[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00191) 06.07.2001 12:50

Literaturwissenschaftler Harro Müller-Michaels emeritiert


Bochum, 06.07.2001
Nr. 192

Spielmacher „unserer Mannschaft“
Mitgestalter des Magisterreformmodels
Literaturwissenschaftler Harro Müller-Michaels wird
emeritiert


Einem der maßgeblichen Studienreformer der Ruhr-Universität
Bochum und nur schwer ersetzbares Mitglieder der
Fußballmannschaft der Professoren schlägt die akademisch
„letzte Stunde“. Nächsten Mittwoch wird
Literaturwissenschaftler und Literaturdidaktiker Prof. Dr.
Harro Müller-Michaels (Fakultät für Philologie der RUB) in
einer akademischen Feier emeritiert (13.7.2001, 15 Uhr H-GB
10). Gäste und Medien sind herzlich willkommen.

Programmfolge

Programmfolge: nach Begrüßung durch die Direktorin des
Germanistischen Instituts, Prof. Dr. Karin Pittner, und
Grußworten von Dekan Prof. Dr. Manfred Beyer und Rektor
Prof. Dr. Dietmar Petzina, spricht Prof. Dr. Heiner
Willenberg (Hamburg) die Laudatio. Im Anschluss daran hält
Prof. Müller Michaels seine Abschiedsvorlesung „Hermes geht
vorbei“ über den Hermes-Mythos in der Literatur.

„Lesen müsst ihr!“

Über 25 Jahre hat Müller-Michaels an der RUB Neuere deutsche
Literatur und ihre Didaktik gelehrt und in dieser Zeit mehr
als 500 Lehrern und Lehrerinnen der Region das
wissenschaftliches Handwerk beigebracht. In seiner Forschung
beschäftigte Müller-Michaels sich einerseits mit
literarischen Werken vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart -
zuletzt mit Uwe Johnsons „Jahrestagen“. Zum andern
begründete er den Literaturkanon für die allgemeinbildenden
Schulen und plädierte - auch im Zeitalter der neuen Medien -
für die Lektüre anspruchsvoller Bücher. Er beließ es aber
nicht bei Forderungen, sondern erprobte seine Theorien auch
in der Praxis. Am Kleist-Gymnasium in Bochum-Gerthe hat er
drei Jahre lang einen Kurs unterrichtet und die Erfahrungen
in einem Buch mitgeteilt („Deutschkurse“). Auch in der
Öffentlichkeit förderte und fordert Müller-Michaels das
literarische Gespräch, u.a. seit 1988 als Vorsitzender der
Literarischen Gesellschaft, Bochum, der ältesten kulturellen
Einrichtung der Stadt, deren Programm er seitdem gestaltet.

Streitbarer Studienreformer

Von 1996 bis 2000 war Professor Müller-Michaels Prorektor
für Lehre, Studium und Studienreform. Insbesondere letzterem
hat er sich in dieser Zeit gewidmet und wie kaum ein anderer
die Einführung gestufter Studiengänge maßgeblich
vorangetrieben. Der bundesweit anerkannte Vorsprung der RUB
bei der Entwicklung von Bachelor-/Master-Programmen wird der
Universität wahrscheinlich die Lehrerausbildung erhalten,
für die er sich in Forschung und Lehre stark gemacht hat.
1997 war er vom Senat für das Rektoramt der RUB
vorgeschlagen worden – und scheiterte im Konvent.

Biographisches

Harro Müller-Michaels, 1936 in Stettin geboren, hat von 1956
bis 1962 Germanistik, Anglistik, Pädagogik und
Leibeserziehung an den Universitäten Marburg und Münster
studiert. Nach erstem und zweitem Staatsexamen für das
Lehramt an Gymnasien wurde er 1964 mit einer Dissertation
über Heinrich von Kleist zum Dr. phil. promoviert. Er wurde
anschließend wissenschaftlicher Assistent, zunächst in
Wuppertal, dann in Osnabrück, ab 1967 Akademischer Rat an
der Uni Oldenburg. 1971 nahm er den Ruf auf den Lehrstuhl
für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur an der
Erziehungswissenschaftlichen Fakultät Bayreuth an. 1975
folgte Müller-Michaels dem Ruf der RUB auf den Lehrstuhl für
Didaktik der Germanistik in der Fakultät für Philologie .

Erfahrung in der Selbstverwaltung

Prof. Müller-Michaels hat reiche Erfahrung in der
universitären Selbstverwaltung. Schon in Bayreuth war er
von 1973 bis 1975 Dekan seiner Fakultät. Auch an der RUB war
er von 1984-87 Dekan der Fakultät für Philologie. Als
Prorektor für Lehre leitete er die Universitätskommission
für Lehre (UKL), die damals u.a. mit der Anpassung der
Prüfungs- und Studienordnungen an die Eckdatenverordnung und
mit der Beratung der erstmals vorgeschriebenen Lehrberichte
der Fakultäten beschäftigt war. Außerdem war Prof.
Müller-Michaels in den Jahren1994/95 Gutachter für
Evaluation der Lehre im Verbund norddeutscher Universitäten.






--
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB



zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch