[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00269) 17.09.2001 13:37

Zwischenbilanz der Einschreibung: Erstsemester starten gut informiert


Bochum, 17.09.2001
Nr. 267

Einschreibung läuft reibungslos
BA/MA-Umstellung ohne Chaos
Erstsemester starten gut informiert

Die ersten drei Wochen der Einschreibung zum Wintersemester
2001/2002 sind geschafft: 3305 neue Studierende haben sich
bereits immatrikuliert - das sind zehn Prozent mehr als am
Stichtag 15. September des Vorjahres. Dank einer guten
Organisation und umfassenden Informationsangeboten lief
bisher alles reibungslos ab. Auch die Einschreibung für die
neuen gestuften Studiengänge geht problemlos: „Die
Studierenden sind sogar besser informiert als bisher“,
stellt Peter Kardell (Universitätssekretariat) fest. 435
neue B.A.-Kandidaten gibt es bereits, und auch für das neue,
gestufte Lehramt haben sich über 300 Studierende
eingeschrieben.

Kurze Wartezeiten sinnvoll genutzt

„Lange Wartezeiten hatten wir nur an den ersten beiden
Tagen“, resümiert Eva Fischer von der zentralen
Studienberatung der RUB. Erfahrungsgemäß kommen dann immer
besonders viele Eilige, die sich lieber nicht auf die
empfohlenen Einschreibetage für die einzelnen Fächer
verlassen möchten. Wer die Empfehlungen jedoch beherzigt,
der braucht nicht lange zu warten, bis seine Nummer
aufgerufen wird – an manchen Tagen konnte man sogar direkt
durchstarten. In der Zwischenzeit können sich zukünftige
Erstsemester zu jeder Frage bei kompetenten Ansprechpartnern
informieren, sei es zur Fächerkombination, zu den
Abschlüssen, zum neuen Optionalbereich oder zu BAFöG-Fragen.
„Dank der guten Organisation und Beratung ist der
Informationsstand bei den Einschreibewilligen sehr gut“,
stellt Eva Fischer fest. „Das erwartete Chaos ist
ausgeblieben, alles ist wie immer.“

Sehr begehrt: Gestufte Studiengänge

Sehr gut kommt bei Studierwilligen die Umstellung vom
Magister- auf den gestuften Studiengang an. Viele
Studiengänge, in denen B.A. und M.A. den alten Abschluss
ersetzt, verzeichnen einen Zuwachs an Einschreibungen
gegenüber dem letzten Jahr, so etwa die Theologien,
Geschichte, Philosophie, Pädagogik, Anglistik und die
kleinen Fächer der Philologie. Viele, die sich wegen
Zugangsbeschränkungen noch für den Magisterstudiengang
einschreiben mussten, hätten sogar den B.A./M.A.-Abschluss
vorgezogen. Sie werden spätestens zum nächsten
Sommersemester die Gelegenheit haben zu wechseln.

Maschinenbau beliebt wie nie

Den größten Zuwachs der Einschreibezahlen gibt es mit 59
Prozent bei der Fakultät für Maschinenbau. Sie hat durch die
Einführung neuer, zukunftsorientierter Schwerpunkte ihr
Studienangebot modernisiert und außerdem Industriekontakte
geknüpft, die den Erstsemesterstudierenden einmalig die
Semestergebühr erspart.

Weitere Informationen

Zentrale Studienberatung der Ruhr-Universität, 44780 Bochum,
Tel. 0234/32-22435, Fax: 0234/32-14473, Email:
zsb@ruhr-uni-bochum.de


--
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB



zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch