[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00085) 29.03.2001 12:37

Neuer China-Imbiss im Chinesischen Garten


Bochum, 01. April 2001
Nr. 86

Mit China-Imbiss Renovierung bezahlen
RUB investiert in Restauration und Restaurant
Ab Sonntag Bewirtung im Chinesischen Garten


Um die Kosten für die dringend notwendigen
Renovierungsarbeiten im Chinesischen Garten aufbringen zu
können, eröffnet die Ruhr-Universität Bochum am Sonntag, 1.
April 2001, 12 Uhr, neben dem Eingang des Chineschen Gartens
mit „LUB FU“ einen ersten China-Imbiss. Sie hofft damit,
zugleich die Attraktivität dieses so beliebten Ausflugsziels
der Bevölkerung Bochums und der des Ruhrgebiets weiter
steigern zu können.

Schlangenragouts und Bananen in Seetangsauce

„LUB FU“ bietet ab Sonntag Spezialitäten insbesondere aus
Shanghai und Südchina, darunter die so beliebten
Schlangenragouts und Karpfenstrudel sowie Bananen in
Seetangsauce. Die Genehmigung, auch Hunde auf den Speiseplan
zu nehmen, ist beantragt. Als Köche wechseln sich ab
Gaststudierende aus der RUB-Partneruniversität Shanghai, die
zuvor nachweisen mussten, auch in ihrem Heimatland bereits
Erfahrungen in Restaurantküchen erworben zu haben. Außerdem
erklärten sie sich aus Solidarität zum derzeit noch arg
renovierungsbedürftigen Chinesischen Garten bereit, gegen
einen nur symbolischen Lohn von DM 3,-/Stunde die Gäste zu
bewirten.

Wissenschaftler garantieren: „Bioküche“

Auch die Wissenschaftler aus der Fakultät für Biologie
wollen ihren Beitrag zu einer gesunden Bioküche leisten. Sie
werden täglich die Speisen in Labors der Fakultät
kontrollieren und auf diese Weise garantieren, dass auch
wirklich nur BSE und MKS freies Fleisch verarbeitet wird.

Marketingstudie verspricht baldigen Investitionsrückfluss

Bekanntlich wird der Chinesische Garten der RUB im Sommer
von Gartenbauarchitekten und Arbeitern aus Shanghai für rund
1 Mio. DM komplett renoviert. Nachdem eine Marketingstudie
von RUB-Wirtschaftswissenschafltern deutliche Aussichten auf
Gewinn für eine solche Investition in Aussicht gestellt
hatte, hat sich das Rektorat bereit erklärt, aus Mitteln der
Finanzautonomie 100.000 DM für die Um- und Ausbaumaßnahmen
zu investieren. Es ist zuversichtlich, dass es bereits vor
dem Ende des Sommersemesters diese Investitionssumme durch
Einnahmen aus dem Speisenverkauf einnehmen wird.




--
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB



zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch