Ruhr-Uni-Bochum » Sonderforschungsbereich 874 » Öffentlichkeitsarbeit » Brain Day

Brain Day 2015

Willkommen zum BRAIN DAY 2015! Ein Tag im Fokus der Bochumer Neurowissenschaften mit Vorträgen, Präsentationen und Mitmach-Aktionen.


Prof. Dr. Denise Manahan-Vaughan, Sprecherin des Sonderforschungsbereiches 874, begrüßt die Gäste des BRAIN DAYs.


"Glioblastoma Multiforme – Grundlagenforschung zur Optimierung der Therapie von Hirntumoren" – Prof. Dr. Carsten Theiß…


…erklärt wie grundlegende neurowissenschaftliche Forschung…


…Eingang in die Therapie findet.


Nach dem Vortrag bietet sich Gelegenheit für anregende Gespräche.


Prof. Dr. Jörg Tatzelt berichtet in seinem Vortrag über…


…Modelle zur Erforschung neurodegenerativer Erkrankungen.


Ein vielseitiges Rahmenprogramm lädt zum Informieren…


…und Mitmachen ein.


Ein freundlicher Empfang an den Ständen der Patientengruppen.


Das Informationsangebot wird dankend angenommen.


"Sinneswahrnehmung im Sport – WahnSINNig spannend"…


…hieß das Mitmach-Programm der Sportwissenschaftler.


BRAIN DAY Gäste betätigen sich sportlich…


…und lernen mehr über die Leistung ihrer Sinne.


Im Selbstversuch wird der Effekt von speziellen Sportbrillen getestet.


Marisa Nordt von der Arbeitsgruppe Entwicklungsneuropsychologie erklärt die Wahrnehmung von Gesichtern.


Mitmachen erwünscht: sportlich und per "Augmented Reality".


Fachkundige Unterhaltungen am Präsentationsstand der Neuropsychologen.


Audiodemonstrationen machen die Effekte von Schwerhörigkeit erfahrbar.

Mehdi Zohourian vom Institut für Kommunikationsakustik erläutert die Leistung von Hörhilfen.


Ein Modell veranschaulicht die Sinneswahrnehmung.


Prof. Dr. Eckart Förster spricht über wandernde Nervenzellen und die Ursachen von Epilepsie.


BRAIN DAY Gäste verfolgen die Vortragsreihe.


"Die Entdeckung der Langsamkeit" – Prof. Dr. Laurenz Wiskott erklärt an Beispielen, wie die Selbstorganisation des Gehirns aussehen könnte.


Die Sprecherin des SFB 874 Prof. Dr. Denise Manahan-Vaughan mit den Referenten (von links) Prof. Dr. Eckart Förster, Prof. Dr. Jörg Tatzelt und Prof. Dr. Carsten Theiß


Das Organisationsteam des BRAIN DAY 2015 (von links): Amal Lamrini, Ursula Heiler, Heide Brusis, Prof. Dr. Denise Manahan-Vaughan, Peter Hoffman, Dr. Sabine Dannenberg, Elif Yörübas


Das war der BRAIN DAY 2015!


Fotos: Susanne Troll

Sie können die Bilder in besserer Qualität hier anschauen.

BRAIN DAY bietet zum fünften Mal spannende Einblicke in die Neurowissenschaften

Der Sonderforschungsbereich 874 hatte am 2. September 2015 zum fünften Mal zum jährlichen BRAIN DAY in das Veranstaltungszentrum der Ruhr-Universität Bochum geladen. Ein abwechslungsreiches Programm von Vorträgen, Informationsständen, Mitmach-Angeboten und Präsentationen zeigte den Facettenreichtum der neurowissenschaftlichen Forschung an der RUB.

Fesselnde Vortragsreihe

In vier Vorträgen bekamen die Besucher einen Eindruck von der Bandbreite neurowissenschaftlicher Forschung. Wissenschaftler der Ruhr-Universität stellten einem interessierten Publikum ihre Arbeiten in den Bereichen Epilepsie, Neuroinformatik, Hirntumoren und der Biochemie neurodegenerativer Erkrankungen vor.

Sinneswahrnehmung im Sport - "wahnSINNig" spannend!

Wie man mit -30 Dioptrien auf einem Schwebebalken balanciert oder mit eingeschränktem Sichtfeld Tischtennis spielt, konnten BRAIN DAY Gäste zusammen mit den Sportwissenschaftlern um Prof. Dr. Petra Platen und Dr. Gernot Jendrusch ausprobieren. Die Leistung der Sinne bei sportlicher Aktivität wurde wissenschaftlich erfasst und anschaulich erklärt in einem eigens konzipierten Parcours der Sinne. Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit und wurden selbst zu wissenschaftlichen Probanden.

Gesichter wahrnehmen und Hörleistung testen

Was im Gehirn passiert, wenn ein Gesicht wahrgenommen wird, erklärte Prof. Dr. Sarah Weigelt dem neugierigen Publikum an ihrem Präsentationsstand. An kleinen Mitmach-Experimenten wurden hier die Forschungsthemen der Arbeitsgruppe Entwicklungsneuropsychologie anschaulich vorgestellt. Die Leistung des Gehörs und die Möglichkeiten moderner Hörhilfen standen bei der Präsentation von Prof. Dr.-Ing Rainer Martin und Julia Ringeis vom Institut für Kommunikationsakustik im Mittelpunkt. Anhand von Audiodemonstrationen konnten Besucher selbst erfahren, wie sich ein Hörverlust auswirkt.

Augmented Reality und Elektroenzephalographie

Am Stand des Neural Plasticity Labs von Dr. Hubert Dinse, stellten die Forscher die sogenannte "Augmented Reality" vor. Besucher hatten die Möglichkeit selbst einmal eine Brille zu tragen, die Zusatzinformationen zur Realität gibt und erhielten so Einblicke in eine zukunftsweisende Technologie. Was sich hinter dem Fachbegriff "Elektroenzephalographie" verbirgt, erklärten die Klinischen Neuropsychologen um Prof. Dr. Boris Suchan an ihrem Stand. Gäste des BRAIN DAYs konnten hier erfahren, wie dieses Verfahren bei aktuellen Forschungsprojekten eingesetzt wird.

Dankeschön!

Ohne das Engagement und die Zeit vieler Menschen, wäre der BRAIN DAY nicht möglich. Wir bedanken uns bei:

Stephan Babiel, Eckart Förster, Thomas Henke, Astrid Hönekopp, Gernot Jendrusch, Mahdie Karbasi, Jenny Kathinka Krüger, Marius Kirmse, Dorothea Kolossa, Till Krusche, Rainer Martin, Andreas Marzoll, Luzie Mount, Marisa Nordt, Vanessa Oertzen-Hagemann, Michaela Rau, Julia Ringeis, Tobias Schmidt, Boris Suchan, Jörg Tatzelt, Carsten Theiß, Minh Tran Le, Sarah Weigelt, Laurenz Wiskott, Hui Zhang, Mehdi Zohourian und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der folgenden Patientengruppen, die uns teilweise schon seit vielen Jahren treu sind:

Der BRAIN DAY kommt auch 2016 wieder ins Veranstaltungszentrum der RUB. Wir würden uns freuen, Sie am 14. September zum BRAIN DAY 2016 wiederzusehen.

Brain Day 2015

Flyer


ANSPRECHPARTNERIN

Ursula Heiler, MA

Tel.: +49(0)234-32-26682

Fax.: +49(0)234-32-14490

E-mail: sfb874@rub.de


Angeklickt

Programm 2015

Brain Day 2014

Brain Day 2013

Brain Day 2012

Brain Day 2011


Podcasts

Vortrag
Prof. Dr. Carsten Theiß
GLIOBLASTOMA MULTIFORME

Download audio podcast
(20 MB | 28:49 min)

Alternative content

Vortrag
Prof Dr. Jörg Tatzelt
PRION-ERKRANKUNGEN BEI MENSCHEN UND TIEREN

Download audio podcast
(16 MB | 22:11 min)

Alternative content

Vortrag
Prof. Dr. Eckart Förster
WANDERNDE NERVENZELLEN UND EPILEPSIE

Download audio podcast
(18 MB | 25:03 min)

Alternative content

Vortrag
Prof. Dr. Laurenz Wiskott
DIE ENTDECKUNG DER LANGSAMKEIT

Download audio podcast
(23 MB | 32:29 min)

Alternative content