Projekt A10 (Pleger)

Prädiktion für die taktile Detektion und taktiles Lernen

Zusammenfassung

Bild für Projekt A10

Das übergeordnete Ziel des SFB 874 ist es zu verstehen wie das Gehirn sensorische Information speichert um Repräsentationen für Gedächtnisinhalte und kognitives Verhalten auszubilden. In Anlehnung an dieses Ziel untersucht das hier vorgestellte Projekt fundamentale sensorische Evaluationsprozesse, die nicht nur für die Detektion eines Reizes, sondern auch für taktiles Training und Lernen und damit assoziierte Hirnplastizität und Reorganisation unabdingbar sind: den sensorisch-taktilen Vorhersagefehler. Mit Hilfe der funktionellen Magnetresonanztomographie untersuchen wir in zwei Experimenten an gesunden menschlichen Probanden die zentral-nervöse Repräsentation des taktilen Vorhersagefehlers für die Detektion von Reizen und taktiles Lernen. Wir gehen davon aus, dass diese zentral-nervöse Repräsentation vom dorsolateralen präfrontalen Kortex aus mit den assoziierten somatosensorischen Hirnregionen des ventralen somatosensorischen Pfades im Netzwerkverbund interagiert.