Projekt A2 (Jancke)

Funktionelle Stabilität und Plastizität kortikaler Aktivitätskarten in visuellen Hirnrindenarealen

Zusammenfassung

Bild für Projekt A2

Wir konnten zeigen, wie systematische Modulationen kortikaler Aktivitätszustände genutzt werden können, um durch anschließendes visuelles "Training", gezielt plastische Reorganisationsprozesse im Gehirn zu bewirken. Wir untersuchen nun, wie solche plastische Veränderungen in Verhaltenskontexten durch kortikale Integrationsprozesse langfristig etabliert werden können. Wir nutzen dazu in gentechnisch veränderten Mausmodellen optisch basierte Imaging Verfahren, die Interaktionen zwischen und innerhalb verschiedener Gehirnregionen hochaufgelöst erfassen. Unsere Studie hat praktische Konsequenzen für perzeptuelles Lernen und Rehabilitation bei verletzungsbedingten und neurodegenerativen Erkrankungen des Gehirns.