[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00402) 02.01.2002 15:50

RUB trauert um Professor Hartmut Ehlich


Bochum, 02.01.2002
Nr. 2


RUB trauert um Professor Hartmut Ehlich
"Der kriegt auch einen Besenstiel ans Rechnen..."
Besondere Verdienste im Aufbau des Rechenzentrums


Die Ruhr-Universität Bochum trauert um Professor Dr. Dr. h. 
c. Hartmut Ehlich. Er war bis zu seiner Emeritierung 1996 
über 30 Jahre lang als akademischer Lehrer an der Fakultät 
für Mathematik und als Direktor des Rechenzentrums tätig 
gewesen. Ehlich starb am 21. Dezember 2001 nach langer 
Krankheit im Alter von 70 Jahren. Seine besonderen 
Verdienste für die Ruhr-Universität liegen im Aufbau des 
Hochschulrechenzentrums.

Sechs Studentengenerationen erlebt

Sechs Studentengenerationen und mehr als doppelt so viele 
Rechnergenerationen hatte er an der RUB erlebt - als Inhaber 
des Lehrstuhls für Mathematik V / Numerik sowie als Direktor 
des Rechenzentrums (RZ). Nach 61 Semestern, wenige Monate 
nach seinem 30jährigen Dienstjubiläum, wurde Professor 
Ehlich am 10. Juli 1996 emeritiert. Die Fakultät für 
Mathematik nimmt nun in Trauer Abschied von einem ihrer 
Gründungsväter.

Ehlich machte Teilnehmersystem TR440 in Bochum marktreif

Hartmut Ehlich hat die Gebiete der Angewandten Informatik 
und der Mathematik stets gleichgewichtig vertreten. So galt 
sein Augenmerk ebenso der modernen Numerischen Mathematik 
wie der Administrativen Programmierung, der 
Bibliotheksautomatisierung, der Betriebssystementwicklung 
oder dem Computerbau. Dank seiner Initiativen konnte das RZ 
sowohl der rasanten Entwicklung der Rechenanlagen als auch 
den steigenden Bedürfnissen auf der Nutzerseite folgen. Bei 
der damals noch recht kostspieligen Beschaffung von 
Großrechnern gab es natürlich auch Rechenzentren, die der 
komplizierten Technik skeptisch gegenüberstanden und den 
Telefunken-Rechner TR440, der mit Bochumer Hilfe marktreif 
geworden war, nicht haben wollten. So soll der 
Herstellerhinweis, dass der TR440 in Bochum bei Professor 
Ehlich doch sehr zufriedenstellend liefe, einmal von 
interessierter Seite mit dem Hinweis abgeschmettert worden 
sein: "Bei Ehlich? Das heißt gar nichts!! Wenn der will,
kriegt er auch einen Besenstiel ans Rechnen!"

13 Jahre Landesrechenzentrum

Mit einem Cyber 205 erhielt die RUB 1980 weltweit als erste 
Hochschule einen Vektorrechner und war 13 Jahre lang 
Landesrechenzentrum. In dieser Zeit sorgten ständig ca. 150 
Rechenprojekte aus ganz NRW für eine Auslastung des Rechners 
bis an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit. Mit der 
Stillegung dieses Sauriers der Rechentechnik halbierte sich 
schlagartig die gesamte Stromabnahme des Rechenzentrums der RUB.

Schützenhilfe für FU Hagen

Prof. Ehlich hat maßgeblich an der Gründung der 
Fernuniversität Hagen und am Aufbau der dortigen Fakultät 
für Mathematik und Informatik mitgewirkt. Für seine 
Verdienste um die Mathematik und Informatik erhielt er von 
der Hagener Fakultät 1981 die Ehrendoktorwürde.

Biografisches

Hartmut Ehlich wurde 1931 in Wuppertal-Barmen geboren. Nach 
dem Abitur studierte er von 1951 bis 1956 Mathematik und 
Physik an den Universitäten Köln und Tübingen und legte 1956 
sein Staatsexamen ab. Von 1956 bis 1962 war Ehlich Assistent 
am Mathematischen Institut und Rechenzentrum der Universität 
Tübingen tätig, wurde dort 1959 promoviert, habilitierte 
sich 1962 und gehörte dann erst als Oberassistent, später 
als Wissenschaftlicher Rat zur Leitung des Rechenzentrums. 
Prof. Ehlich leitete seit seiner Berufung zum Ordinarius im 
Jahre 1966 den Lehrstuhl für Mathematik V / Numerik und das 
Rechenzentrum als dessen Direktor. Seine wissenschaftlichen 
Schwerpunkte lagen in der Zahlentheorie, der konstruktiven 
Approximationstheorie und der praktischen Informatik.

Weitere Informationen

Hanspeter Zoller, LRD, Rechenzentrum der RUB, NAF 03/253, 
Tel. 0234/32-24003, Fax: 0234/32-14214, E-Mail: 
hanspeter.zoller@RuhrUniBochum.de


-- 
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB


zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch