[ vorherige ] [ nächste ] [ Übersicht nach Zeit ][ alphabetische Übersicht ]

(00192) 10.07.2000 15:13

Prof. em. Paul Gerhard Klussmann erhält Bundesverdienstkreuz


Bochum, 10.07.2000 
Nr. 189

Prof. em. Paul Gerhard Klussmann erhält Bundesverdienstkreuz
Hohe Ehre für RUB-Germanisten und Deutschlandforscher
Förderer der Deutschen Einheit


Mit dem Bundesverdienstkreuz erster Klasse wird Prof. em.
Paul Gerhard Klussmann für seinen herausragenden Einsatz für
die internationale Zusammenarbeit der Universitäten und die
Förderung des Prozesses der Deutschen Einheit ausgezeichnet.
Der Leiter des Instituts für Deutschlandforschung, einer
zentralen wissenschaftlichen Einrichtung an der
Ruhr-Universität, wird den Orden am 14. Juli 2000 um 11 Uhr
(Senatssitzungssaal, Universitätsverwaltung, UV 3/310) durch
den Rektor der Universität, Prof. Dietmar Petzina
ausgehändigt bekommen. Die Medien sind herzlich willkommen.

Impulse für die Wiedervereinigung

Prof. Klussmann, der am 23. Februar 1923 geboren wurde, war
von 1971 bis 1988 als Germanist Lehrstuhlinhaber an der
Fakultät für Philologie der Ruhr-Universität. Seit mehr als
20 Jahren interessierte er sich für die vergleichende
Deutschlandforschung und Probleme der deutschen Politik.
Bedeutende Impulse gab er über seinen eigenen Fachbereich
hinaus besonders auf dem Gebiet der Erforschung der
deutschen Teilung und ihrer Überwindung. Sein
wissenschaftliches und persönliches Engagement, das auch
geflüchteten und übergesiedelten Schriftstellern aus der DDR
zugute kam, hat in Zeiten der politischen Teilung das
Bewusstsein für die nationale und kulturelle Einheit
Deutschlands lebendig gehalten. 

Erforschung des Einigungsprozesses

1978 gehörte Klussmann zu den Gründungsmitgliedern des
Arbeitskreises Literatur und Germanistik in der DDR, der
nach der Wende in "Internationaler Arbeitskreis Literatur
und Politik in Deutschland" umbenannt wurde. Seit 1989
leitet er das von ihm mitgegründete Institut für
Deutschlandforschung an der RUB, das fakultätsübergreifend
den deutschen Einigungsprozess erforscht und zu diesem Thema
Lehrveranstaltungen, Vorträge, Kongresse und Exkursionen
organisiert. 

Unterstützung junger, russischer Dozenten

Daneben leitet Klussmann seit 1995 das von ihm initiierte
"Modell Bochum zur Weiterqualifizierung für russische
Germanisten", das von der Volkswagestiftung gefördert wird.
Junge russische Dozentinnen und Dozenten haben so die
Möglichkeit zu zwei längeren Aufenthalten an der RUB, bei
denen sie sich weiterbilden können. Außerdem unterstützt das
Projekt, das sich reger Nachfrage erfreut, reformwillige
junge Wissenschaftler im schwierigen Prozess
kulturpolitischer Erneuerung in Russland. Trotz seines hohen
Alters arbeitet Klussmann bis heute aktiv am Verständnis und
der Freundschaft zwischen Deutschland und seinen
Nachbarstaaten. 


-- 
RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

Mit freundlichen Gruessen

Dr. Josef Koenig
RUB - Ruhr-Universitaet Bochum
- Pressestelle -
44780 Bochum
Tel: + 49 234 32-22830, -23930
Fax: + 49 234 32-14136
Josef.Koenig@ruhr-uni-bochum.de

Schauen Sie doch bei uns mal rein:
http://www.ruhr-uni-bochum.de/pressestelle

RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB - RUB

zurück zur Übersicht nach Zeit | alphabetisch