Aktuelles aus dem SFB - 2014
19.11.2014 Wie Stress dem Gedächtnis hilft

Emotional bedeutende Informationen bleiben am besten in Erinnerung. Hinweis auf die Entstehung von posttraumatischen Belastungsstörungen. Beitrag im Wissenschaftsmagazin RUBIN hier.
Weiterlesen

06.10.2014 Blick ins 3D-Gehirn

Neue Erkenntnisse über die Arbeitsweise des Gedächtnisses erhielten Forscher der RUB jetzt durch ein neu entwickeltes computersimuliertes 3D-Modell des Hippocampus.
Weiterlesen

04.09.2014 Plastische Veränderungen im Gehirn

Wissenschaftler des SFB 874 berichten in PNAS: Neuronale Effekte neuartiger Behandlungsmethode nachgewiesen.
Weiterlesen

19.08.2014 Mit der Hand gelernt, mit dem Gesicht gekonnt

Training der Finger verbessert Tastsinn von Wangen und Lippen.
Weiterlesen

21.05.2014 Neue Erkenntnisse über Serotonin-Rezeptor

Serotonin-Rezeptor "5-HT2C" an der Regulation des Serotoninhaushalts im Gehirn beteiligt.
Weiterlesen

19.05.2014 SFB 874 wird weiter gefördert

Der seit 2010 bestehende SFB 874 (Sprecherin Prof. Dr. Denise Manahan-Vaughan) wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für weitere 4 Jahre gefördert.
weitere Informationen

15.05.2014 Kulturausflug nach Aachen

Doktorandinnen und Doktoranden des IRTG erleben im Rahmen eines IGSN-Ausfluges einen ganz besonderen Tag in Aachen.
Weiterlesen (in Englisch)

04.04.2014 Communicator-Preis 2014

DFG und Stifterverband ehren Prof. Dr. Onur Güntürkün (Biopsychologie, Fakultät für Psychologie) für die vorbildliche Vermittlung seiner Forschungen.
Weiterlesen

31.03.2014 Angst mit Licht abschalten

RUB-Forscher koppeln Sehpigmente an Serotoninrezeptoren. Lichtaktivierte Rezeptoren für die Analyse von intrazellulären Signalwegen.
Weiterlesen.