RUB » RUB.2013 » Räume und Technik

Maßnahmen zu Räume und Technik

Mehr Räume

  • Universitätsforum
    Die RUB hat ehemalige Kirchenforum im UniCenter mit einer Gesamtnutzfläche von 3.548 m² angemietet und es zu einem „Universitätsforum (UFO)“ ausgebaut. Seit dem Wintersemester 2013/14 stehen 17 neue Seminarräume mit moderner Medientechnik und Platz für 8 bis 270 Studierende für den Lehrbetrieb zur Verfügung.
  • Overbergstraße 19
    Hier ist für den Doppelten Abiturjahrgang ein modernes Seminarzentrum entstanden. Neben vier Seminarräumen und zwei "Bewegungsräumen" für Gesundheitskurse gibt es auch einen Aufenthalts- und Arbeitsraum für Studierende. Eine Automatenstation mit kleinen Snacks und Getränken sorgt für das leibliche Wohl.
  • Mensa
    Um die Mensa zu entlasten, eröffnete das Akafö im Frühjahr 2014 die Campus-Gastronomie "Q-West" (ehemaliges Tutorienzentrum).
    Um weitere Lernplätze zu schaffen wurden die Mensa-Emporen Ost und West technisch aufgerüstet, sodass sie außerhalb der Speisezeiten als Lern- und Aufenthaltsort von Studierenden genutzt werden können. Beide Emporen verfügen über W-Lan, Steckdosen und LAN-Anschlüsse.Der Eingang befindet sich auf Ebene 02 der Mensa. Seit dem Wintersemester 2013/14 gibt es auch in der Mensa die Möglichkeit, Klausuren auszurichten.
  • Blue Square, Bongardstraße
    Der Blue Square bietet drei Vorlesungssäle mit je 90 Plätzen mit moderner technischer Ausstattung. Außerdem richtete die RUB Aufenthalts- und Kommunikationsflächen mit W-Lan und SB-Terminals (RUBICon) ein. Weitere Räume können für Tagungen, Ausstellungen und Konferenzen angemietet werden.
    Webseite Blue Square
  • Praktikumsräume Biologie und Biotechnologie
    Neues Mobiliar, zahlreiche Beamer, ein Internetanschluss für jeden Platz und dimmbare LEDs für optimales Arbeiten mit den Präparaten gehören seit Januar 2013 zur modernen Ausstattung des neuen Praktikumsraums der Fakultät für Biologie. 120 Studierende finden im NDEF 06/398 Platz – früher waren es nur 85. Der zweite Physiologiesaal im NDEF 06/356 konnte nach der Renovierung und Neugestaltung zum WS 2014/15 zur Nutzung freigegeben werden. Die Platzzahl erhöhte sich auf 75. Insbesondere dient der Raum für praktische Übungen mit Reagenzien im 3. und 4. Semester des Biologiestudiums.
  • Universitätsstraße 90/90a
    Innerhalb der Gebäude stehen zwei Seminarräume mit 20 und 40 Plätzen sowie eine CIP-Insel mit 50 Plätzen für den Lehrbetrieb zur Verfügung. Des Weiteren gibt es zahlreiche Büroflächen für Mitarbeiter der RUB.
  • Bochumer Fenster, Massenbergstraße 9-13
    Seit dem Wintersemester 2013/14 bieten zwei Vorlesungssäle Platz für rund 600 Studierende. Weitere Räume werden für Büros, Seminare, studentische Arbeitsflächen und eine Uni-Cafeteria genutzt.

Mehr Technik

  • Audimax
    Der große Saal des Audimax wurde mit moderner Medientechnik aufgerüstet. Dazu gehören eine neue Audioanlage sowie ein Hochleistungsbeamer, der eine störungsfreie Sicht bei Präsentationen auf die Großbildleinwand gewährleistet. Ein digitales Rednerpult komplettiert das audio-visuelle Kommunikationssystem. Damit auch ohne Tafelnutzung gearbeitet werden kann, stehen ein Smart Podium und ein Presenter (Dokumentenkamera) zur Verfügung. Somit sind seit dem Wintersemester 2013/2014 Vorlesungen mit bis zu 1.390 Studierenden möglich.
  • Hörsäle
    In Kooperation mit der Stabstelle eLearning wurden bereits vierzehn Hörsäle mit einer neuen Technik zur automatisierten Aufzeichnung von Lehrveranstaltungen (ECHO360) ausgestattet: Fünf Hörsäle im Hörsaalzentrum, drei in den Geisteswissenschaften, einer in den Naturwissenschaften, drei in den Ingenieurwissenschaften, ein Hörsaal im Universitätsforum sowie das Audimax. Alle weiteren Hörsäle werden über eine mobile Version des Aufzeichnungssystems ebenfalls bedient.

Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr

Alle Neuflächen liegen entweder im näheren Umfeld der RUB oder sind verkehrsgünstig in weniger als einer halben Stunde mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

Informationen zur Buchung der Neuflächen

Alle Neuflächen wurden mit den notwendigen Angaben zur Platzzahl, Medienausstattung und Mobiliar im System zur Buchung von Räumen ( i3v) eingepflegt, sodass sich alle Mitarbeiter über die infrage kommenden Nutzungsmöglichkeiten informieren können.

 

Foto: © RUB-Pressestelle, Marion Nelle