[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00080) 27.03.2001 14:18

Australische Medienwissenschaftlerin Prof. Zöe Sofoulis zu Gast


Bochum, 27.03.2001
Nr. 81


„Container Technologien“ unter die Lupe genommen
Sommersemester: Neue Marie-Jahoda-Professorin an der RUB
Australische Medienwissenschaftlerin Prof. Zöe Sofoulis zu
Gast


Fürs Sommersemester 2001 hat die Marie-Jahoda Gastprofessur
für Internationale Frauenforschung der Ruhr-Universität
Bochum die australische Film- und Medienwissenschaftlerin
Zöe Sofoulis gewinnen können. Sofoulis ist Professorin für
Cultural Studies mit Schwerpunkt in feministischer Medien-
und Technologiekritik und leitet das Institut für “Cultural
Histories and Futures” an der University of Western Sydney.
Sie wird von April bis Juli 2001 an der RUB sein.

Foto im Internet

Ein Foto der Jahoda-Gastprofessorin Zöe Sofoulis finden Sie
weiter unten am Ende dieser Presseinfo.

Star Trek und Lady Di

Prof. Zöe Sofoulis zählt international zu den führenden
feministischen Theoretikerinnen der
Wissenschaftsphilosophie, Technologie- und Medientheorie. In
ihrem interdisziplinären Ansatz beschäftigt sie sich mit den
Neuen Technologien ebenso wie mit
wissenschaftsphilosophischen und -historischen Fragen, mit
der Psychoanalyse ebenso wie mit Heidegger. Entsprechend
interessant sind ihre Analysen des Lady Di-Phänomens, von
Star Trek und Künstlerinnen wie VNS Matrix. Dieser
interdisziplinäre Ansatz ist es auch, der sich hinter den so
genannten “Container Technologies” verbirgt. So nennt
Sofoulis die Neuen Technologien und leitet hieraus ganz
ungewöhnliche Konsequenzen für die Betrachtung der neuen
technischen Entwicklungen für das Feld der Kunst, der
Theorie und der Wissenschaft ab.

Seminar und Workshop

Prof. Sofoulis wird während ihres Aufenthalts an der RUB
(April bis Juli 2001) eine wöchentliche Lehrveranstaltung
durchführen, die Studierenden und Interessierten aller
Fachrichtungen offen steht. Mittwochs von 10 bis 12 h findet
ihr englischsprachiges Seminar zum Thema “Technocultures and
Gender” statt. Ein Workshop zum Thema “Future Bodies” ist
für Ende Juni 2001 geplant. Prof. Sofoulis steht während
ihres Aufenthaltes interessierten Institutionen und Gruppen
für Vorträge und Workshops bzw. Tagungen zur Verfügung.

Namenspatronin

Seit Ende 1994 gibt es an der RUB die
Marie-Jahoda-Professur. Sie wird seitdem zweimal jährlich
für ein Semester vergeben. Die Namenspatronin Marie Jahoda
aus Wien war Professorin für Sozialpsychologie in den USA
und Großbritannien und forschte u.a. zu den Themen
Arbeitslosigkeit und Vorurteilsstrukturen.

Weitere Informationen

Dr. Paula-Irene Villa, Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für
Sozialwissenschaft, Marie-Jahoda Gastprofessur, GC 04/501,
Tel.: 0234-32 22986, Fax 0234-32 14502, E-Mail:
paula.villa@ruhr-uni-bochum.de, Internet:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/femsoz





--
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

JPEG image


zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch