Sie werden auf die neue Instituts-Seite weitergeleitet...

http://radiologie.klinikum-bochum.de

Radiologie Bochum Ruhr-uni-Bochum
RUB

|Home |Historie |Pat.Info |Ausstattung |Nuklearmedizin |Mitarbeiter |Forschung |Stellen |DL |Links |Kontakt

 

Anregungen zur Homepage bitte an: webmaster@radiologie.cjb.net

Updates

 

Bucky-Arbeitsplatz

Bucky-Tisch für konventionelle Röntgenaufnahmen.
Der Name stammt von:

Prof. Dr. Gustav Bucky
1880-1963

  • Entwicklung des Steustrahlenrasters 1913

  • Bucky-Tisch

  • Bucky erhielt seine Ausbildung in Genf, Leipzig und Berlin. Er wurde Mitarbeiter am Röntgeninstitut des Rudolf-Virchow-Krankenhauses in Berlin bei Max Levy-Dorn, einem Pionier der Röntgenologie. 1923 wanderte er in die USA aus und wurde Leiter der radiologischen Abteilung Brownville-Hospitals in Brooklyn. 1929 kehrte Bucky nach Berlin zurück, wo er Nachfolger Ley-Dorns wurde. 1933 mußte er in die USA emigrieren. In verschiedenen Kliniken in New York konnte er seine Arbeit fortsetzen.

    Bucky hat mit der nach ihm benannten Blende - die zwischen Körper und Röntgenfilm angebrachten Raster zur Reduktion der Streustrahlung - einen wesentlichen Beitrag zur Qualitätsverbesserung in der Röntgendiagnostik geleistet. Neben der Bucky-Blende ist die Einführung der Grenzstrahltherapie - extrem weicher Röntgenstrahlen - die entscheidende wissenschaftliche Leistung Buckys.

    Bucky publizierte über 100 wissenschaftliche Arbeiten und besaß 94 deutsche und amerikansche Patente auf den Gebiet der Röntgentechnik.


    Top


    © Institut für Radiologie u. Nuklearmedizin | St. Josef-Hospital Bochum | Gudrunstr. 56 | D-44791 Bochum
    Tel: +49(0)234-509-3311 | Fax: +49(0)234-509-3307 | Klinikum der Ruhr-Universität Bochum
    last Update ---> 30.01.2013 <--- JOBO Radiologie; Statistik:

    eXTReMe Tracker