Ruhr-Uni-Bochum » Sonderforschungsbereich 874 » Öffentlichkeitsarbeit » Brain Café
Brain Cafe

Brain CafÉ 2017

Brain CafÉ - September bis November 2017

Brain Café in der Universitätsbibliothek der RUB

27.09.2017
FEHLER SOLLTEN BEIM LERNEN VERMIEDEN WERDEN! ODER VIELLEICHT DOCH NICHT?

Prof. Dr. Nikol Rummel, Pädagogische Psychologie, Institut für Erziehungswissenschaft Ruhr-Universität Bochum

Viele Instruktionsansätze gehen davon aus, dass es besser ist, beim Lernen keine Fehler zu machen. Ziel ist es oft, möglichst rasch eine fehlerfreie Leistung zu erzielen und den Erwerb korrekten Wissens zu fördern. Einige Studien zum sogenannten "Productive Failure" Paradigma weisen in eine andere Richtung. Frei nach der Redewendung "aus Fehlern wird man klug" zeigen diese Untersuchungen, dass fehlerhafte Lösungsversuche ohne unmittelbare Korrektur beim Lernen doch förderlich sein können. In diesem Vortrag sollen empirische Ergebnisse und theoriebasierte Überlegungen für beide Positionen diskutiert werden, um eine differenziertere Einschätzung zu ermöglichen.

18.10.2017
IST MS EINE FRAUENKRANKHEIT? SPEZIELLE WEIBLICHE ASPEKTE BEI MULTIPLER SKLEROSE

PD Dr. Kerstin Hellwig, Klinik für Neurologie, St. Josef-Hospital Bochum, Klinikum der Ruhr-Universität Bochum

Die Multiple Sklerose (MS) ist eine Erkrankung, die zu zwei Dritteln Frauen betrifft und meist im Alter zwischen 20 und 40 diagnostiziert wird. Neue Erkenntnisse deuten darauf hin, dass MS bei Frauen zunimmt, während die Prävalenz bei Männern stabil bleibt. Die Gründe hierfür sind voll verstanden. Man geht von Umweltfaktoren aus, die die Erkrankung bedingen können. Fragen wie der Einfluss einer Schwangerschaft, sowohl kurz- als auch langfristig oder der richtige Umgang mit Hormonen können wichtige Themen werden. Dieser Vortrag gibt einen Überblick über die Besonderheiten der multiplen Sklerose bei Frauen.

22.11.2017
ENTZÜNDUNG IM GEHIRN - WAS MACHT DAS MIT UNSERER PSYCHISCHEN GESUNDHEIT?

Prof. Dr. Georg Juckel, Ärztlicher Direktor des LWL-Universitätsklinikum Bochum, Direktor der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Präventivmedizin

Auch im Gehirn können Entzündungsfaktoren und die Aktivierung des Immunsystems eine wichtige Rolle für neurologische und psychiatrische Erkrankungen spielen. Im Rahmen des Fachgebiets Psychoneuroimmunologie wird das Wechselspiel zwischen Stress und der Ausschüttung von Zytokinen und der Aktivierung von immunkompetenten Zellen im Zusammenhang mit psychischen Störungen untersucht. Heute weiß man, dass Burnout und Depression, aber auch schizophrene Erkrankungen hochwahrscheinlich auch als Autoimmunerkrankungen zu sehen sind. Diese Erkenntnis ist für die Entwicklung neuer Behandlungsansätze für diese schweren Krankheiten besonders wichtig.

Die Brain Cafés finden jeweils um 18:00 Uhr in der Universitätsbibliothek (UB), Etage 1, Raum 9 der Ruhr-Universität Bochum statt.

Hier finden Sie den Flyer vom Brain Café September bis November 2017.

Um Anmeldung wird gebeten.

Brain CafÉ - April bis Juni 2017

Brain Café in der Universitätsbibliothek der RUB

26.04.2017
Einmal Gehirn und zurÜck:
Ein Ausflug durch die theoretische Gehirnforschung

Dr. Fabian Schönfeld, Theory of Neural Systems, Institut für Neuroinformatik, Ruhr-Universität Bochum

Neurowissenschaft hat viele Gesichter: Anatomie, Psychologie, Biologie – Begriffe die wohl für jeden sinnvoll in der Realität verankert sind. In diesem Vortrag laden wir dazu ein, sich davon zu verabschieden und uns auf eine Tour durch die theoretischen Neurowissenschaft zu begleiten: Virtuelle Ratten, lernende Maschinen und Rechencluster sind unsere Werkzeuge, um zu verstehen wie das Gehirn aus sensorischem Chaos die verblüffenden Leistungen erzeugt, die wir tagtäglich als selbstverständlich akzeptieren.

Download audio podcast (20 MB | 30:20 min)

17.05.2017
Wer ist der BÜrgermeister von Wesel? – Esel
EchounterdrÜckung im HÖrsystem, ein wichtiger Bestandteil zur korrekten Sinneswahrnehmung.

Dr. Ida Siveke, Allg. Zoologie und Neurobiologie, Fakultät für Biologie und Biotechnologie, Ruhr-Universität Bochum

Eine angeregte Unterhaltung auf einer Cocktailparty ist eine große Herausforderung für unser Hörsystem: Viele Schalleindrücke aus unterschiedlichen Quellen erreichen dabei das Ohr. Alle Schallquellen müssen gleichzeitig verarbeitet werden, um sie räumlich zu orten. Außerdem erzeugen Reflexionen an Wänden weitere Scheinbilder oder Echos. Unser Gehirn muss fähig sein, all diese Schallquellen zu trennen und Echos als solche zu erkennen. Neuronale Studien konnten zeigen, dass ein komplexer Schaltkreis im Hirnstamm, bestehend aus hemmenden und erregenden Nervenzellen, Echos unterdrücken und die relevanten Signale herausfilterten kann. Dieser Filterprozess ermöglicht eine schnelle und präzise Wahrnehmung, dank der wir auch unser Gegenüber auf der nächsten Party verstehen.

Download audio podcast (82 MB | 35:59 min)

21.06.2017
Lebende (Hirn-)Tote?
Philosophische Fragen zu Hirntodkriterium und Transplantationsmedizin

Alexa Nossek, Institut für Medizinische Ethik und Geschichte der Medizin, Ruhr-Universität Bochum

Viele Menschen erklären sich zu Lebzeiten bereit, nach ihrem Tod Organe zu spenden. Doch wann ist der Mensch eigentlich tot und woran kann man es erkennen? Seit einigen Jahren wird intensiv über das Hirntodkriterium diskutiert. Manche Menschen haben diesbezüglich Zweifel. Im ersten Teil des Vortrags werden Hirntodkriterium und Nachweis des Hirntods medizinisch und rechtlich erklärt. Danach wird auf den Unterschied zwischen Todesbegriff (was heißt es, dass jemand tot ist?) und Todeskriterium (woran kann man erkennen, dass jemand tot ist?) eingegangen. Auch wird die Frage, inwieweit man sinnvoll sagen kann, dass hirntote Menschen wirklich tot sind, besprochen. Der dritte Teil des Vortrags beleuchtet die daraus folgenden ethischen Fragestellungen für die Praxis der Organtransplantation.

Download audio podcast (24,9 MB | 34:36 min)

Die Brain Cafés finden jeweils um 18:00 Uhr in der Universitätsbibliothek (UB), Etage 1, Raum 9 der Ruhr-Universität Bochum statt.

Hier finden Sie den Flyer vom Brain Café April bis Juni 2017.

Um Anmeldung wird gebeten.

Anmeldung Brain CafÉ

Wir bitten Sie um Anmeldung bei:

Ursula Heiler, MA

Tel.: +49(0)234-32-26682

Fax.: +49(0)234-32-14490

E-Mail: sfb874@rub.de


Brain CafÉ 2017

Veranstaltungen Sep bis Nov

September

Oktober

November

Flyer Brain Café Sep-Nov 2017


Veranstaltungen Apr bis Jun

April (mit Audio-Podcast)

Mai (mit Audio-Podcast)

Juni (mit Audio-Podcast)

Flyer Brain Café Apr-Jun 2017


Veranstaltungen Jan bis MÄr

Januar (mit Audio-Podcast)

Februar

März (mit Audio-Podcast)

Flyer Brain Café Jan-Mär 2017


Links

Brain Café Archiv