Bereich B

Sensorische ReprÄsentation und GedÄchtnis

Projektbereich B untersucht, wie sensorische Information auf einer höheren kortikalen Ebene wahrgenommen wird und wie diese Repräsentation in die Bildung eines beständigen Gedächtnisses mündet, sowie zu verhaltensspezifischen Anpassungen und Änderungen des sensorischen Perzepts führt.

Projekt
Beschreibung
Leiter
B1 Wie interagieren sensorische Systeme mit dem Hippocampus bei der Bildung von synaptischer Plastizität und räumlicher Repräsentation im Hippocampus? Manahan-Vaughan
B2 Theorie der Wechselwirkung zwischen sensorischen Hirnrinden und Hippokampus in der Gedächtnisbildung und -abfrage Cheng
B3 Sensor-Integration von Orts- und Kopfrichtungszellen in einer virtuellen Umgebung Wiskott / Manahan-Vaughan
B4 Erinnerungen an ein stressvolles Ereignis: Spielen olfaktorische Reize eine besondere Rolle? Wolf
B5 Die Entstehung perzeptueller Kategorien auf Vorderhirn-Niveau Güntürkün
B8 Perzeptuelle Funktionen des Hippocampus Suchan
B9 Sensorische Informationsverarbeitung im medialen Temporallappen bei Gedächtnisabruf Sauvage
B10 Cerebellar-Hippocampale Regulation sensorischer Informationsverarbeitung und Kognition Herlitze / Manahan-Vaughan
B11 Modifikation von Objektrepräsentationen durch kognitive und emotionale Faktoren Axmacher