geförderten Sondersammelgebiet Altaische und paläoasiatische Literaturen wurde innerhalb der letzten 40 Jahre zur größten Sammlung koreanischer Literatur in Deutschland ausgebaut. Gesammelt wird die koreanische Literatur aus Nord- und Südkorea, sowie verstärkt auch aus China." "Ebenso besitzt die SUB Göttingen auf Mikrofilmrollen die größte Sammlung älterer koreanischer Erzählliteratur, oft von Handschriften, die in Tokyo, Seoul, Leningrad oder anderen Orten liegen." » mehr Informationen über die Sammlung und Recherchemöglichkeiten: "Koreanische Literatur an der Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen" (verfasst von PD Dr. Johannes Reckel, Göttingen)