[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00264) 11.09.2001 15:29

PK: Jahrestagung Biomedizinische Technik erstmals in Bochum


Bochum, 11.09.2001
Nr. 262


Bildgebung und Telemedizin retten Leben
Weltweit anerkannte Kompetenz an der RUB gebündelt
PK: Tagung der Biomedizinischen Technik in Bochum


Sehr geehrte Damen und Herren,

neue bildgebende Verfahren und Fortschritte in der
Telemedizin helfen, Krankheiten rechtzeitig zu erkennen und
im Notfall schneller einzugreifen. In diesen fachlichen
Schwerpunkten wie auch in anderen, etwa Mikrosystem- und
Endoskopietechnik, Kardiotechnik und Biomaterialien, hat
sich Bochum als Standort etabliert. Die Jahrestagung der
Deutschen Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE
(DGBMT), die größte deutschsprachige Veranstaltung dieser
Art, findet daher zum ersten Mal an der Ruhr-Universität
Bochum statt. Aus diesem Anlass lade ich Sie herzlich ein zu
einer

TERMIN

Pressekonferenz am Mittwoch, 19. September 2001, von 11.00
bis 12.00 Uhr im Senatssitzungssaal der Ruhr-Universität,
Gebäude UV, Etage 3, Raum 310.

Gesprächspartner & Themen

Als Gesprächspartner erwarten Sie die Tagungsleiter der BMT
2001, Prof. Dr.-Ing. Helmut Ermert (Institut für
Hochfrequenztechnik der RUB und Kompetenzzentrum für
Medizintechnik Ruhr, KMR) und Prof. Dr.-Ing. Jürgen Werner
(Institut für Biomedizinische Technik und KMR), der
Vorsitzende der DGBMT, Prof. Dr. rer. nat. Armin Bolz
(Institut für Biomedizinische Technik, Universität
Karlsruhe) sowie der Stellvertretende Vorsitzende der DGBMT,
Prof. Dr. med. Eckart Hahn (Direktor der Medizinischen
Klinik I, Universität Erlangen). Sie zeigen, wie sich
medizinischer Fortschritt durch Zusammenarbeit erzielen
lässt, welche neuen Wege es im Ultraschall gibt und welchen
Stand die Telemedizin und die Mini-Endoskopie erreicht
haben.

Fortschritt durch Zusammenarbeit

In Bochum wächst zusammen, was zusammengehört: Ingenieure
und Naturwissenschaftler kooperieren mit Medizinern
unterschiedlicher Fachrichtungen, um in der Biomedizinischen
Technik maßgeschneiderte Lösungen für die Patienten zu
entwickeln. Die Ruhr-Universität bietet dafür mit ihren
ingenieurwissenschaftlichen und naturwissenschaftlichen
Fakultäten sowie der Medizinischen Fakultät, mit der breiten
klinischen Ausbildung und dem KMR als „Keimzelle“ ideale
Voraussetzungen.

Bitte anmelden

Bitte melden Sie sich zur PK telefonisch (0234 / 32 – 22830)
oder per E-Mail (jens.wylkop@presse.ruhr-uni-bochum.de) an,
damit wir ausreichend Informationsmaterial für Sie
bereithalten können.

Ich würde mich freuen, Sie bei dieser Gelegenheit wieder in
der RUB begrüßen zu können.
Mit freundlichem Gruß


Dr. Josef König

--
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB



zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch