Projekt: Studentische Flüchtlingshilfe

Mit der Idee das große Potential der über 40.000 Studierenden der RUB in der Flüchtlingshilfe nutzen zu können, nahm Michael Klüter vom "Netzwerk Wohlfahrtstraße" Ende 2014 Kontakt zu seiner ehemaligen Fakultät auf.

Das so entstandene Projekt "Studentische Flüchtlingshilfe" wurde anschließend von der Juristischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum initiiert und möchte Flüchtlingen bei Alltagsproblemen helfen

Dazu bieten Studierende aller Fachbereiche in der Flüchtlingsunterkunft "Am Nordbad" in Bochum-Harpen jeden Mittwoch von 11-12 Uhr Sprechstunden an und nutzen zur Kommunikation außerhalb der Sprechstunden eine geschlossene Facebook-Gruppe. Im "Aktuelles-Bereich" können Flyer heruntergeladen werden, die in verschiedenen Sprachen erklären, was wir machen und wie Flüchtlinge uns kontaktieren können. Diese Flyer dürfen sehr gerne ausgedruckt und weiterverteilt werden.


Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf den folgenden Seiten.


+++++++++MEHR INFORAMTIONEN++++++++++MORE INFORMATION+++++++++++++PLUS DES INFORMATIONS++++++

Aktuelles


INTERVIEW MIT KOFEE E.V.
Interview mit dem "Koordinierungs-Office für Ehrenamt& Engagement e.V." des AStA (vom 15.08.2017): Link


WANN SIND WIR WO?
Die Studentische Flüchtlingshilfe bietet zu den folgenden Zeiten Sprechstunden an:
Durch Klick auf den jeweiligen Termin gelangen Sie zu einem mehrsprachigen Flyer.