[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00126) 29.04.2003 14:14

Schülerwettbewerb zum Jahr der Chemie: Die schönsten Kristalle gibt's im Ruhr-Park


Bochum, 29.04.2003
Nr. 126


Die schönsten Kristalle gibt’s im Ruhr-Park
Gewinner der Schülerwettbewerbe zum Jahr der Chemie
Schon über 14.000 Gäste auf der Erlebnisausstellung


Weit über 14.000 Besucher allein an den ersten vier Tagen
lockte die Erlebnisausstellung „Der Stoff“ im Ruhr-Park
Einkaufszentrum an. Noch bis zum 1. Mai 2003 lädt der
Bochumer Beitrag zum Jahr der Chemie alle Interessierten
ein, „chemischer Detektiv“ zu werden. Fester Bestandteil der
von Wissenschaftlern der Ruhr-Uni konzipierten Ausstellung
sind auch die schönsten Kristalle, die beim
Schülerwettbewerb entstanden sind.

Preise: Kristalle ...

Gemeinsam mit dem Westfälischen Arbeitgeberverband der
Chemischen Industrie, Bochum (er stiftete die meisten
Gewinne), hat die Ruhr-Universität Bochum mittlerweile die
Preise in den drei ausgeschriebenen Kategorien verliehen:
Den Gewinn in der Kategorie „Kreative Kristallisation“
teilen sich zwei 7. Schulklassen aus Bochum: Die Klasse 7e
der Hildegardis Schule entwarf eine besonders originelle
Computerpräsentation ihrer bunten Kristalle. Die Klasse 7d
der Graf-Engelbert Schule stellte eine künstliche Druse und
zahlreiche farbenprächtige Kristalle her. Beide Schulklassen
können nun mit Freunden umsonst ins Kino gehen. Für die
gelungene Produktion einer Druse erhielt Helena Kremer
(ebenfalls aus Hagen) den zweiten Preis. Die drittschönsten
Kristalle (ein Alaun und ein Kupfersulfatkristall) hat Anja
Kortmann hergestellt.

... Seifenblasen und Projekte

In der Kategorie  „Pyramide aus Seifenblasen“ ging der Preis
an Katharina Gellrich, Felicitas Meisel und Julia Schwaab
(Ruhr-Gymnasium Witten) für die erfolgreiche Herstellung
stapelbarer Seifenblasen. Für „Das tollste Chemieprojekt“
wurden drei Preise vergeben: Das beste Projekt lieferte der
Leistungskurs Chemie der Jahrgangsstufe 12 der
Graf-Engelbert Schule Bochum: Der Kurs baute zwei
funktionstüchtige mittelalterliche Rennöfen nach: zur
Gewinnung von Kupfer und Eisen aus Erzen und dem
Schulgelände. Nun fährt der Kurs zum Universum Science
Museum in Bremen. Den zweiten Preis errang die Klasse 10nc
der Realschule Höntrop für die Dokumentation eines
experimentellen Unterrichtsprojekts zum Thema Glucose und
Photosynthese. Platz drei belegten Schüler des Freiherr vom
Stein Gymnasiums Kleve für die gelungene Präsentation einer
Alchemie-Show.

Kristalle in der Vitrine

Die schönsten Kristalle sind noch bis zum 1. Mai 2003 in
einer Vitrine im Ruhr-Park (vor der Kinderecke) zu sehen.
Sie sind Bestandteil der Erlebnisausstellung „Der Stoff“. Zu
den weiteren Attraktionen gehören Live-Experimente,
Schautafeln oder kostenlose Kinofilme. Das komplette
Programm steht im Internet:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pc2/jdc.html

Weitere Informationen

Gabriele Bresonik, Fakultät für Chemie der RUB, Lehrstuhl
für Physikalische Chemie II, Raum NC 7/74, Tel.
0234/32-26755, Fax: 0234/32-14183, E-Mail:
gabriele.bresonik@rub.de
Dr. Gerhard Schwaab, Fakultät für Chemie der RUB, Lehrstuhl
für Physikalische Chemie II, NC 7/71, Tel.: 0234/32-24256,
Fax: 0234/32-14183, E-Mail:
gerhard.schwaab@ruhr-uni-bochum.de


--
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB



zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch