RUBENS Nr. 161 - 1. Juni 2012
RUB » RUBENS » Ausgabe 161 » Artikel

es lohnt sich!

Serie: Das Leitbild Lehre aus meiner Perspektive

Seit November 2011 erklären in einer kleinen Reihe in RUBENS verschiedene Mitglieder der RUB, was für sie das Leitbild Lehre bedeutet. Diesmal ist die Alumna Barbara Gierull dran.


Das macht das Leitbild an der RUB für mich lebendig: „Wir sind eine lebenslange Lerngemeinschaft, die zukünftige und ehemalige Studierende einbezieht. Qualität der Lehre ist für uns kein Zustand, sondern ein fortwährender Entwicklungsprozess...“ Diese Aussage im Leitbild Lehre kann ich nur unterschreiben. Als ehemalige RUBlerin ist es ein schönes und lebendiges Gefühl, immer noch dazuzugehören. Vor allem, wenn man im „hohen Alter“ (48) weitere und vertiefende Interessen entdeckt und diesen dann an seiner Uni nachgehen kann. Eigentlich ist es von Theologie zur Biblischen Archäologie kein großer Sprung, aber manchmal dauert es eben Jahr(zehnt)e, bis man es wagt – und dann ist eine Uni, auf die man sich verlassen kann, ein Glücksfall. Ein Beispiel? Vor einigen Monaten machte ich mich – nach Jahren – auf, die Fakultätsbibliothek der Theologen heimzusuchen, um einige Bücher anzusehen und ggf. auszuleihen. Und siehe da: Obwohl nicht alle Bücher da waren, waren unglaublich nette und hilfsbereite Bibliotheksmitarbeiterinnen da! Sie suchten mit mir, sie zeigten mir alles, sie gaben mir weitere Tipps... und sie machten es möglich, dass ich die Bücher eine Woche ausleihen konnte. Das ist gelebtes und lebenslanges Lernen!


Und das kann ich zur Umsetzung des Leitbilds beitragen: Als Ehemalige mit einem Vollzeitjob kann ich mich insoweit einbringen und zur Umsetzung des Leitbildes beitragen, als dass ich die RUB weiterhin als positives Beispiel mit mir und nach außen trage: Eine Uni, deren Betonfassaden auf den ersten Blick schon abschreckend wirken können, die aber eine Vielfalt von Möglichkeiten für Studierende bietet. Es ist eine Uni der kurzen Wege, d.h. auf dem Campusgelände an der RUB können Fächerkombinationen belegt werden, die kaum eine andere Uni bietet. In dieser Uni kann jeder lernen – was und wie auch immer und vor allem wann auch immer! Jungen Studienanwärtern diese Vorzüge der RUB darzustellen und anhand meines eigenen zurückliegenden Studiums zu beschreiben, das ist mein Beitrag zur Umsetzung des Leitbildes. Es lohnt sich, an der RUB zu studieren, und es lohnt sich, als Ehemalige den Kontakt zur RUB nicht aus den Augen zu verlieren… lebenslanges Lernen eben! Weiter so!

Kontakt: Barbara Gierull, Alumna Evangelische Theologie, Katholische Theologie, Islamwissenschaften; barbara.gierull@rub.de

ad, Foto: privat | Themenübersicht