RUBENS Nr. 149 - 1. Februar 2011
RUB » RUBENS » Ausgabe 149 » Artikel

Beste Azubis

Jede Menge Ehre fÜr zwei Auszubildende der RUB

Kurz vor Weihnachten gab es noch mal eine Auszeichnung. Dabei hatten die beiden (ehemaligen) Auszubildenden der RUB im Jahre 2010 bereits einige Preise bekommen. Marcel Hüther hat seine Ausbildung zum Feinwerkmechaniker an der Ruhr-Uni erfolgreich mit der Note Zwei plus abgeschlossen und macht nun sein Fachabitur. Da es 2010 im gesamten Handwerkskammerbezirk Dortmund und Lünen keinen besseren Feinwerkmechaniker gab, wurde der 20-jährige Bochumer als Kammersieger geehrt und qualifizierte sich automatisch für den Landes- und den Bundeswettbewerb, die noch nicht abgeschlossen sind. Anfang Februar erfährt Marcel Hüther, wie er dort abgeschnitten hat.

Auch Hendrik Redder konnte 2010 seine – um ein halbes Jahr verkürzte – Ausbildung an der RUB mit Prädikat (Note Eins) abschließen. Der mittlerweile 20-jährige Essener erlernte den Beruf des Fachinformatikers, dem er nun als Technischer Mitarbeiter im Rechenzentrum der RUB nachgeht. Im September 2010 ehrte ihn die IHK Bochum als einen der Prüfungsbesten in Bochum im Jahr 2010 mit dem Max-Greve-Preis (Pokal und Urkunde).

Ende Dezember waren Hüther und Redder bei Kanzler Gerhard Möller und Personaldezernentin Gabriele Frohnhaus eingeladen – zusammen mit ihren Ausbildern Joachim Fischer und Birgit Steiner sowie dem Leiter der Zentralen Ausbildung an der RUB, Frank Rous. Für ihre herausragenden Leistungen erhielten die beiden Urkunden sowie je einen Buch-Gutschein über 75 Euro.

ad, Foto: Nelle | Themenübersicht