[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00037) 11.02.2003 15:37

RUB-Sportwissenschaft: Ehrendoktorwürde für ARAG-Vorstandssprecher


Bochum, 11.02.2003
Nr. 37


Vorreiter der Sportunfallforschung
RUB-Ehrendoktorwürde für Michael Benninghaus
Zweiter Dr. h. c. der Bochumer Fakultät für
Sportwissenschaft


Weil er Sportunfällen aktiv auf den Grund geht, ernennt ihn
die Fakultät für Sportwissenschaft der RUB zum Ehrendoktor:
Michael M. Benninghaus, Vorstandssprecher der ARAG
Allgemeine Versicherungs-AG, ist seit zehn Jahren die
treibende Kraft in einem gemeinsamen Forschungsprojekt der
RUB und der ARAG Sportversicherung, in dem u. a. die
europaweit größte Datenbank zu Sportunfällen entstanden ist.
Für seine Verdienste ehrt die Bochumer Fakultät Benninghaus
mit der zweiten Ehrendoktorwürde, die sie seit ihrem
Bestehen verleiht. Am 18. Februar 2003 findet aus diesem
besonderen Anlass eine akademische Feier im Musischen
Zentrum der RUB statt (17.00 Uhr), die Medien sind herzlich
willkommen, Programm s. u.

Foto zum Herunterladen

Ein Foto von Michael Benninghaus steht am Ende dieser
Presseinformation zum Herunterladen bereit, s. u.

130.000 Sportunfälle

Seit 1987 arbeiten der Lehrstuhl für Sportmedizin (Prof. Dr.
Hermann Heck) und die ARAG Sportversicherung Hand in Hand.
Durch sein persönliches Engagement hat Benninghaus in den
vergangenen zehn Jahren maßgeblich dazu beigetragen, dass
dieses Projekt inzwischen national wie europaweit
seinesgleichen sucht. Mit aktiver Hilfe der deutschen
Sportverbände entstand in Bochum die größte Datenbank
Europas zu Sportunfällen mit ca. 130.000 Fällen, die der
Lehrstuhl für Sportmedizin betreibt und wissenschaftlich
betreut.

Wissenschaftstransfer in die Praxis

Benninghaus hat sich stets dafür eingesetzt, dass aus
wissenschaftlichen Analysen solide Grundlagen und
Präventivmaßnahmen abgeleitet werden, die in die Sportpraxis
einfließen. Um den Wissenschaftstransfer in die Praxis zu
unterstützen, hat Benninghaus die Arbeitsgemeinschaft
Sicherheit im Sport (ASiS) mit ins Leben gerufen. Sein
Steckenpferd ist der Skisport: Seit mehr als 25 Jahren
engagiert sich die ARAG für Sicherheit im Skisport, hat u.
a. die DSV-Skiwacht eingerichtet. Michael Benninghaus hat
die Tradition seiner Vorgänger fortgeführt und die
Skiunfallforschung weiter ausgebaut. Als Vorsitzender des
juristischen Beirats des Deutschen Skiverbandes (DSV) trägt
er dazu bei, den Sport sicherer zu machen: durch klare
Richtlinien und Empfehlungen zum Verhalten auf der Piste.

12 Infobroschüren: „Unfallverhütung im ...“

Die Ruhr-Universität und die ARAG haben in den vergangenen
Jahren zwölf Informationsbroschüren erstellt. Sie geben
Tipps und Empfehlungen, wie sich Unfälle vermeiden lassen,
z. B. im Fußball, Volleyball, Handball, Tennis, beim
Inline-Skaten und Mountainbiking, im Reitsport und natürlich
auch im alpinen Skisport. Die kostenlosen Broschüren sind
online bestellbar unter
http://www.arag-sport.de/de/unfallforschung/infoblaetter/

Weitere Informationen

Dr. rer. nat. Thomas Henke, Lehrstuhl für Sportmedizin,
Fakultät für Sportwissenschaft der RUB, OVBD 0/13, Tel.
0234/32-23112, E-Mail: thomas.henke@rub.de, Internet:
http://www.sicherheitimsport.de, http://www.arag-sport.de

Programm

Musikalische Einstimmung
Begrüßung durch den Dekan der Fakultät für
Sportwissenschaft, Prof. Dr. August Neumaier
Festvortrag: „Unfallverhütung als Thema der
Sportwissenschaft“, Prof. Dr. Albert Gollhofer, Institut für
Sportwissenschaft der Universität Freiburg
Musikalisches Zwischenstück
Festvortrag: „Unfallverhütung in der Sportpraxis,
dargestellt am Beispiel des alpinen Skisports“, Fritz
Wagnerberger, Präsident des Deutschen Skiverbandes,
Vizepräsident des NOK
Musikalisches Zwischenstück
Laudatio: Prof. Dr. Hermann Heck, Lehrstuhl für
Sportmedizin, RUB
Verleihung der Ehrendoktorwürde an Michael M. Benninghaus
durch den Dekan
Wort des Geehrten
Musikalischer Abschluss


--
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

JPEG image


zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch