Brain Cafe

Brain CafÉ 2018

Brain Café - April bis Juni 2018

Brain Café in der Universitätsbibliothek der RUB

18.04.2018
VERHALTEN OHNE VERANTWORTUNG - KANN EINE KÜNSTLICHE INTELLIGENZ MORALISCH HANDELN?

Lukas Brand (Mag.-Theol.), Lehrstuhl für Philosophisch-Theologische Grenzfragen, Katholisch-Theologische Fakultät, Ruhr-Universität Bochum

Künstliche Intelligenz (KI) bestimmt bereits jetzt unseren Alltag. Sie steckt in unseren Handys, in Amazon, Netflix und Google. KI erkennt Krebszellen, spielt Schach und Poker besser als alle Menschen. Schon längst könnte KI auch unser Auto sicher durch den Straßenverkehr steuern. Wir übertragen künstlich intelligenten Maschinen zunehmend Autonomie. Damit steigt aber auch die Wahrscheinlichkeit, dass diese künstlichen Agenten moralische Probleme lösen müssen. Wie lassen sich KI-Systeme entwickeln, die zur autonomen Lösung moralischer Probleme in der Lage sind? Welche ethische Theorie lässt sich auf künstliche Agenten anwenden? Und welche Rolle spielt dabei der Versuch, menschliches Verhalten mit Hilfe eines künstlichen Gehirns zu simulieren?

16.05.2018
WER ES IN DEN BEINEN HAT, HAT ES AUCH IM GEHIRN – ÜBER DIE INTERAKTION VON MUSKELN UND GEHIRN

Prof. Dr. Daniel Hahn, Lehr- und Forschungsbereich Bewegungswissenschaft, Fakultät für Sportwissenschaften, Ruhr-Universität Bochum

Ohne Bewegung ist das Leben nichts, doch wie funktioniert sie? Menschliche Bewegungen sind das Ergebnis eines gezielten Einsatzes der Skelettmuskulatur unter den gegebenen physikalischen Bedingungen. Unsere Muskeln sind also die Motoren des Lebens. Doch gilt dabei das Vorurteil viele Muskeln gleich wenig Gehirn? Weit gefehlt, denn Bewegung funktioniert nur dann gut, wenn Gehirn, peripheres Nervensystem und Muskulatur miteinander kommunizieren. In diesem Vortrag wird gezeigt, was wir über das Zusammenspiel von Muskeln und Gehirn wissen (und was nicht) und, wie wir im Labor versuchen, die Interaktion von Muskeln und Gehirn besser zu verstehen.

20.06.2018
"MATRIX UNDER PRESSURE" - VERÄNDERUNGEN DER ZELLUMGEBUNG BEIM GLAUKOM

Dr. Jacqueline Reinhard, Lehrstuhl für Zellmorphologie & Molekulare Neurobiologie, Fakultät für Biologie & Biotechnologie, Ruhr-Universität Bochum

Das Glaukom (Grüner Star) stellt die zweithäufigste Erblindungsursache weltweit dar. Bei dieser Erkrankung kommt es in der Netzhaut zum Verlust von Nervenzellen und auch zu einer Schädigung des Sehnervs. Der Hauptrisikofaktor für das Glaukom ist ein erhöhter Augeninnendruck. Dieser schädigt nicht nur die Nervenzellen selbst, sondern verändert auch ihre Umgebung, die extrazelluläre Matrix. Diese Matrix besteht aus einem Proteinmix, der von den Zellen gebildet wird und ihr Überleben und auch ihren Untergang steuert. Ziel unserer Forschung ist es, die Funktion bestimmter Matrixbestandteile beim Glaukom zu entschlüsseln und so neue Therapiemöglichkeiten zu entwickeln.

Die Brain Cafés finden jeweils um 18:00 Uhr in der Universitätsbibliothek (UB), Etage 1, Raum 9 der Ruhr-Universität Bochum statt.

Hier finden Sie den Flyer vom Brain Café April bis Juni 2018.

Um Anmeldung wird gebeten.

Brain CafÉ - Januar bis März 2018

Brain Café in der Universitätsbibliothek der RUB

24.01.2018
Ungewolltes Erinnern, gezieltes Vergessen – Wie unser Gehirn mit unerwünschten Gedanken an die Vergangenheit umgeht

Dr. Gerd Waldhauser, Abteilung Neuropsychologie, Institut für Kognitive Neurowissenschaft, Ruhr-Universität Bochum

Unsere Erinnerungen bestimmen, wer wir sind und wie wir die Welt erfahren. Wir fürchten uns davor, Erinnerungen zu verlieren. Immer wieder aber denken wir an Erlebnisse und Erfahrungen, die wir eigentlich lieber vergessen möchten. Was geschieht in den Momenten, in denen ungewollte Erinnerungen in unserem Kopf auftauchen? Wie gelingt es unserem Gehirn, zwischen wichtigen und störenden Erinnerungen zu unterscheiden? Ist es möglich, unser Erinnern bewusst zu steuern? Neue Methoden erlauben uns, im Labor die hirnphysiologischen Muster einzelner Erinnerungen vom Zeitpunkt des Einspeicherns bis zum Abruf im Gehirn zu verfolgen und auch direkt in die Verarbeitung von Gedächtnisinhalten einzugreifen. Durch diese Fortschritte können wir das alltägliche Erinnern besser verstehen, aber auch psychische Krankheiten wie die posttraumatische Belastungsstörung behandeln.

Download audio podcast (68,3 MB | 56:39 min)

21.02.2018
Alzheimer - Neue Wege in der Grundlagenforschung

PD Dr. Dipl.-Ing. Thorsten Müller, AG Cell Signalling, Lehrstuhl für Biochemie II - Molekulare Biochemie, Ruhr-Universität Bochum

Die Alzheimer Forschung befindet sich an einem Wendepunkt: Viele der für Therapien gedachten Ansätze sind fehlgeschlagen und die Ursachen der Erkrankung erscheinen unklarer denn je. An der Ruhr-Universität Bochum etabliert sich gerade eine Arbeitsgruppe, die neue, möglicherweise ursächliche Mechanismen untersucht. Spielen etwa der Zellkern und das darin enthaltene Erbgut eine bislang unterschätzte Rolle und ist Alzheimer eine Art Krebs des Gehirns? Im Brain Café stellt die Arbeitsgruppe "Cell Signalling" Ihre Ansätze vor.

Download audio podcast (39,6 MB | 46 min)

21.03.2018
Fehler sollten beim Lernen vermieden werden! Oder vielleicht doch nicht?

Prof. Dr. Nikol Rummel, Pädagogische Psychologie, Institut für Erziehungswissenschaft Ruhr-Universität Bochum

Viele Instruktionsansätze gehen davon aus, dass es besser ist, beim Lernen keine Fehler zu machen. Ziel ist es oft, möglichst rasch eine fehlerfreie Leistung zu erzielen und den Erwerb korrekten Wissens zu fördern. Einige Studien zum sogenannten "Productive Failure" Paradigma weisen in eine andere Richtung. Frei nach der Redewendung "aus Fehlern wird man klug" zeigen diese Untersuchungen, dass fehlerhafte Lösungsversuche ohne unmittelbare Korrektur beim Lernen doch förderlich sein können. In diesem Vortrag sollen empirische Ergebnisse und theoriebasierte Überlegungen für beide Positionen diskutiert werden, um eine differenziertere Einschätzung zu ermöglichen.

Download audio podcast (28,9 MB | 33:09 min)

Die Brain Cafés finden jeweils um 18:00 Uhr in der Universitätsbibliothek (UB), Etage 1, Raum 9 der Ruhr-Universität Bochum statt.

Hier finden Sie den Flyer vom Brain Café Januar bis März 2018.

Um Anmeldung wird gebeten.

Anmeldung Brain CafÉ

Wir bitten Sie um Anmeldung bei:

Ursula Heiler, MA

Tel.: +49(0)234-32-26682

Fax.: +49(0)234-32-14490

E-Mail: sfb874@rub.de


Brain CafÉ 2018

Veranstaltungen April bis Juni

April

Mai

Juni

Flyer Brain Café April-Juni 2018

Veranstaltungen Jan bis März

Januar

Februar

März

Flyer Brain Café Jan-März 2018


Brain CafÉ Podcasts

2018

2017

2016


Links

Brain Café Archiv