[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00092) 06.04.2001 10:37

denk:2001 – mensch:gesellschaft


denk:2001 – mensch:gesellschaft

Von der Geschichte des Ruhrgebietes, über soziale Rollen von
Frauen in verschiedenen Religionsgemeinschaften bis zu
Kriminalitäts-phänomenen in Bochum

Zwölf der 68 aktuellen Forschungsprojekte, mit denen sich
die vier Bochumer Hochschulen am 19. und 20. Mai auf der
denk:2001 den Bürgerinnen und Bürgern in der Ruhrlandhalle
vorstellen, präsentie-ren sich unter der Überschrift
„mensch:gesellschaft“. Einige befas-sen sich direkt mit
unserer Stadt und der Region.

So bietet ein Projekt über einmalige Bibliotheksbestände
Einsicht in die Geschichte des alltäglichen Lebens, der
Arbeiterbewegung und des Bergbaus in der Region im 19. und
20. Jahrhundert. Ein zweites widmet sich in einer
Ausstellung 50 Jahren gemeinsamer Sozialarbeit der Kirchen
im Ruhrbergbau.

Zu entdecken sind auch die Ergebnisse eines
Langzeitvergleiches von 1975 bis 1998, die verschiedenen
Phänomenen von Kriminalität in Bochum nachspüren. Ein paar
Meter weiter wird der Frage nachgegangen, wie man die
Qualität der Arbeit in Bochumer Kindertagesstätten steigern
kann. Eines der zahlreichen Kooperationsprojekte zwischen
Hochschule und Praxis, die auf der denk:2001 der breiten
Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Oder interessiert Sie vor allem das Engagement der
Hochschulen für Stu-dierende, die sich eine Existenz als
Selbstständige aufbauen möchten? Auch hierzu wird Ihnen
denk:würdiges geboten.

Das Themenfeld mensch:gesellschaft präsentiert sich auf der
denk:2001 ausgesprochen bunt und vielfältig. Wer hierüber,
über die fünf weiteren Themenblöcke sowie das Gesamtprogramm
der denk:2001 weitere denk:anstöße bekommen möchte, kann
sich bereits jetzt umfassend und fortlaufend ergänzt im
Internet unter www.denk2001.de informieren. Hier finden sich
auch Kontakthinweise zu den Professorinnen und Professoren
sowie den vier Bochumer Hochschulen: der Ruhr-Universität,
der FH Bochum, der Technischen FH Georg-Agricola und der
Evangelischen FH Rheinland-Westfalen-Lippe.


--
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB



zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch