Projekt B5 (GÜntÜrkÜn)

Die Entstehung perzeptueller Kategorien auf Vorderhirn-Niveau

Zusammenfassung

Bild für Projekt B5

In diesem Projekt sollen die neuronalen Grundlagen visueller Kategorisierungsleistungen von Tauben untersucht werden. Frühere Studien zeigten, dass diese Leistung lateralisiert ist und von der Interaktion des tectofugalen visuellen Systems mit dem Vogel-Analogon des Präfrontalcortex abhängt. Während Tauben Hunderte von Bildern kategorisieren, sollen (1) mit Einzelzellableitungen die Hirnasymmetrien beim Gedächtnisabruf und bei kategoriellen Transfer; (2) die Interaktion zwischen visuellen Strukturen und dem Präfrontalcortex; (3) sowie die asymmetrischen Aktivitätsmuster bei visuellen Diskriminationsleistungen im Wachtier-fMRT untersucht werden.